Final Fantasy VII: Mitarbeiter von Square sprechen über die Abkehr von Nintendo

    • Final Fantasy VII: Mitarbeiter von Square sprechen über die Abkehr von Nintendo

      Neu

      Jeder Rollenspiel-Fan auf diesem Planeten hat definitiv schon mal etwas von der Final Fantasy-Reihe gehört. Vermutlich hat die Mehrheit von euch sogar schon einmal Hand an einen Titel der Serie gelegt. Wegzudenken ist die IP aus der Videospielwelt jedenfalls vorerst nicht, da sie immer wieder große Massen an Zockern anspricht und unheimlich polarisiert. Während die einen meinen, dass es nach Final Fantasy VII stetig abwärts ging, sind andere der Meinung, dass auch die neuen Interpretationen etwas für sich haben. Der siebte Teil der Reihe scheint allerdings für viele Fans von Final Fantasy etwas Besonderes zu sein. Und auch für Square (heute Square Enix) markiert das Spiel einen besonderen Meilenstein. Es war nämlich das erste Spiel, welches nicht auf einem Nintendo-System, sondern auf der PlayStation erschienen ist.

      Seit diesem Zeitpunkt wurden sämtliche Nintendo-Konsolen nicht mehr mit den neuen Einträgen der Hauptreihe bedacht und auch das kommende Remake des siebten Final Fantasy-Teils ist noch nicht offiziell für die Nintendo Switch bestätigt. Die Entscheidung, vom Nintendo 64 auf die PlayStation zu wechseln, schien laut Programmierer Horoshi Kawai daran gelegen zu haben, dass man sich nicht vorstellen konnte, das siebte Final Fantasy auf einer Nintendo-Hardware zum Laufen zu bekommen. Nintendo schien das gar nicht zu begeistern und äußerte sich gegenüber Square mit deutlichen Worten, dass sie nicht zurückkommen brauchten. Das geht aus einem Bericht hervor, welcher vom Videospielmagazin Polygon zu Final Fantasy VII veröffentlicht wurde. In dem Zusammenhang äußerten sich auch viele weitere Entwickler vom damaligen Square-Team und auch einige Mitarbeiter von Nintendo, zu Wort, dessen Beiträge wir hier für euch übersetzt haben:

      Hironobu Sakaguchi

      Politisch gesehen waren es ein drastischer Kurswechsel und eine große Entscheidung. Für mich war diese Entscheidung eher natürlicher Art, da das [die PlayStation] die Hardware war, die wir brauchten, um das Spiel erschaffen zu können.

      Jun Iwasaki – Vizepräsident des Marketing von Square U.S.

      Ich dachte, dass es die richtige Entscheidung war. Aber ja, danach gab es eine Menge an Reibereien mit Nintendo.

      Tomoyuki Takechi – Präsident von Square

      Es war sehr unangenehm. Das waren ungefähr vier bis fünf Jahre, in denen wir mit Nintendo nicht reden konnten. Wir hatten keine freundliche Beziehung zu ihnen.


      Shinichiro Kajitani – Vizepräsident von Square U.S.

      Als wir die Entscheidung fassten, mit Sony anzubändeln, durften wir für gut zehn Jahre nicht mehr in die Büros von Nintendo gehen. Von dem Standpunkt des Konsumenten aus gesehen, war es gut, dass man zwei Unternehmen hatte, die sich gegenseitig unter Druck setzten und so die Preise nicht ansteigen konnten. Von einer Business-Perspektive hingegen hofften wir darauf, dass Sony gewinnen und Nintendo verlieren würde. Immerhin wäre das besser für uns gewesen.

      George Harrison – Senior-Vizepräsident im Bereich Marketing und Kommunikation bei Nintendo of America (1992-2007)

      Nintendo hatte eine schwere Zeit mit den Publishern, als die PlayStation veröffentlicht wurde und CDs anstatt Cartridges benutzte. Nintendo wollte bei Cartridges bleiben, um dem Raubkopieren vorzubeugen, allerdings wollten die Publisher die größere Kapazität der CDs. Das war natürlich vor allem bei Spielen mit üppiger Grafik, wie Final Fantasy VII, der Fall.

