Nintendo eShop-Spieletest: Shantae: Half-Genie Hero

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo eShop-Spieletest: Shantae: Half-Genie Hero

      Shantae gilt wohl schon spätestens seit ihrem letzten Abenteuer, "Shantae and the Pirate's Curse“, nicht mehr nur als Geheimtipp. Die Ankündigung des vierten Teils der Reihe, “Half-Genie Hero“, dürfte dabei umso mehr Aufsehen erregt haben: Seit dem 20. Dezember des vergangenen Jahres hüpft die lilahaarige Shantae das erste Mal in satter HD-Optik über den Bildschirm. Dass sie dabei sprichwörtlich eine tolle Figur macht steht außer Frage – doch versteckt sich hinter der schönen Optik auch ein gutes Spiel, oder fungiert sie nur als Deckmantel, um die inneren Mängel zu verbergen? In unserem Spieletest findet ihr es heraus!

      Hier geht es zum Spieletest!

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!
    • Unterschreibe ich so. Sehe ich genauso. Auf jeden Fall das Highlight der Shantaes, wenn auch was kurz und das Backtracking etwas übertrieben wurde. Ein wunderschönes Game. Und noch nie war man am Ende so overpowered wie hier. Der Endboss hat nachdem man alles gesammelt hat ja gar keine Chance mehr. Aber was mir hier wieder aufstößt... es ist wieder nur ne Portierung von anderen Plattformen. Warum bindet man das Gamepad nicht aktiv ein, indem man die Verwandlungen oder Zauber darauf legt um diese per Touch auszuwählen bzw. zu aktivieren...
    • Super Spiel! Tolle Charaktere & stimmungsvoll.

      Ein paar kleine Mankos:
      Die Story ist diesmal ein Rückschritt (zB das Verhältnis zu Risky Boots, was ist mit Shantae s Vater etc.). Die Welt ist nen Witz... pro Welt 2-3 Areale in denen man eigenlich nur von links nach rechts rennt. Zudem vermisse ich die Dungeons. Der Schwierigkeitsgrad hat auch nachgelassen. Es wirkt generell ein bischen mehr Mainstream