Ein neuer N64-Emulator schafft es auf den Xbox One Store

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein neuer N64-Emulator schafft es auf den Xbox One Store

      Da Spiele auf Konsolen eben nur auf der eigenen Hardware spielbar sind und man vielleicht nicht mehr Zugang zu dieser hat oder eben zu den Spielen, falls es sie nur in physischer Form gibt, haben sich einige Programmierer die Zeit genommen, um jene Spiele auch auf anderen Plattformen verfügbar zu machen. Die Emulatoren, die dabei entstanden, sind dazu fähig, so ziemlich alle Videospiele, die auf Konsolen erhältlich sind, flüssig und sogar in einer höhereren Auflösung als die des Originals darzustellen. Dabei sind diese zum Großteil nur auf dem PC verfügbar und gewisse auch auf Smartphones, denn um auf eine der neuen Konsolen erhältlich zu sein, muss es erstmal ein Prüfverfahren durchlaufen, um akzeptiert zu werden.

      Nun hat es aber, wie schon NESbox, ein weiterer Emulator auf die beliebte Konsole Microsofts geschafft. Er trägt den Namen "Win64e10" und es handelt sich dabei, wie der Name schon verrät, um einen N64-Emulator, der nun auf Windows PCs und Smartphones sowie der Xbox One erhältlich ist. Allerdings kostet er stolze 9,89 € und wird voraussichtlich nicht mehr lange dort verfügbar sein.

      Quelle: GoNintendo
    • Komisch das Nintendo zu dem letzten noch nichts gesagt hat. Echt ein Rätsel das da nicht genau kontrolliert wird was veröffentlicht wird. Bei den Indie Games kann man ja wenig machen, da die von der Community für die Community gemacht wurden.
      Na ja, anders als bei Nintendo kann Microsoft die wöchentlich veröffentlichten Spiele zum Glück nicht an einer Hand abzählen.
    • Uuh, uuuh, M$ lässt harmlose Software durch, die man nicht verbieten kann. Skandal!

      Pfäh~
      Ask | Twitter | Akira Channel | Sui-Forum

      "U3 befindet sich noch im der Aufbau." || Wann schreit der SEGA-Chor endlich "SÄÄÄÄGEEEE"?
      ♪♪♪ baGfYsGo5MI♥♥♥ | ZITRONENRANGER!

      E3+DinnerForOne "Hallo everyone! And Welcome!" [...] "Well, I'd like to ask Bill to translate for me."
      "The same procedure as last year, Mr Miyamoto?" ~ "The same procedure as every year, Bill."
      #FegMeineSchuhe | #Vorwärtsgeige | #TalesOfTheJassy | Pp3ehMXzFek| jFUdd9CPz00| BAfmW
    • Zitat von LinkKun19:

      Hab da mal die Xbox One eingeschaltet, um zu sehen ob es wirklich verfügbar ist. Ja ist, aber es kostet 9,89 €. Hätte nicht gedacht, dass es Geld kostet und dann soviel.

      Also wenn das stimmt, wäre das schon ziemlich dreist von den Entwickler. Es ist sowieso schon eine Grauzone mit den Emulatoren, aber anscheinend wissen die Entwickler wohl selber, dass der Emulator nicht lange verfügbar sein wird.

      Aber das hier in der News:

      Zitat von Aminator:

      Da Spiele auf Konsolen eben nur auf der eigenen Hardware spielbar sind und man vielleicht nicht mehr Zugang zu dieser hat oder eben zu den Spielen, falls es sie nur in physischer Form gibt, haben sich einige Programmierer die Zeit genommen, um jene Spiele auch auf anderen Plattformen verfügbar zu machen. Die Emulatoren, die dabei entstanden, sind dazu fähig, so ziemlich alle Videospiele, die auf Konsolen erhältlich sind, flüssig und sogar in einer höhereren Auflösung als die des Originals darzustellen. Dabei sind diese zum Großteil nur auf dem PC verfügbar und gewisse auch auf Smartphones, denn um auf eine der neuen Konsolen erhältlich zu sein, muss es erstmal ein Prüfverfahren durchlaufen, um akzeptiert zu werden.

