Interaktives Raytracing in SDK Spriter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Interaktives Raytracing in SDK Spriter

      Entwickler bauen oft kleine Spielereien in ihre Spielen ein, die an sich nichts mit dem Spiel zu tun haben. Wer hat nicht Stunden damit zugebracht, Marios Gesicht in Super Mario 64 zu deformieren. Sie dienen rein der Belustigung des Spielers und wenn man diese zufällig selbst entdeckt, freut man sich natürlich um so mehr. Aber nicht alle Spielereien sind so einfach zu finden.

      Auch HullBreach Studios haben in ihrem letzten Pixelzeichen-Programm eines dieser Gimmicks versteckt. Wie man in SDK Spriter und in der NOE-Version von SDK Paint zu diesem gelangt, teilt uns ein Entwickler via Miiverse mit.



      Dabei handelt es sich um ein, wie im Miiverse-Beitrag erwähnt, interaktives Raytracing. Dabei steuert ihr einen Lichtstrahl und könnt diesen durch die Animation am Anfang manövrieren. Durch Druck auf dem Minusknopf, während der Sequenz mit dem Entwicklerschriftzug, gelangt ihr in den interaktiven Modus. Mit den analogen Sticks könnt ihr die Helligkeit sowie die Richtung des Strahls verändert. Auf den Tasten wird die Farbe verändert. Die Schultertasten dienen dazu, die Geschwindigkeit und Größe der Planetoiden zu ändern.

      Wie findet ihr solche Spielereien? Findet ihr das eher unnötig oder freut ihr euch, wenn ihr so etwas entdeckt?

      Quelle: Miiverse