Reise ins Gestern, um das Heute zu retten [PM]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reise ins Gestern, um das Heute zu retten [PM]

      Während die Wii U dieses Jahr als letzten großen Titel wohl nur noch ein neues Paper Mario erhält, bekommt der ältere Nintendo 3DS noch so einige Meisterwerke. Ganz vorne mit dabei sind sicherlich Pokémon Sonne & Mond, doch wollen wir auch andere Spiele nicht vergessen. Da gäbe es beispielsweise noch Super Mario Maker for Nintendo 3DS, ein Port des Wii U-Klassikers. Doch nicht nur der Baukasten wechselt das System.

      Mit Dragon Quest VII: Fragmente der Vergangenheit wird ein legendäres Rollenspiel der alten Schule auf dem Nintendo 3DS komplett neu aufgelegt. Neue Features, verbesserte Grafik und viel mehr, machen das 3DS-Spiel wohl zur ultimativen Version des Spiels. Im Zuge des nahenden Releases hat Nintendo uns eine Pressemitteilung zukommen lassen, die das Spiel ein letztes Mal näher vorstellt. Viel Spaß beim Durchlesen.

      Reise ins Gestern, um das Heute zu retten

      Dragon Quest VII: Fragmente der Vergangenheit – der Rollenspiel-Klassiker in 3D feiert sein Europa-Debüt auf Nintendo 3DS

      Es muss doch eine Welt außerhalb dieser Insel geben! Das wollen die Freunde Renke, Prinz Gismar und Maribel beweisen. Dabei geraten sie unversehens in ein fantastisches Abenteuer, dessen Ausgang über das Schicksal ihrer Welt entscheidet. Ab dem 16. September können alle Nintendo-Fans die drei Helden und ihre Freunde auf einer spannenden Reise durch die Zeit begleiten. Denn an diesem Tag erscheint Dragon Quest VII: Fragmente der Vergangenheit exklusiv für die mobilen Konsolen der Nintendo 3DS-Familie. Der komplett in 3D überarbeitete Rollenspiel-Klassiker der traditionsreichen Dragon Quest-Serie kommt damit erstmals überhaupt in Europa auf den Markt.
      Und er ist nur einer von vielen Rollenspiel-Hits, die in diesem Jahr auf Nintendo 3DS gestartet sind, darunter Bravely Second: End Layer und Fire Emblem Fates.

      Über 50 Berufe mit speziellen Fähigkeiten
      Renke, Prinz Gismar und Maribel halten zusammen wie Pech und Schwefel. Um zu beweisen, dass noch etwas außerhalb ihrer Insel existiert, brechen die Freunde zu einer Reise auf, die sie weit in die Vergangenheit führt. Denn nur wenn es ihnen gelingt, den Glanz versunkener Kulturen wieder zum Leuchten bringen, retten sie die Zukunft. In dem unglaublich weitläufigen Abenteuer müssen sie mit Hilfe der Nintendo 3DS-Spieler die verstreuten Fragmente der Transittafeln wieder zusammenfügen. Mit ihnen gelangen die furchtlosen Helden zu neuen Orten und mysteriösen Dungeons – und bringen eine vergessene Welt in die Gegenwart zurück.
      Um im Kampf gegen die Mächte der Finsternis zu bestehen, können die Spieler in Dragon Quest VII: Fragmente der Vergangenheit zwischen mehr als 50 Berufen aus den unterschiedlichsten Klassen wählen. Ob Krieger, Zauberer oder Kampfkünstler – jede Klasse verfügt über spezielle Fähigkeiten und Strategien, die dabei helfen, im Kampf die Oberhand zu gewinnen. Wer spezielle Gegenstände benutzt, kann sogar Berufe ergreifen, die es ermöglichen, als Monster weiterzukämpfen. Beispielsweise als der stets freundlich dreinblickende Schleim, einem ikonischen Gegner der Dragon Quest-Reihe.

