Netflix präsentiert den ersten Trailer zu Skylanders Academy

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Netflix präsentiert den ersten Trailer zu Skylanders Academy

      Activision Blizzard baut sein Skylanders-Universum mit einem weiteren großen Schritt aus und veröffentlicht am 28. Oktober die Animationsserie Skylanders Academy zu seiner erfolgreichen Spielereihe. Dadurch erhält die Reihe neben den Spielen und Figuren, ein drittes Standbein, welches nun in den Startlöchern steht. Passend zur baldigen Veröffentlichung gibt es nun einen ersten Trailer, der die tapferen Helden vorstellt. So kommen die talentierten jungen Krieger Spyro, Eruptor, Stealth Elf, Jet-Vac und Pop Fizz aus den verschiedensten Ecken der Skylands und werden an der Skylander-Akademie ausgebildet, um das Universum gegen das Böse zu verteidigen.



      Die neue Serie Skylanders Academy ist zunächst auf zwei Staffeln mit insgesamt 26 Episoden ausgelegt und ab dem 28. Oktober 2016 auf Netflix abrufbar.

      Quelle: YouTube
    • Hab den Trailer nur angeschaut, um zu sehen was Spyro so für einen Sprecher bekommen hat. Das die Serie im Vorfeld für mich nichts ist und sicher auch etwas kindisch geprägt ist (wie Sonic Boom).
      Skylanders habe ich von Anfang an bisher nie unterstützt und werde ich auch nicht, hauptsächlich wegen dem Verbrechen das Activision da Spyro angetan hat (und jetzt auch noch mit Crash, auch wenn ich von ihm nicht so ein großer Fan bin wie mit Spyro aber dennoch viele Erinnerung mit ihm hatte).
      Nintendo missbraucht Metroids Namen zum ankurbeln von Interesse und Verkäufen und Activision halt mit Spyro um schonmal eine große Menge an Fans anzusprechen und Interesse zu wecken. Man sollte niemals finde ich zu solchen Mitteln aus rein wirtschaftlichen Gründen greifen ohne auch wirklich des benutzten Charakters/Serie gerecht zu werden. Selbst dass Activision die Crash Games neu auflegt werden diese wahrscheinlich nur wenig an die Klassiker erinnern, selbst wenn sie gleiches mit Spyro tun werden, sehe ich da schwarz sie auch nur anzuspielen.
      Es ist recht traurig was man mit Spyro so in den letzten Jahren getrieben hat (vorallem auch dieses furchtbare neue Design) und schade, dass die Spielreihe wohl kaum eine Zukunft mehr haben wird und die alten Games das x-te mal durchzuzocken verliert auch irgendwann mal an Reiz.
      Nur im Gegensatz zu Metroid läuft es bei Skylanders leider andersrum, sie verdienen damit dumm und dämlich und bekommen somit kein Zeichen, dass die Fans Spyro in dieser Form nicht haben wollen. Sie werden ihn wohl immer weiter ausnutzen und keinem die Rechte hergeben, der gerecht mit ihm umgehen könnte.
    • In Legend of Spyro sah Spyro doch (zumindest als kleiner Drache) auch nicht viel besser aus. Wenn man ihn mit dem Klassischen Spyro vergleicht, stimmt es jedoch - sein aller erstes Design war definitiv besser. Jedoch muss ich auch anmerken, dass dieser Spyro wenigstens besser aussieht, als der in den Skylanders-Spielen. Nebenbei bemerkt ist das hier ein non-canon spin-off.

      Was mich hier richtig nervt sind die ganzen neuen Stimmen. Keine einzige deutsche Stimme ist wie in den Spielen. Und Kaos klingt ja mal mega grottig. Jetzt muss ich bei seiner Stimme immer an Fanboy von Fanboy & Chum-Chum denken... Würg. Da guck ich die Serie lieber auf englisch, die nebenbei bemerkt größtenteils original-Sprecher haben.

      Wenigstens hat man Spyro's frechen Charakter gut eingefangen. Das geht in den Spielen wegen den wenigen Dialogen zwischen Skylanders und NPCs ziemlich leicht unter... Spyro passt vollkommen in die Skylanders-Welt. Es ist nur einfach verdammt schade, dass er kaum noch zu Wort kommt. Das ist eigentlich das größte Problem in dieser Serie. Ansonsten ist Spyro nach wie vor der Spyro von damals (also der klassische, das wurde inzwischen durch diverse direkte Anspielungen bestätigt) und daher einer meiner besten Videospiel-Kindheitsfreunde.


      Pixel-Rotom-Pokédex