Mario Kart, Splatoon und The Legend of Zelda: Breath of the Wild für Nintendo Switch sollen "erweiterte Ports" sein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mario Kart, Splatoon und The Legend of Zelda: Breath of the Wild für Nintendo Switch sollen "erweiterte Ports" sein

      Leute hassten sie für ihre "angeblichen Insider-Infos", nun ist sie die Heldin des Tages. Emily Rogers, welche uns schon seit langer Zeit mit einigen Details versorgt, die wir eigentlich nicht wissen wollten – sogenannte Leaks oder Insider-Informationen – lag schon von Beginn an richtig. Sogar den plötzlichen Nintendo Switch-Vorschau-Trailer sagte sie voraus. Unterstützung erhielt sie dabei von Eurogamer, welche ähnliche Informationen über die damals noch als NX bekannte Plattform erhalten haben. Schlussendlich entpuppte sich das Hybrid-Konzept mit abnehmbaren Controllern, Joy-Con genannt, als wahr, wie wir gestern alle sehen konnten.

      Früher in diesem Jahr sprach Journalistin und Gaming-Insiderin Emily Rogers über vier Ports von Spielen, welche von der Wii U auf die neue Nintendo-Konsole geportet werden sollten. Darunter befanden sich The Legend of Zelda: Breath of the Wild, Super Smash Bros., Super Mario Maker und Splatoon. In einem neueren Tweet bezieht sie sich auf die Infos aus dem April. Zwei der damals aufgelisteten Ports sind bisher gezeigt worden – Zelda und Splatoon – wann oder ob uns die anderen noch erwarten, bleibt abzuwarten. Auffällig ist aber, dass sie als erweiterte Ports beschrieben wurden, was auf neue Inhalte hindeutet. Anzeichen davon bemerkten wir bereits im Vorschau-Trailer für Nintendo Switch, in dem man beispielsweise König Buu-Huu in Mario Kart sah. Mario Kart soll zudem – genau wie Splatoon – neben neuen Inhalten auch eine aufgebesserte Optik bieten.





      In einem weiteren Tweet geht Rogers auf den möglichen Super Mario Maker-Port ein und beschreibt die Situation als "knifflig". Ob das an einem möglicherweise fehlenden Touchscreen liegt, kann spekuliert werden. In jedem Fall soll der Port in Entwicklung gewesen sein.



      Quelle: Twitter (Emily Rogers) via My Nintendo News
    • Mich interessiert eigentlich nur Smash mit allen DLCs und einigen Erweiterungen. Splatoon war mir zu schnell langweilig, Mario Kart 8 finde ich eines der schwächsten Mario Karts, leider nicht mein Ding, da wären mir neue Teile wirklich lieber, also dürfen wir wohl wirklich lange auf Fortsetzungen warten. :rolleyes:
      N-Zone 02/17: "Wenn das mit der Switch besser laufen soll, muss Nintendo einen Kampfpreis von 200 Euro aufrufen - allerhöchstens 250 Euro."
    • Es ist schon sehr auffällig das bis auf Mario kein Switch only Spiel gezeigt wurde. Nur Wii U Ports. Das bestärkt mich darin, das der Trailer entweder wirklich frühzeitig gezeigt wurde oder man später (hoffentlich in diesem Jahr) noch in einer Direct richtig die Bombe an Spielen platzen lassen möchte.
    • Allein schon die Doppel-Items im Video lassen mich nicht gerade glauben, dass sie einfach nur MK8 aufblasen, denn dass man einfach keine Gegenstand-Reserven mehr extra horten kann, war in dem Teil ein sehr integraler Bestandteil vom Design und Balancing.

      Sowas wirft man doch nicht mal eben beim gleichen Spiel über den Haufen.
      Ask | Twitter | Akira Channel | Sui-Forum

      "U3 befindet sich noch im der Aufbau." || Wann schreit der SEGA-Chor endlich "SÄÄÄÄGEEEE"?
      ♪♪♪ baGfYsGo5MI♥♥♥ | ZITRONENRANGER!