      Darren Smith – Projektmanager von Nintendo of America (1993-2000)

      Ich wusste, dass es sehr bedeutend war, als Square Nintendo verließ. Zudem war es sicherlich ein Verlust. Für mich war dieser Verlust allerdings nicht so niederschmetternd. Ich wusste, dass es sehr bedeutend für Nintendo in Japan war. Ich bin allerdings nicht sicher, wie das für den U.S.-Markt war. Wir wussten allerdings, dass es für unser System schlecht war, dass wir es [Final Fantasy VII] verloren hatten und dass es Sony als Gegenspieler noch stärken würde.

      Hiroshi Kawai – Programmierer für Square Japan

      Ich werde Folgendes sagen: Ich bin beeindruckt, was Nintendo mit der Nintendo 64-Hardware auf die Beine gestellt hat. Mario, Zelda – Ihre Entwickler müssen wirklich gut gewesen sein, um das zu verwirklichen. Allerdings zeigt das auch genau das Ende des Spektrums an, was man mit der Hardware tun konnte. Daher konnte man auch nicht mal ansatzweise ein Final Fantasy darauf zum Laufen bringen.

      Hironobu Sakaguchi

      Als wir unsere Entscheidung fällten, trafen sich der Präsident von Square [Masafumi Miyamoto], unser Hauptprogrammierer [Ken Narita] und ich mich mit Yamauchi [Nintendos damaliger Präsident]. Es gibt hier in Kyoto eine alte kulturelle Tradition: Wenn dich jemand mit Tee begrüßt, dann solltest du diesen Tee nicht trinken. Es ist nur höflich ihn zu haben. Yamauchi empfing uns mit sehr teuren Bentos und Bier, schlug uns mehr oder weniger auf den Rücken und sagte: „Ich wünsche euch alles Beste.“ Er war nicht verbittert oder so.

      Yoshihiro Maruyama – Ausführender Vizepräsident von Square U.S.

      Ich glaube nicht, dass irgendjemand von Nintendo uns eine harte Zeit auf den Weg gab. Sie sagten nur: „Oh, wir brauchen das nicht.“. Das sagten sie [lacht]. Ihre Philosophie war immer, dass Nintendo-Hardware für ihre Spiele gemacht ist. Wenn jemand darauf veröffentlichen wollte, dann sagten sie: „Okay, das kannst du tun. Aber, wenn du es nicht magst, dann wollen wir dich nicht.“

      Hiroshi Kawai

      Was ich von Nintendo mitbekam war: „Wenn ihr uns verlasst, kommt niemals wieder zurück.“



      Quelle: Polygon via Nintendo Everything
    • Neu

      Ganz ehrlich, ich mochte den ursprünglichen ArtStyle von FF7 lieber. Das Remaster sieht mir wieder so abgefahren crazy japanische jugendkultur bladerunner mit hochsteckfrisuren mäßig aus.

      FF7 im liebenswerten "kinder" Style des Originals, ähnlich wie Dragon Quest oder Zelda wäre mir lieber.

      Ich kann die Japaner nicht ernst nehmen, wenn die so storybasierte, realistische Spiele machen. Mag jetzt unfair klingen, aber ich glaube das könnem die westlichen Studios einfach besser.

      Nen blonder Typ mit Schwert in einem BladeRunner Setting mit realer Grafik wirkt auf mich wieder so crazy mazy, von daher wirds mir nicht fehlen, mir fehlt einfach der Charme des Originals.

      Ich hoffe in diesem Zusammenhang auch, dass der Xenoblade Nachfolger wieder etwas mehr in Comic und Mangalook geht anstatt dieses Realistische.
    • Neu

      Eine der besten Entscheidungen seitens Square und and das REMAKE wird nur in euren träumen auf der Switch erscheinen. Auf Switch kann aber gerne nen FF6 Remake in etwas einfacher Grafik kommen, oder mal den guter CC Teil zur Abwechslung. Crystal Bears hatte gute Ansätze, die Kämpfe waren aber ne Katastrophe.
      Mein Blog >>> (Blog) <<<
      (Memo an mich: ich sollte aufhören über Smartpohne zu schreiben, da kommt ja manchmal was bei raus lol, diese Touch Tastas sind nix für mich)
    • Neu