      Nun hat es aber, wie schon NESbox, ein weiterer Emulator auf die beliebte Konsole Microsofts geschafft. Er trägt den Namen "Win64e10" und es handelt sich dabei, wie der Name schon verrät, um einen N64-Emulator, der nun auf Windows PCs und Smartphones sowie der Xbox One erhältlich ist. Allerdings wird er voraussichtlich nicht mehr lange dort verfügbar sein, also holt ihn euch, bevor Microsoft ihn wieder vom Store entfernt!

      Quelle: GoNintendo
      .....

      Dazu fällt mir echt nichts mehr ein. :thumbdown:
      There’s nothing quite like learning something new about a game you thought you already knew.
    • Zitat von Skerpla:

      Komisch das Nintendo zu dem letzten noch nichts gesagt hat. Echt ein Rätsel das da nicht genau kontrolliert wird was veröffentlicht wird. Bei den Indie Games kann man ja wenig machen, da die von der Community für die Community gemacht wurden.
      Na ja, anders als bei Nintendo kann Microsoft die wöchentlich veröffentlichten Spiele zum Glück nicht an einer Hand abzählen.
      Gesagt hatte Nintendo offiziel nichts dazu glaub ich. Aber ein Tag später wurde der Emulator schon wieder aus dem Store entfernt.... Gott sei dank.
      Sammel Amiibokarten der Serie 2 und 3. Bei Tauschinteresse einfach anschreiben.

      Bei Interesse am Gaming könnt ihr mich auch über die Nintendo Network ID kontaktieren.
    • Zitat von NeXit:

      Selbst wenn ich die Möglichkeit hätte Nintendo Spiele auf einer anderen Konsole zu spielen, würde sich das für mich falsch anfühlen. Nintendo Marken gehören einfach auf Nintendo Hardware. Es sei denn sie sind wegen NX in ein paar Jahren nur noch Dritt-Software Entwickler. ;) :ugly:
      Ich gehe sogar einen Schritt weiter und behaupte, dass selbst die EShop Emulationen auf der Wii U oder so sich falsch anfühlen.
      Ich will die Kassette einlegen und den SNES oder N64 Controller halten.
    • Zitat von ChrisSEMA:

      Also wenn das stimmt, wäre das schon ziemlich dreist von den Entwickler. Es ist sowieso schon eine Grauzone mit den Emulatoren, .....
      Warum sollte es ein Grauzone sein? Solange ich keinen einzigen Quellcodeteil der original Software vom Entwickler der Konsole benutze, kann ich einen Emulator bauen. Es geht ja darum ein System so nachzubauen, das sie wie das Original verhält, nur eben simuliert wird!
      Anders sieht es aus, wenn ich original Quellcode oder sogar teile vom NAND da reinoperiere, dann mache ich mich strafbar, solange der ursprüngliche Entwickler das nicht quelloffen gelegt hat.
      Somit ist deine Aussage erst einmal falsch!
    • Zitat von MetaKnightXL:

      Zitat von ChrisSEMA:

      Also wenn das stimmt, wäre das schon ziemlich dreist von den Entwickler. Es ist sowieso schon eine Grauzone mit den Emulatoren, .....
      Warum sollte es ein Grauzone sein? Solange ich keinen einzigen Quellcodeteil der original Software vom Entwickler der Konsole benutze, kann ich einen Emulator bauen. Es geht ja darum ein System so nachzubauen, das sie wie das Original verhält, nur eben simuliert wird!Anders sieht es aus, wenn ich original Quellcode oder sogar teile vom NAND da reinoperiere, dann mache ich mich strafbar, solange der ursprüngliche Entwickler das nicht quelloffen gelegt hat.
      Somit ist deine Aussage erst einmal falsch!

      Was bedeutet denn Grauzone? ;)

      Jedenfalls bezweifle ich stark, dass Nintendo solche Emulatoren jemals unterstützt. Wieso lassen sie die Emulatoren denn dann nicht im Store? Vielleicht, weil sowas Nintendo schadet?

      Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter: Ich könnte einen Hack zu jeden x-beliebigen Spiel von Nintendo anfertigen, und online anbieten, solange ich dabei keine originalen Inhalte aus dem Ursprungsspiel mithochlade. Das fällt alles unter die Grauzone. Nintendo unterstützt sowas unter keinen Umständen, können es aber auch nicht verbieten. Genau das war das Problem mit den Metroid Remake und dem Pokemon Fanspiel. Beide haben sich nicht daran gehalten und sind entsprechend zurecht offline genommen worden.
      There’s nothing quite like learning something new about a game you thought you already knew.