      Viele Wege führen zu neuen Dungeons
      Statt nur in die Rolle von Monstern zu schlüpfen, haben die Nintendo 3DS-Fans auch die Möglichkeit, über 200 unterschiedliche Typen von Ungeheuern aus verschiedenen Zeitebenen zu sammeln und in ihrem eigenen Monsterpark zu beherbergen. Einige Monster können spezielle, für Menschen unzugängliche Höhlen nach Fragmenten der Transittafeln durchstöbern. Diese wiederum öffnen Portale zu neuen Dungeons. Wer mit seinem Nintendo 3DS online geht, kann obendrein weitere, exklusive Tafeln herunterladen und damit zusätzliche Dungeons freischalten. Dort warten besonders mächtige Monster und seltene Waffen nur darauf, entdeckt zu werden. Die StreetPass-Funktion des Nintendo 3DS erlaubt es den Spielern zudem, Transittafeln untereinander zu tauschen.
      Die Spieler können hilfreiche Monster aber nicht nur in ihren Park einladen, sondern ihnen auch in einem anderen, dafür vorgesehenen Ort Zuflucht gewähren. Dort lassen sich mit ihrer Hilfe neue Gebäude und Siedlungen errichten. Denn letztlich geht es in dem neuen Spiel darum, die schönste aller Welten zu erschaffen und das eigene Dorf in den Ort zu verwandeln, an dem es sich am besten leben lässt.

      Die Reise geht weiter
      Die abenteuerliche Suche nach den Transittafeln beginnt am 16. September. Wer Dragon Quest VII: Fragmente der Vergangenheit im Nintendo eShop kauft, erhält zusätzlich ein kostenloses HOME-Menü-Design für seinen Nintendo 3DS. Alle, die in dem neuen Rollenspiel das Zeitreisefieber packt, dürfen sich jetzt schon auf die Fortsetzung der Serie freuen. Anfang 2017 erscheint auch Dragon Quest VIII: Die Reise des verwunschenen Königs für die Konsolen der Nintendo 3DS-Familie.

      Quelle: Nintendo-Pressemitteilung
      Twitter
    • hmm Ich selber habe damals nur wenige Teile (zuletzt VIII auf PS2) gespielt (mit der ich aber gut 120h beschäftigt war).

      Grundsätzlich erwartet dich:

      1. Rundenbasiertes Kampfsystem: Du solltest dich darauf einstellen, dass der Schwierigkeitsgrad und Storyverlauf linear abhängig voneinander ansteigen. Das heist die Kämpfe sind nicht nur durch schnelle Eingabe von A oder X erledigt! Du benötigst bei ziemlich jedem Boss eine Taktik, die du zuerst herausfinden musst. Nicht selten kommt es vor, dass du einen Boss verkacken MUSST um herauszufinden, welches Angriffschema er hat um in den dazugehörigen Runden möglichst viel Schaden zu blocken/abzuwehren. Zumindest musste ich bei DQ VIII ab und an nochmal nachleveln.
      2. Story und Charaktere:
        Was mir an Dragon Quest sehr gefällt ist, dass die Hauptprotagonisten zumeist einen eigenen Charakter mit Hintergrundgeschichte besitzen, die sehr liebevoll erzählt werden. Der erste Durchlauf bei DQ VIII kostete mich in etwa 70-80h. Soll heißen du solltest nicht erwarten, dass du in 20h-30h komplett durch bist.
      3. Nebenaufgaben:
        Was die Nebenaufgaben betrifft kann ich dir aus meiner Erinnerung leider nur über den oben bereits erwähnten VIII-Teil berichten. Es gab in diesem Teil die Möglichkeit Monster zu rekrutieren und sie in einer Arena einer Art Karriereleiter aufsteigen zu lassen gegen sehr großzügigen Belohnungen. Ich meine so ein ähnliches System habe ich in einem Trailer des kommenden 3DS Titels entdeckt. Jedes Monster nimmt eine Rolle (Verteidiger/Heiler/Angriff) ein. Je nach Gegnergruppe ist eine andere Variation der Rollen effektiver! Probieren wird/wurde also belohnt. Das ist aber nicht die einzige Beschäftigung, die man hat. So kann man Beispielsweise eine Menge Zeit damit verbringen, Orte zu erkunden, welche nicht Storyrelevant sind, aber einen Interessanten Einblick in die Hintergründe der Welt oder eines Protagonisten liefern.
      4. und vieles mehr...jedoch fällt mir spontan nichts mehr dazu ein.
      Ich für meinen Teil kann es kaum erwarten^^ viel Spaß schonmal, solltest du dich dafür entscheiden haben. Ich finde, das ist sehr gut investierte Zeit
    • eatfrishkirby schrieb:

      Ich hätte mal Interesse in die Dragon Quest-Reihe zu schnuppern :)
      Könnte mir jemand sagen, ob es eine gute Idee ist, mit diesem Teil einzusteigen? Mit welchen anderen Rollenspielen könnte man es vergleichen?
      Da Dragon Quest VII das Umfangreichste Spiel der Reihe ist, würde ich dir zu einem DS Teil raten. Dragon Quest IV, V, oder VI kurz gesagt, die Zenithia-Reihe. Aber keine Angst, alle 3 Spiele sind komplett unabhängig von einander. Teil V zählt bei vielen auch als bester Teil der Trilogie. Reinschauen ist also nicht verkehrt.