      @Taneriiim
      Du meinst diese schreckliche Polygon-Grafik? Hättest du FF6 gesagt, hätte ich zugestimmt, aber ich zumindest bin froh, dass sie FF7 nochmal neu auflegen wollen. Und der Erfolg von FF15 zeigt wohl, dass selbst bei 4 Boygroup-Charakteren die Spielerschaft dem Ganzen trotzdem 'ne Chance gibt und ein bisschen mehr als Hauptcharakter-Design eine Rolle spielt. Ich zumindest hab Spaß daran :D

      Aber ich steh auch auf japanische Sachen. Yakuza, Final Fantasy...von mir aus gerne mehr in dem Look! Ich mag aber auch alles andere wie Tales of, Dragon Quest, Pixelgrafik,... . Solange es Spaß macht, nehm ich alles.
      Wir sind die Menschen auf den Wiesen. Bald sind wir Menschen unter den Wiesen. Und werden Wiesen und werden Wald. Das wird ein heiterer Landaufenthalt.-Ernst Jandl
    • Neu

      Um ehrlich zu sein als jugentlicher hat mich das nicht gejuckt. Ich fand ihre Spiele eher mittelmäßig und den Wirbel um diese verstand ich auch nicht.
      So richtig hat mich, aber Final Fantasy Crystal Chronicles gepackt. Moderneres Kampfsystem, nicht CGI verseucht. Schade das die Masse eher auf die Hauptreihe steht. Gut Crystal Bearers war jetzt auch eher der Todesstoß, aber den Rest habe ich geliebt.
      Aber alles in allem jeden sein geschmack.

      Ich bin gespannt wie die Beziehungen weiter gehen.
      Most Wanted? Xenoblade was sonst!
    • Neu

      Die Knuddeloptik (wenn man es so sagen kann) in der Oberwelt war ja nicht gewollt, sondern hatte technische Gründe. In den Kampfbildschirmen sieht es ja erwachsener aus. Und schon in VIII hatten sie so viel erfahrung, dass man den erwachseneren Look durchziehen konnte.

      Die NES/SNES-Spiele sahen eben auch wegen Technik anders aus und IX war dann nochmal bewußt in neuer Technik das alte gefühl erzeugen. Danach ja nicht mehr.

      Hier übrigens interessanter Artikel zu FFVII, wo sicherlich paar Aussagen hier auch her sind:

      polygon.com/a/final-fantasy-7
    • Neu

      @eatfrishkirbyIch denke nicht, dass du die Begeisterung durch ein Remake auch nur ansatzweise verstehen wirst. Wenn dann müsstest schon das Original zocken. Ich habe bisher in keinem Remake wirklich die gleiche/bessere Erfahrung erlebt als in einem Original.
      Ich persönlich habe es ebenfalls gespielt und kann die Beliebtheit nicht wirklich vollkommen verstehen. Charaktere an sich sind schon toll aber umgehauen hat das Spiel mich nicht, zumindest nicht so sehr wie Titel: Grandia, Persona 3/4, Legend of Dragoon, Xenoblade Chronicles, Chrono Trigger, diverse Tales of Titel usw.
      Dennoch ist ein gewisses Interesse rund um FFVII, sodass ich mir den Film reingezogen haben, den Anime dazu angeschaut habe, die Story der Vorgeschichte von FFVII angeschaut habe und Cloud ebenfalls in SSB4 gekauft habe und gern spiele.
      Vielleicht hat der Teil einfach eine unerklärliche Begeisterung die es ausstößt? xD oder einfach weil es doch etwas erwachsener und ernster ist als man es von manchen JRPGs gewohnt ist.
    • Neu

      Ich gehör zu den wenigen Leuten die Teil 7 nicht mögen und auch die späteren Teile kamen nicht an die ganz alten ran (einige mehr andere weniger).
      Würd mir trotzdem wünschen das die FF Reihe auch wieder auf Nintendo Konsolen erscheint, die Reihe gehört einfach nicht nur auf die Playstation und bin froh das Nintendo und Square sich wieder angenähert haben.
      Am meisten würd ich mir aber von Square Kingdom Hearts 3 wünschen!