Nintendo 3DS-Spieletest: Picross 3D: Round 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo 3DS-Spieletest: Picross 3D: Round 2

      Die Reihe von Tüftelspielen mit dem Namen "Picross" kennen inzwischen viele von euch. Spätestens seit Veröffentlichung einer speziellen Zelda-Ausgabe als kostenlose Prämie im Rahmen des Belohnungssystems "My Nintendo" sind einige Fans hinzugekommen. Es gibt auch schon eine ganze Menge an Ablegern, jetzt erscheint aber der erst zweite Teil, der das Spielprinzip in die dritte Dimension verfrachtet. Wer jetzt neugierig geworden ist und mehr über Picross 3D: Round 2 für den Nintendo 3DS erfahren möchte, der sollte jetzt in unseren Test schauen.

      Hier geht es zum Spieletest!

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!
    • Ich bin immer noch etwas enttäuscht darüber, dass die sich nicht mehr die Mühe gemacht haben Animationen wie im Vorgänger für komplettierte Puzzles einzufügen. Das hatte dem ganzen einiges an Charme verliehen (Ist momentan nur ne Vermutung aus den Videos und der Demo, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die das geändert haben für die Vollversion am Freitag).

      Wie dem auch sei, es ist schon bestellt und ich werde es durchsuchten, wie alle Picross Spiele, die ich unter die Finger kriege.
    • Das Spiel hat ein Problem... und zwar sind viele viele Rätsel auf “schwer“ verbugt. Meine Frau spielte Picross 3D von 2010 bis heute regelmäßig. Das letzte Rätsel...den Drachen...haut sie unter 10 Minuten runter und der Donwloadbereich hatte irgendwann auch nichts mehr zu bieten... kurzum...sie ist ein Vollfreak in Sachen Picross 3d. Heute saß sie dann wie erwartet den ganzen Tag vor Round 2. Heute Abend fluchte sie rum....sämtliche Rätsel sind auf Schwierigkeit schwer nicht logisch zu lösen. Die Hilfe reagiert auch falsch. Ich hab mir das dann auch mal angeschaut und bat im Miiverse um Hilfe und alle kommen auf das Ergebnis, dass es Fehler sind.... und das ist eigentlich traurig bei nem Spiel was schon ein Jahr am Markt ist und nur Übersetzt werden musste.
    • Zitat von Zyraxx:

      und das ist eigentlich traurig bei nem Spiel was schon ein Jahr am Markt ist und nur Übersetzt werden musste.
      Und genau hier steckt das "Problem". Das Spiel wurde nur übersetzt und ansonsten nicht verändert. Ein Übersetzer wird keine bekannten Bugs beheben, wenn er nur fürs Schreiben bezahlt wird (und wohl auch nicht programmieren kann). Zumal eine Übersetzung meistens "blind" geschieht, also ohne das Spiel selber zu spielen.