Shuhei Yoshida äußert sich in einem Interview zur Nintendo Switch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Shuhei Yoshida äußert sich in einem Interview zur Nintendo Switch

      Wenn eine neue Konsole vorgestellt wird, schaut die Konkurrenz sehr genau hin, um vielleicht etwas vom neuen Kuchen abzuhaben. Als dann die Nintendo Switch vorgestellt wurde, äußerten sich viele Firmen und die Leute von Xbox ziemlich positiv über die Konsole, aber auch die PlayStation von Sony ist in diesem Gewerbe tätig. Shuhei Yoshida, Präsident von Sony Computer Entertainment Worldwide Studios, besitzt sogar zwei Wii U-Konsolen.

      In einem Interview mit DigitalSpy wurde Yoshida auch zur Nintendo Switch befragt. Er denkt, dass die Konsole ein einzigartiges Gerät sei. Es sei sehr interessant, dass Nintendo die Konsole so gestaltet hat, dass sie mehrere konventionelle Spiele in Bezug auf Eingaben und Knöpfe verwirklichen können und auch auf die Konsole bringen könnten. Er glaubt, dass es gut für die Core Gamers sei und die Marketing-Idee funktioniert habe. Weiterhin meint Shuhei Yoshida, dass Nintendo einen neuen Markt abdecken würde. Auf die Frage, ob auch Sony Spiele für Mobilgeräte (also Smartphones etc.) erstellen würde, wo Nintendo einen großen Erfolg bisher verzeichnen konnte, antwortete Yoshida, dass sie nicht wie Nintendo wären. Aber die mobilen Geräte sind ein großartiges Werkzeug, um die Fans von Sony und auch potentielle Spieler beziehungswiese Nicht-Spieler mit den PlayStation-Marken vertraut zu machen. Als letztes äußerte er, dass sie nach Möglichkeiten Ausschau hielten, um die Mobilgeräte gut nutzen zu könenn.

      Quelle: GoNintendo

      Super Mario Maker: Hyrule in Ruins: 5895-0000-02EA-2B14
    • Was ist an der Switch eigentlich einzigartig? Sie ist eigentlich mehr oder weniger ein Nvidia Shield Tablet und es gab auch einen anderen Hersteller der ziemlich exakt so etwas wie die Switch im Angebot hat (mir fällt der Name gerade nicht ein).
      Mir ist diese ganze Lobhudelei eigentlich zu viel. Man kann das Ding ja gut finden, aber weder ist das Konzept einzigartig und völlig neu. Noch hat Nintendo damit das Rad im Gamingbereich neu erfunden.
      Mal ein bisschen am Boden bleiben wäre ratsam ;)
    • Zitat von megasega1:

      Ach der knuffige Yoshida ^^ Der sieht immer wie so ein Knuffbärchen aus xD Wenn Sony im Mobile-Bereich die Fehler der Vita ausräumt, haben sie echt gute Chancen. Vor allem mal auf diesen memory Stick Pro Duo verzichten.
      Mit dem mobilen Bereich sind Smartdevices und nicht Handhelds gemeint. Und da hat Sony ja bereits angekündigt, dass sie auch Spieleapps veröffentlichen wollen.
      Aktuelles WiiU-Spiel: Xenoblade Chronicles X

      Aktuelles 3DS-Spiel: Fire Emblem Awakening

      Aktuelles N64-Spiel: Banjo-Tooie

      Aktuelles Smartphone-Spiel: Runemals
    • Zitat von Limoncello:

      Was ist an der Switch eigentlich einzigartig? Sie ist eigentlich mehr oder weniger ein Nvidia Shield Tablet und es gab auch einen anderen Hersteller der ziemlich exakt so etwas wie die Switch im Angebot hat (mir fällt der Name gerade nicht ein).
      Mir ist diese ganze Lobhudelei eigentlich zu viel. Man kann das Ding ja gut finden, aber weder ist das Konzept einzigartig und völlig neu. Noch hat Nintendo damit das Rad im Gamingbereich neu erfunden.
      Mal ein bisschen am Boden bleiben wäre ratsam ;)
      Richtig, aber letzten Endes ist die Switch die konsequente und perfektionierte Weiterentwicklung der Wii U. Du meinst neben Nvidias Shield sicher das AIKUN Morphus X300.. Ähnlichkeiten sind nicht zu leugnen. Aber ich denke, Nintendo bzw. Nvidia sind patentrechtlich abgesichert und hatten diese Idee vermutlich früher. Im Web kann man übrigens lesen, dass Nvidia die komplette Shield-Produktion eingestellt hat (vermutlich wegen Switch). Und was sagt uns das alles? Richtig: Die Idee von Nvidia und Aikun ist genial, aber diese zum Erfolg zu führen ist schon schwieriger. Mit einem Schwergewicht wie Nintendo als Partner ist das natürlich wesentlich einfacher. Das ist auch der Grund, warum mittlerweile schon fast jeder SWITCH kennt, aber von Shield und Aikun Morphus noch nie was gehört hat :)
    • Die Switch ist keineswegs innovativ, als einzigartig würde ich sie aber schon eingeschränkt bezeichnen. Nvidia Shield und AIKUN Morphus X300 haben das große Problem von Android, wofür es schlicht keine Games gibt, für die sich ein solches Gerät lohnt. Für PC-Streaming gibt es auch andere Möglichkeiten, da das Streaming ja ohnehin stets nur im selben Netzwerk funktionierte.

      Nun kommt aber die Switch, die konsequente Weiterentwicklung de Wii U, in ähnlicher Form wie ein Tablet mit Verbindungsmöglichkeit zum TV, mit viel Power und dem "Nintendo Öko System", für welches hochkarätige und aufwendige Spiele erscheinen. Welcher Hersteller kann das sonst noch von sich behauten?

      Die Vita war meiner Ansicht nach da schon sehr ähnlich, allerdings war sie weltweit ein Flop. Warum? Weil sie keine eigenen Spiele bekam und die, die veröffentlicht wurden, sind ausschließlich Ports. Daher hoffe ich doch sehr, dass die Switch nicht genauso zur "Port" Konsole wird, wonach es aber leider momentan aussieht.
    • Zitat von Limoncello:

      Was ist an der Switch eigentlich einzigartig? Sie ist eigentlich mehr oder weniger ein Nvidia Shield Tablet und es gab auch einen anderen Hersteller der ziemlich exakt so etwas wie die Switch im Angebot hat (mir fällt der Name gerade nicht ein).
      Mir ist diese ganze Lobhudelei eigentlich zu viel. Man kann das Ding ja gut finden, aber weder ist das Konzept einzigartig und völlig neu. Noch hat Nintendo damit das Rad im Gamingbereich neu erfunden.
      Mal ein bisschen am Boden bleiben wäre ratsam ;)
      Nenn doch mal ein Hersteller, der sein Konzept der Spieleplattform vorher so durchdacht zu Ende gebracht hat wie Nintendo? Und das auch offensiv als Hybrid-Spieleplattform vermarktet, auf der du Zuhause und unterwegs auch große Titel zocken kannst, die du normalerweise nur von PC und Konsole kennst! Alles, was man bisher kannte, hatte einen anderen Fokus und war, wenn überhaupt, nur eine Erweiterung des Smartphone-/ Mobile-Spielemarktes.
      Nintendo bringt eine Spieleplattform mit Features, die bei anderen entweder beiläufige Spielereien waren oder nur halbgar integriert wurden.

