Yacht Club Games gibt neue Informationen zu Specter of Torment bekannt und spricht über kostenfreie Updates

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Yacht Club Games gibt neue Informationen zu Specter of Torment bekannt und spricht über kostenfreie Updates

      Yacht Club Games dürfte vielen von euch mittlerweile ein Begriff sein. Mit ihrem durchaus erfolgreichen Indie-Titel Shovel Knight erschuf das Entwicklerstudio eine echt ikonische Videospielfigur, die bereits in diversen Spielen einen Gastauftritt hatte und als amiibo erhältlich ist. Und wäre das grandiose Gameplay von Shovel Knight nicht schon Grund genug, das Spiel in seiner Bibliothek zu besitzen, veröffentlicht Yacht Club Games in regelmäßigen Abständen Erweiterungen, die für alle Shovel Knight-Besitzer kostenfrei sind.

      Die neue Erweiterung zielt dabei auf die Kampagne von Specter Knight ab und soll eine komplett eigenständige Handlung erzählen und neue Level besitzen. Die Spielewebseite usgamer.net hat sich nun vor Kurzem mit Nick Wozniak von Yacht Club Games auseinandergesetzt und ihm ein paar interessante Fragen zu Specter of Torment gestellt. Wozniaks Antworten haben wir hier für euch zusammengefasst:

      • Specter of Torment ist kostenfrei für jeden, der Shovel Knight bereits besitzt.
      • Die Handlung wird vor der Geschichte von Shovel Knight spielen.
      • Ihr werdet mit Specter Knight die „Order of No Quarter“ rekrutieren, welche aus den Bossen des Originalspiels besteht.
      • Specter Knight spielt sich grundlegend anders als Shovel Knight.
      • Er kann zum Beispiel an Wänden hochklettern oder einen Sprint-Schlag ausführen.
      • Auch wenn man durch die Stages der originalen Bosse geht, wird es dort neue Screens und neue Hintergründe zu betrachten geben.
      • Laut Wozniak kann man eventuell ein oder zwei Screens aus Shovel Knight wiedererkennen, aber wirklich nur, wenn man das Spiel sehr genau kennt.
      • Spieler können bereits zu Beginn jedes Level wählen, dass sie spielen möchten.
      • Die alte Fortschritt-Struktur von Shovel Knight wurde daher aufgebrochen.
      • Sämtliche Bosskämpfe wurden erneuert.
      • Es wird einfachere und schwierigere Stages geben.
      • Durch die neue Struktur möchte Yacht Club Games auch das Gefühl vermitteln, ein komplett neues Spiel zu spielen.
      • Die Level sind zudem speziell auf Specter Knights Fähigkeiten abgestimmt.
      • Es wird eine Art Nexus in Form eines Dorfes geben, in dem ihr mit NPCs sprechen könnt und von wo die Handlung fortschreitet.


      Auf die Frage, wie es funktionieren kann, dass Yacht Club Games eine so lange Zeit nach dem Release von Shovel Knight noch kostenfreie Erweiterungen veröffentlicht, antwortete Wozniak:

      Wir verkaufen immer noch vertretbare Mengen von Shovel Knight zum Vollpreis, lange nach dem es erschienen ist. Unser zweites Jahr war sehr stark, im Gegensatz zu dem, was wir erwartet hatten. An diesem Punkt ist alles irgendwie ein wenig außer Kontrolle gelaufen und wir mussten ein paar Dinge überdenken, aber hauptsächlich sind es die starken Updates, die Shovel Knight relevant bleiben lassen, auch noch so lange nach dem Release. Viele Male kommt ein Spiel heraus und die Menschen sind ein paar Monate daran interessiert. Dann spricht niemand mehr darüber. Wir bauen Shovel Knight also so auf, dass man eine lange Zeit darüber nachdenkt und wir möchten keine faulen Eier veröffentlichen, wie ein Shovel Knight in einer anderen Farbe, oder so was.

      Quelle: usgamer
    • Auf die Frage, wie es funktionieren kann, dass Yacht Club Games eine so lange Zeit nach dem Release von Shovel Knight noch kostenfreie Erweiterungen veröffentlicht, antwortete Wozniak:
      Eigentlich halten Sie ja nur Ihr Versprechen von Kickstarter.
      Es wurden nämlich 3 kostenfreie Boss DLC Kampagnen über Kickstarter finanziert (Meilensteine).
    • Zitat von ReRo87:

      @justpixel Yacht Club Games könnte aber auch nur den Leuten, die auf Kickstarter gespendet haben, die DLCs kostenlos zur Verfügung stellen. Das Versprechen gilt also nicht für die anderen Käufer, dazu ist Yacht Club Games keineswegs verpflichtet.
      Doch, der gesamte DLC wurde von Anfang an nämlich ALLEN versprochen, nicht nur den Backern.
      Quelle: kickstarter.com/projects/yachtclubgames/shovel-knight

      Wer also verspricht ab einer gewissen Gesamtsumme den Überschuss in die Entwicklung von freien Erweiterungen zu stecken, kann jetzt nicht einfach abkassieren...

      Wie gesagt, 3 kostenfreie DLCs uvm. wurden bereits FINANZIERT und sind sicher.

      Im übrigen kommen auch noch kostenfrei:
      - Genderswap Mode
      - Challenge Mode
      - 4 Player Battle Mode
      - Alle Bosse für den Battle Mode

      Da kommt also noch haufenweise kostenloser Content.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von justpixel ()