Tank Troopers – Über die Spielidee und Designentscheidungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tank Troopers – Über die Spielidee und Designentscheidungen

      Vor wenigen Tagen, am 21. Dezember 2016, erschien Tank Troopers vom Entwickler Vitei im japanischen Nintendo eShop des Nintendo 3DS. Im Frühjahr 2017 soll es dann auch bei uns soweit sein und wir werden auf dem Sitz eines Panzers gegeneinander antreten können. Nun können wir einen kleinen Blick hinter die Kulissen werfen, um Designentscheidungen bei den Charakteren und der Musikuntermalung zu verstehen.

      Die grundlegende Spielidee ging von Steel Diver: Sub Wars aus – einem strategischen U-Boot Spiel. Dieser Titel hat dunkle Farben, eine düstere Musikuntermalung und ist alles andere als fröhlich. So fing die Entwicklung auch mit Tank Troopers an. Es sollte eine ernst zu nehmende Stimmung wie Steel Diver: Sub Wars ausstrahlen. Zu viele ähnliche Spiele brachten Takaya Imamura, Leiter der Abteilung Nintendo Entertainment Planning & Development, jedoch dazu, Tank Troopers in eine Nintendo-artige Richtung zu bringen, was den Sound und das allgemeine Spieldesign angeht.

      Komponist und Sound Designer Ryo Nagamatsu entschied sich gegen laute Musik, da diese zwischen den Sounds der Treffer an den Panzern und deren Schüsse nicht passen würde. Stattdessen komponierte er Musik für ein leise spielendes Orchester, welches im Hintergrund die Töne einer Flöte begleitet. Durch diese Entscheidung werden Sound-Effekte und Stimmen der Charaktere auf dem Schlachtfeld nicht unterbrochen und gehen im Eifer des Gefechts nicht unter. Gleichzeitig liefert die Spielmusik einen fröhlichen Charme statt einer ernsthaften Stimmung, wie wir es meistens von Nintendo gewohnt sind.

      Alle Sprachaufnahmen der Charaktere im Spiel wurden von Nintendo-Mitarbeitern und deren Familien aufgenommen. So hat der Charakter "Death Troy" die Stimme von Takaya Imamura erhalten und gleichzeitig sieht eben jener Charakter sogar wie Imamura aus! Warum? Ganz einfach: Der Schreibtisch des Charakter-Designers Yuki Kaneko war benachbart mit dem von Imamura während der Spielentwicklung. Woher die Inspiration kam, ist also eindeutig.

      Quelle: Nintendo Everything
      N3DS Freundescode: 2122 - 9855 - 0978
      Nintendo Network ID: Wehwehchen