      Nvidia hat das Shield, ja. Aber wer hat denn je davon gehört außer eingefleischte Core-Gamer? Für mich war Shield bisher auch immer ein Streaming-Handheld, dass man an den PC schließt und seine PC-Spiele auf dem Handheld streamt und auf dem Sofa spielt. Das es mittlerweile auch eigenständig als Android-Handheld funktioniert, hat doch keine Sau mitbekommen. Und es bleibt ja dann nur ein Mobile-Gaming-Gerät.
      Und Tablets mit Controllern ähnlich den Joycons gab es z.B. auch für iPad schon. Aber eben nur als wenig durchdachtes und nicht voll kompatibles Gimmick. Das Tablet blieb trotzdem Tablet und war deswegen nicht automatisch eine Spieleplattform (beim Switch ist es genau umgedreht, da ist die Tablet-Funktion das Gimmick). Zumal du eh nur Mobile-Games spielen konntest und keine großen Titel.

      Nintendo ist der erste Hersteller, der quasi aus vielen nicht zu Ende gedachten Gimmicks in der Vergangenheit eine funktionierende Spieleplattform für den Spielemarkt außerhalb von Handyspielen erstellt hat. Wie Apple damals mit dem iPhone. Vorher waren Smartphones klobige, kompliziert benutztbare Computer, die keiner wollte. Bis Apple aus den Potenzialen eine intuitive und leicht nutzbare Plattform erstellt hat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DaRon ()

    • Zitat von DaRon:

      Zitat von Limoncello:

      Was ist an der Switch eigentlich einzigartig? Sie ist eigentlich mehr oder weniger ein Nvidia Shield Tablet und es gab auch einen anderen Hersteller der ziemlich exakt so etwas wie die Switch im Angebot hat (mir fällt der Name gerade nicht ein).
      Mir ist diese ganze Lobhudelei eigentlich zu viel. Man kann das Ding ja gut finden, aber weder ist das Konzept einzigartig und völlig neu. Noch hat Nintendo damit das Rad im Gamingbereich neu erfunden.
      Mal ein bisschen am Boden bleiben wäre ratsam ;)
      Nenn doch mal ein Hersteller, der sein Konzept der Spieleplattform vorher so durchdacht zu Ende gebracht hat wie Nintendo? Und das auch offensiv als Hybrid-Spieleplattform vermarktet, auf der du Zuhause und unterwegs auch große Titel zocken kannst, die du normalerweise nur von PC und Konsole kennst! Alles, was man bisher kannte, hatte einen anderen Fokus und war, wenn überhaupt, nur eine Erweiterung des Smartphone-/ Mobile-Spielemarktes.Nintendo bringt eine Spieleplattform mit Features, die bei anderen entweder beiläufige Spielereien waren oder nur halbgar integriert wurden.

      Nvidia hat das Shield, ja. Aber wer hat denn je davon gehört außer eingefleischte Core-Gamer? Für mich war Shield bisher auch immer ein Streaming-Handheld, dass man an den PC schließt und seine PC-Spiele auf dem Handheld streamt und auf dem Sofa spielt. Das es mittlerweile auch eigenständig als Android-Handheld funktioniert, hat doch keine Sau mitbekommen. Und es bleibt ja dann nur ein Mobile-Gaming-Gerät.
      Und Tablets mit Controllern ähnlich den Joycons gab es z.B. auch für iPad schon. Aber eben nur als wenig durchdachtes und nicht voll kompatibles Gimmick. Das Tablet blieb trotzdem Tablet und war deswegen nicht automatisch eine Spieleplattform (beim Switch ist es genau umgedreht, da ist die Tablet-Funktion das Gimmick). Zumal du eh nur Mobile-Games spielen konntest und keine großen Titel.

      Nintendo ist der erste Hersteller, der quasi aus vielen nicht zu Ende gedachten Gimmicks in der Vergangenheit eine funktionierende Spieleplattform für den Spielemarkt außerhalb von Handyspielen erstellt hat. Wie Apple damals mit dem iPhone. Vorher waren Smartphones klobige, kompliziert benutztbare Computer, die keiner wollte. Bis Apple aus den Potenzialen eine intuitive und leicht nutzbare Plattform erstellt hat.

      Es geht nicht darum wer dieses Konzept am besten durchdacht und am Ende am erfolgreichsten auf dem Markt damit ist.
      Es war einfach nur schlicht und ergreifend nicht Nintendo die dieses Konzept entwickelt und erdacht haben, jedoch wird es oft genau so dargestellt.