      E3+DinnerForOne "Hallo everyone! And Welcome!" [...] "Well, I'd like to ask Bill to translate for me."
      "The same procedure as last year, Mr Miyamoto?" ~ "The same procedure as every year, Bill."
      #FegMeineSchuhe | #Vorwärtsgeige | #TalesOfTheJassy | Pp3ehMXzFek| jFUdd9CPz00| BAfmW
    • Och nö, also zumindest bei MK8 habe ich mir erhofft, dass sie wenigstens das (dem mit Abstand Best-verkauftesten Wii U Titel) exklusiv der Wii U beibehalten.
      Damit verliert die Wii U einen ganz großen Titel, der auch noch als eine noch bessere Version auf der Switch erscheint. :thumbdown:
      Die sollen wenn dann lieber Xenoblade oder Pokkén für Switch porten.
    • Zitat von Sperlink:

      Och nö, also zumindest bei MK8 habe ich mir erhofft, dass sie wenigstens das (dem mit Abstand Best-verkauftesten Wii U Titel) exklusiv der Wii U beibehalten.
      Damit verliert die Wii U einen ganz großen Titel, der auch noch als eine noch bessere Version auf der Switch erscheint. :thumbdown:
      Die sollen wenn dann lieber Xenoblade oder Pokkén für Switch porten.
      Xenoblade braucht essentiell das gamepad um zu funktionieren. Ohne kannst du das Spiel nur bis zu einem gewissen Punkt spielen. Und da die Switch keinen zweiten Bildschirm hat und wohl auch kein Touch wird das wohl nichts.
    • Zitat von Levy:

      Zitat von Sperlink:

      Och nö, also zumindest bei MK8 habe ich mir erhofft, dass sie wenigstens das (dem mit Abstand Best-verkauftesten Wii U Titel) exklusiv der Wii U beibehalten.
      Damit verliert die Wii U einen ganz großen Titel, der auch noch als eine noch bessere Version auf der Switch erscheint. :thumbdown:
      Die sollen wenn dann lieber Xenoblade oder Pokkén für Switch porten.
      Xenoblade braucht essentiell das gamepad um zu funktionieren. Ohne kannst du das Spiel nur bis zu einem gewissen Punkt spielen. Und da die Switch keinen zweiten Bildschirm hat und wohl auch kein Touch wird das wohl nichts.
      Was meinst du damit genau? Ich habe das Spiel ausschließlich auf dem Gamepad gespielt und kann mich nicht erinnern, das Touchpad genutzt zu haben.
    • WAS, Splatoon auf Switch ist ein Port?! Hoffentlich wird das offiziell dementiert. Bei Mario Kart fand ich's OK, da ich das Spiel nur wegen ein paar neuen Maps und Charakteren eh nicht nochmal gekauft hätte (zumindest wenn es beim Vollpreis läge), aber Splatoon? Da sah doch ALLES neu aus, ich dachte ein Nachfolger wäre nicht schwierig, einfach die gleiche Engine etwas verbessern, dann eine neue Oberwelt, Charaktere und Maps designen und fertig...
    • MarioMaker als Port... wie? Ich meine... das "GamePad" muss doch die ganze Zeit in der Docking-Station bleiben?

      Smash wäre mit allen DLCs + 3DS-Stages + Switch-Content ziemlich cool! :o

      Splatoon wäre auch interssant, aber kein Must-Have! Ich wäre ehrlich gesagt für ein Sequel mit einem richtigen Story-Mode... :)

      MarioKart8 ... mal schauen wie viel neuer Content dazu kommt! Wäre definitiv interessant!

      Schön wären ja Ports von den PlatinumGames, also Bayonetta1+2, sowie TheWonderful101! Oder XenobladeChroniclesX :o
    • Zitat von Bazinga:

      Zitat von Levy:

      Zitat von Sperlink:

      Och nö, also zumindest bei MK8 habe ich mir erhofft, dass sie wenigstens das (dem mit Abstand Best-verkauftesten Wii U Titel) exklusiv der Wii U beibehalten.
      Damit verliert die Wii U einen ganz großen Titel, der auch noch als eine noch bessere Version auf der Switch erscheint. :thumbdown:
      Die sollen wenn dann lieber Xenoblade oder Pokkén für Switch porten.
      Xenoblade braucht essentiell das gamepad um zu funktionieren. Ohne kannst du das Spiel nur bis zu einem gewissen Punkt spielen. Und da die Switch keinen zweiten Bildschirm hat und wohl auch kein Touch wird das wohl nichts.
      Was meinst du damit genau? Ich habe das Spiel ausschließlich auf dem Gamepad gespielt und kann mich nicht erinnern, das Touchpad genutzt zu haben.
      Das Ganze Frontier Nav spielt sich doch auf dem Gamepad ab und an einen Punkt im Spiel musst du Sonden setzen sonst kommst du in der Story nicht weiter ohne Gamepad geht das nicht.
    • Wirst ihr was, jetzt bin ich wirklich sauer.

      Zelda wurde immer oft verschoben, mit der Behauptung, das würde die Qualität des Spiels verbessern. Jetzt erfährt man, das die NX-Version besser und vorallem mehr Inhalt bekommt als die Wii U Version.