      Da die Dragon Quest Spiele sehr klassisch sind, kannst du sie mit vielen alten JRPG's vergleichen. Final Fantasy bis Teil 9, Chrono Trigger, Breath of Fire um nur einige alte Spiele aufzuzählen.
      Gerade Final Fantasy 9 musste sich damals 2000 gegen Dragon Quest 7 behaupten, weshalb FF9 sehr in die DQ Richtung ging. Wenn die FF9 gefallen hat, machst du mit DQ7 nichts verkehrt. (Sorry für das ganze Doppelgemoppel)

      Wichtig zu wissen ist, das die Dragon Quest Spiele nie die epische Story eines Final Fantasy hatten, sondern die Entwickler haben sich immer auf das Gameplay spezialisiert. Und das hat sich in all den Jahren kaum verändert.

      Edit: Habe gerade mal geschaut was die Nintendo DS Dragon Quest Spiel so gebraucht kosten und wenn du nicht ein paar € zuviel hast, rate ich dir davon ab. Der einzige Teil der da günstig zu bekommen ist, ist Teil 9.
      Ich persönlich fand den nicht so gut, was daran lag, das man keine festen Party-mitglieder hatte, sondern man hat sich 3 oder mehr Mitglieder selbst gebastelt ohne Hintergrundgeschichte oder irgendeinen Bezug zur Story.
      Wer EA Spiele kauft, unterstützt die schlechteste Firma Amerikas!!?!!


      Signature by LimeBowler - deviantART

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Yoemanic ()

    • Weiß zufällig jemand, ob die speziellen Transittafeln, die online verteilt werden, dauerhaft zur Verfügung stehen (wie damals die herunterladbaren Nebenquests bei Dragon Quest IX)? Ich habe nämlich im Moment keine Zeit für das Spiel und wollte es mir deshalb erst später kaufen. Allerdings möchte ich auch keine Download-Inhalte verpassen...
    • Luca77 schrieb:

      Weiß zufällig jemand, ob die speziellen Transittafeln, die online verteilt werden, dauerhaft zur Verfügung stehen (wie damals die herunterladbaren Nebenquests bei Dragon Quest IX)? Ich habe nämlich im Moment keine Zeit für das Spiel und wollte es mir deshalb erst später kaufen. Allerdings möchte ich auch keine Download-Inhalte verpassen...
      Auf Dauer sicherlich nicht aber ein paar Jahre sollten die Server schon zur Verfügung stehen. Spätestens wenn man dem 3DS den Stecker zieht wird Dragon Quest auch betroffen sein. Aber genau wird dir das noch niemand sagen können.
      Wer EA Spiele kauft, unterstützt die schlechteste Firma Amerikas!!?!!


      Signature by LimeBowler - deviantART
    • Yoemanic schrieb:

      Luca77 schrieb:

      Weiß zufällig jemand, ob die speziellen Transittafeln, die online verteilt werden, dauerhaft zur Verfügung stehen (wie damals die herunterladbaren Nebenquests bei Dragon Quest IX)? Ich habe nämlich im Moment keine Zeit für das Spiel und wollte es mir deshalb erst später kaufen. Allerdings möchte ich auch keine Download-Inhalte verpassen...
      Auf Dauer sicherlich nicht aber ein paar Jahre sollten die Server schon zur Verfügung stehen. Spätestens wenn man dem 3DS den Stecker zieht wird Dragon Quest auch betroffen sein. Aber genau wird dir das noch niemand sagen können.
      Danke für die Antwort. Mir ist natürlich klar, dass es die Tafeln nicht für immer geben wird. ;) Irgendwann wird das Nintendo Network auf dem 3DS natürlich abgeschaltet, das ist klar. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich das Spiel vorher spiele, ist jedoch recht hoch. ;) Mir ging es eher darum, ob die Tafeln nur zeitlich begrenzt verfügbar sind (z. B. 1 Monat oder 2 Wochen), wie z. B. die Download-Möbel bei Animal Crossing: New Leaf, oder eben bis zur Serverabschaltung, wie z. B. die Download-Nebenquests bei Dragon Quest IX oder die Download-Rätsel bei Professor Layton.