      Ich kann auch nicht behaupten dass Samsung den Fernseher erfunden hat, nur weil sie am meisten davon verkaufen.
    • Eine Innovation ist es, wenn eine Idee erstmalig wirtschaftlich erfolgreich umgesetzt wurde. Alle Geräte, die hier genannt wurden, waren Flops. Die Switch könnte durchaus wirtschaftlich erfolgreich sein und ist deshalb aus meiner Sicht als Innovation einzustufen.
      Aktuelles WiiU-Spiel: Xenoblade Chronicles X

      Aktuelles 3DS-Spiel: Fire Emblem Awakening

      Aktuelles N64-Spiel: Banjo-Tooie

      Aktuelles Smartphone-Spiel: Runemals
    • Zitat von HonLon:

      Die Vita war meiner Ansicht nach da schon sehr ähnlich, allerdings war sie weltweit ein Flop. Warum? Weil sie keine eigenen Spiele bekam und die, die veröffentlicht wurden, sind ausschließlich Ports. Daher hoffe ich doch sehr, dass die Switch nicht genauso zur "Port" Konsole wird, wonach es aber leider momentan aussieht.
      Das stimmt meiner Meinung nach so jetzt aber nicht. Gute Spiele hatten wir tatsächlich (Uncharted, Assasins Creed Liberation, Teraway, little big Planet, Killzone Mercenary, Call of Duty, Minecraft etc.) Zumindest Die ersten 2 Jahre.

      Ich denke das System scheiterte an der blöden Spiecherkartenpolitik, dem damals recht hohen Konsolenpreis und dem schlechten bzw. nicht vorhandenen Marketing.
    • Zitat von NiklasN12:

      Das stimmt meiner Meinung nach so jetzt aber nicht.
      Die Konsole bestand zwar nicht nur aus Ports und hatte sicherlich das eine oder andere gute Spiel, trotzdem waren dies nur kleine Versionen der bereits bekannten Playstation-Marken. Die PS Vita hatte insoweit keine Alleinstellungsmerkmale.

      Der 3DS läuft auch so gut, weil Spiele wie Pokémon darauf erscheinen, so dass neben dem mobilen Aspekt eben auch die Spieleauswahl wichtig ist.

      Die Speicherkarten waren natürlich total dämlich und haben die Konsole unnötig runtergezogen.
      N-Zone 02/17: "Wenn das mit der Switch besser laufen soll, muss Nintendo einen Kampfpreis von 200 Euro aufrufen - allerhöchstens 250 Euro."
    • @Splatterwolf

      Das selbe könnte man genauso auf den 3DS ziehen. "Nur" viele Versionen von Nintendo Marken.

      Und klein sind die Vita Spielchen jetzt auch nicht wirklich. Ich hatte damals schon bis zu 120 Stunden in ein Spiel gesteckt.

      Nu so. Ich will die Vita nicht in Schutz nehmen. Bin ja auch auf Nintendos Seite :D , aber -wie schon erwähnt- das Marketing und Die Speicherkarten haben zum Tod der Konsole beigetragen.
    • @NiklasN12

      Das kannst du eben nicht 1:1 auf den 3DS übertragen.

      Nenne mir eine Marke mit der Zugkraft von Pokémon, Animal Crossing, Tomodachi Life uvm., die auf der Vita stattgefunden haben?!

      Es gab eben nur die kleinen Brüder der bekannten Playstation-Marken. Keine eigenen Ideen. Mittlerweile portet man sogar Spiele von der Vita auf die große Konsole. Die meisten Vita-Spiele erhalten mittlerweile eine Doppelveröffentlichung auf der PS3 bzw. PS4.

      Mir fällt nur Tearaway ein, was zeitweise exklusiv war, aber die Massen nicht im Ansatz begeistern konnte.

