Taschengeldparagraph

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Taschengeldparagraph

      Ich habe auf die Schnelle leider keinen passenden Thread gefunden. Ich hoffe, dass dies keine Unanehmlichkeiten verursacht und dieses Thema jetzt im richtigen Bereich des Forums erstellt habe.




      Moin :D

      Bald ist März und wie wir alle wissen ist dann der lang erwartete Switch Release. Ich habe seit langer Zeit auf die NX gespart und nun 500€+ zusammen. Da aber durch den Taschengeldparagraph Minderjährige zwischen 7-17 Jahren nur beschränkt geschäftsfähig sind mache ich mir Sorgen. Funktioniert das in der Praxis ein 500€ Geschäft (im Mediamarkt) problemlos abzuschließen? Ich bin 17 ;) .

      Danke im Vorraus
    • mit 17 darfst du theoretisch, auch ohne Anwesenheit deiner Eltern, alles kaufen was altergerecht ist.
      allerdings dürfen deine Eltern den kauf innerhalb 14 tage rückgängig machen, wenn sie nicht damit einverstanden waren.
      also erstmal ja, du darfst dir die switch kaufen!
      hab jetzt leider ebenfalls keine quelle dazu gefunden auf die schnelle.

      EDIT:

      Hier ein Paragraph aus dem Gesetz:
      § 110 BGB [Vertragsschluss durch Bewirken der vertragsmäßigen Leistung, Taschengeldparagraf] Ein von dem Minderjährigen ohne Zustimmung des gesetzlichen Vertreters geschlossener Vertrag gilt als von Anfang an wirksam, wenn der Minderjährige die vertragsmäßige Leistung mit Mitteln bewirkt, die ihm zu diesem Zwecke oder zu freier Verfügung von dem Vertreter oder mit dessen Zustimmung von einem Dritten überlassen worden sind.

      oder

      t-online.de/ratgeber/familie/s…ufen-was-sie-wollen-.html

      created with Super Mario Maker