Marktforschungsunternehmen Newzoo liefert aktuelle Zahlen zu Super Mario Run

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Marktforschungsunternehmen Newzoo liefert aktuelle Zahlen zu Super Mario Run

      Seit fast 3 Wochen ist Super Mario Run nun schon für iPhones und iPads erhältlich und konnte bereits nach gut einer Woche die besondere Grenze von 50 Millionen Downloads überschreiten (wir berichteten). Seither ist es jedoch ruhiger um das erste Spiel von Nintendo für Smart Devices geworden, ehe sich jetzt das Marktforschungsunternehmen Newzoo in einem Artikel vom Wall Street Journal zum Spiel geäußert hat. Beachtet dabei jedoch, dass es sich hierbei um keine offiziellen Daten von Nintendo handelt.

      So soll das Spiel, welches dank einer Testversion kostenlos aus dem App Store heruntergeladen werden kann, bereits 90 Millionen Downloads verzeichnen. Allerdings sollen nur circa 3 Millionen Besitzer dieser Testversion einen Kauf getätigt haben. Dies macht also einen Schnitt von gerade einmal circa 3 Prozent, weshalb sich die Reaktion der Aktionäre besser verstehen lassen würde. Zwar konnte Nintendo viel Aufmerksamkeit mit dem Spiel generieren, jedoch nicht all zu viele Personen davon überzeugen 9,99 Euro für das vollständige Spielerlebnis auszugeben. Dies lässt sich zumindest aus den genannten Einnahmen von circa 30 Millionen US-Dollar ableiten, wobei Nintendo diese Einnahmen nicht komplett für sich einbehalten dürfte.

      Quelle: The Wall Street Journal
    • Und deshalb wird Nintendo nie mobil only machen. Wir haben immer gehofft dass das Spiel nie ein vollwertiges Spiel ersetzt. Es tut es nicht zum Glück. Jetzt reagiert der Markt so überraschend was eigentlich nur am Preis liegen kann. Vll wären 5,99 besser gewesen. Wer den Umfang kritisiert soll sich ein richtiges Mario holen:) für Nintendo Aufmerksamkeit und Werbung für Switch. Vll Strategie. Bekommen Neuerscheinungen auf Switch vorher ein Mobil Spinoff?
    • Wenn jedoch alleine 3.000.000 Verkäufe betrachtet sind das bis auf vielleicht 2-3 andere spiel von nintendo die höchsten Verkaufszahlen in den letzten Jahren.

      Jetzt kann man dieses einschränken:
      - kein vollpreisspiel (also statt 40/50 Euro auf der Wii u)

      Dem gegenüber steht jedoch auch :
      - ggf niedrigere Entwicklungskosten
      - geringere Produktionskosten da Download only von Apple Server
      - das Spiel gibt es erst 3 Wochen
      - Android folgt noch.

      Betriebswirtschaftlich scheint es für mich besser als z.B Star Fox oder ähnliche ... und das jetzt schon
    • Zitat von Toad:

      Zitat von Talisman:

      Mit Android werden es locker 800-900 mio im ersten Monat.
      Äh, nein :ugly: .Es wäre zwar deutlich mehr gewesen aber so viel dann doch nicht.
      Aber lange kann es bis zu Android Version nicht mehr dauern, denn man kann sich schon für die App vorregistrieren.
      ...und man muß auch klar sehen das im Android Segment weniger Leute Geld ausgeben als im Apple App Store.

      Ich finde den Preis gut, aber es gibt Leute wie z.B. die Freundin von nem Kumpel, die zockt dann einfach nur die kostenlosen Toad Rallys und gut ists.. das ist natürlich auch wenig hilfreich Nintendo.

      Ich finde die 10€ mehr als fair, aber vielleicht braucht man für die breiten Massen doch noch ne andere Option, wo man kleinere Segmente kaufen kann... dafür dann vielleicht im Einzelpreis teurer als im Gesamtpreis...
    • So wie ich es aus einem Interview gerausgehört habe haben sie es geziel : 1x bezahlen vorgesehen um nicht in die Schublade der abhocken zu geraten.

      Wenn sie gewollt hätte , wäre das Spiel sich passend für so was wie:

      1000 Münzen = 0.59
      10000 Münzen = 4.99
      10 Rally Tickets = 0.59
      20 rally tickets = 0.99

      Welt 2-6 = 3.99
      Welt 2 = 0.99

      Usw....


      Aber bei mir persönlich kommt das nicht so gut an ... und passt nicht zum nintendo Image. Ich habe auch schon hunderte für Euros für free to play ausgeben und bin mittlerweile etwas sensibler ...
    • Preis, Umfang und online Zwang sind und bleiben eine Frechheit, und tragen nicht gerade zu einem positiven Image seitens Nintendo bei. Auf der anderen Seite ist vom ursprünglichen Nintendo aus der Yamauchi Zeit kaum noch was übrig geblieben, das seit Iwata geprägte Nintendo liefert nur noch Kinderspielzeug zu an der Grenze von Abzock-Preisen. Jedenfalls passt Super Mario Run genau in dieses neue Image, dazu gesellen sich Mängel im Gameplay und völlige Innovationslosigkeit (in der Vergangeheit die Stärken von Nintendo).
    • Ich kaufe ein B. Bei einem Benutzernamen fehlt ein Buchstabe.

      Super Mario Run ist gut, aber nicht überragend, und Smartphone-Benutzer sind keine passionierten Videospieler, die für ein Spiel mal eben 50€ (oder mehr) ausgeben. Ich würde sogar vermuten, dass viele PC- und Konsolenspieler, und nicht die üblichen Smartphone-Nutzer das Spiel gekauft haben.

      Nintendos nächster Ausflug auf das Smartphone wird (leider) ein anderes Zahlungsmodell beinhalten, in kleinen Häppchen, wie es Smartphone-Spieler bevorzugen.
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • Zitat von Mr.Ash:

      Preis, Umfang und online Zwang sind und bleiben eine Frechheit, und tragen nicht gerade zu einem positiven Image seitens Nintendo bei. Auf der anderen Seite ist vom ursprünglichen Nintendo aus der Yamauchi Zeit kaum noch was übrig geblieben, das seit Iwata geprägte Nintendo liefert nur noch Kinderspielzeug zu an der Grenze von Abzock-Preisen. Jedenfalls passt Super Mario Run genau in dieses neue Image, dazu gesellen sich Mängel im Gameplay und völlige Innovationslosigkeit (in der Vergangeheit die Stärken von Nintendo).
      Warum? Ich finde das passt wie die Faust aufs Auge. Nintendo wird seit her von den Fans zu blauäugig betrachtet, dabei sind sie ein Konzern wie jeder andere. Nintendos Philosophie ist schon lange, mit minimalen Aufwand viel Geld zu verdienen. Der Smartphone Markt bieitet sich dafür bestens an.