      Ich denke schon, dass die Spiele auch ein großer Grund waren. Sony hat dann auch den Spielehahn irgendwann zugedreht, selber bringen sie ja keine Games mehr.
      N-Zone 02/17: "Wenn das mit der Switch besser laufen soll, muss Nintendo einen Kampfpreis von 200 Euro aufrufen - allerhöchstens 250 Euro."
    • Eben. Da gab es keine große Zugkraft. (Naja vlt. Uncharted) Die Vita hatte allerding zumindest anfangs keine schlechtere Spielebibliothek als die Psp. Und die verkaufte sich ja ganz gut.

      Pokemon ist zwar eine riesige Marke, würde aber nie den 3ds alleine ziehen. Durch gescheites Marketing etc. hätte die Vita ein kleiner Erfolg werden können.

      Die Ports (von Vita auf Heimkonsole) kamen auch erst viel später, wo Sony die Vita größtenteils schon abgeschrieben hatte.
    • Zitat von Limoncello:


      Es geht nicht darum wer dieses Konzept am besten durchdacht und am Ende am erfolgreichsten auf dem Markt damit ist.
      Es war einfach nur schlicht und ergreifend nicht Nintendo die dieses Konzept entwickelt und erdacht haben, jedoch wird es oft genau so dargestellt.
      Doch. Genau darum geht es. Es geht darum, wer das Konzept massenmarkttauglich macht. Und nicht, wer vielleicht einen Ansatz versucht und auf Grund von Eingeschränktheit, Undurchdachtheit, Fehler oder Unausgereiftheit am Markt scheitert. Nvidia hat ein Handheld gebaut mit dem du unterwegs Handyspiele zocken kannst und einen PC benötigst, wenn du deine AAA-Titel auf dem Teil zocken willst. wenn du eine Idee hast und damit nix vernünftiges anstellst, dann bist du gescheitert. Die Innovation bei Nintendo liegt darin, ein Konzept geschaffen zu haben mit dem du ein Gerät für Zuhause und unterwegs nutzen kannst für Spiele die du sonst nur von heimischen Konsolen gewohnt bist. Als durchdachtes Konzept für den breiten Markt. Da spielt es doch keine Rolle, das verschiedene andere Firmen Schnipsel aus diesem Konzept bereits als Idee hatten ohne es als Besonderheit am Markt zu etablieren.
    • Zitat von Limoncello:

      Es geht nicht darum wer dieses Konzept am besten durchdacht und am Ende am erfolgreichsten auf dem Markt damit ist.
      Es geht ja genau darum. ;) Yoshida hat das ja auch explizit erwähnt:

      Zitat von Newsartikel:

      Er [Yoshida] denkt, dass die Konsole ein einzigartiges Gerät sei. Es sei sehr interessant, dass Nintendo die Konsole so gestaltet hat, dass sie mehrere konventionelle Spiele in Bezug auf Eingaben und Knöpfe verwirklichen können und auch auf die Konsole bringen könnten.
      Es ist ja kein Zufall, dass sich Nintendo für die Switch Nvidia als Partner gesucht hat. Nvidia Shield würde ich auch nicht mit Switch so direkt vergleichen wollen, weil man mit Switch technisch komplexe Heimkonsolentitel unterwegs spielen kann. Zudem sind die Controller so gebaut, dass man sogar unterwegs auf einem Bildschirm mit einem weiteren Mitspieler spielen kann, ohne einen zusätzlichen Controller haben zu müssen. Sowas ist einfach innovativ. Eine Innovation muss nicht immer was grundlegendes verändern. So wie Switch in dieser Form gerade vorgestellt wurde ist sie einfach einzigartig auf den Markt.

      Zumal der Vergleich mit Samsung auch etwas hinkt, weil Samsung mit Smart TV sehr wohl auch Innovationen auf Fernsehgeräten hervorgebracht hat. Samsung ist ähnlich wie Nintendo ein sehr innovatives Unternehmen.

      3DS-Friendscode: 0473-7757-1465
      Nintend Network ID: Dominik_AUT

      Super Mario Maker Bookmark-Profil