Spezial: Eine neue Ära oder das Ende eines Konsolenherstellers – Wird Nintendo Switch erfolgreich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spezial: Eine neue Ära oder das Ende eines Konsolenherstellers – Wird Nintendo Switch erfolgreich?

      Die Nintendo-Welt ist im Ausnahmezustand: Inzwischen wissen wir die wichtigsten Dinge über Nintendo Switch, die neue Konsole, die sowohl am Fernseher als auch mobil genutzt werden kann. Es sind nur noch Wochen, bis sie auch bei uns erscheint und die nächste Hardware-Generation einleitet. Aber wird der neue Hybrid Nintendo zurück auf die Erfolgsspur bringen, nachdem die Wii U wirtschaftlich enttäuschte? Welche Konsequenzen würde es haben, wenn erneut zu wenig Hard- und Software verkauft wird und die großen Dritthersteller ihre Unterstützung einstellen? Ist das neue System vielleicht sogar die letzte Nintendo-Konsole? Im folgenden Text erfahrt ihr mehr darüber, was wir schon über Nintendo Switch wissen und was dies für die Erfolgschancen bedeutet.

      Hier geht es zum Spezial!

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!
    • wieso macht man nicht einfach eine sationäre konsole, wo man die spiele der anderen konsolen darauf portieren kann + nintendo spiele. fürs unterwegs spielen gibt es den 3ds. die spiele wie mario sehen sehr gut aus, aber wieso so ein quatsch. vielleicht werde ich sie kaufen, mal abwarten.

      einfach etwas weniger leistung wie ps4 und one, zu einem preiswertem preis und es gibt schon ein paar die sich das kaufen und es rollt. ich hoffe für nintendo das klappt, aber ich kaufe mir die switch wohl sowieso
    • Cooler Bericht Roman. Fängt die positiven und negativen Aspekte gut ein.

      Etwas fehlt aus meiner Sicht bei der zweiten Zielgruppe (dem mobilen Gamer). Da wird davon gesprochen, dass die Switch handlich und durchaus für den 3DS-Gamer attraktiv ist. Da fehlt mir der Bezug zum Preis, der weiter oben im Bericht angesprochen wird. Selbst als Solospieler müsste man 330€ blechen. Warum sollte man da also auf Switch umsteigen, wenn ich für 190€ einen New3DS XL kaufen und auf eine Spielebibliothek von hunderten von Spielen zurückgreifen kann.

      Aber ansonsten echt guter Bericht. ;)

      3DS-Friendscode: 0473-7757-1465
      Nintend Network ID: Dominik_AUT

      Super Mario Maker Bookmark-Profil
    • Also letzte Konsole wird es für Nintendo sicherlich nicht, Nintendo hat dafür viel zu viele Geldreserven, sie müssen den Weg eines Sega (noch lange) nicht gehen. Nintendo ist immer noch in ner komfortablen Situation in der Sega nie war ^^

      Das Problem des Hybriden ansich ist halt man könnte, selbst wenn man wollte, nicht mit der PS4/XOne mithalten, zumindest wenn die Akkuleistung länger als 10 Minuten halten soll.
      Mein die PS4 braucht 120-150 Watt im Spielbetrieb, ein Tegra Prozessor gerade mal 20-25Watt (Shield) und das merkt man einfach auch an der Leistung.

      Das Größte Problem bei der Switch ist in meinen Augen aber der Preis, die Konsole ist relativ teuer und der Preis des Zubehörs, nun Apple wäre Stolz auf Nintendo :D
      Glaube aber wenn Der Presi mal auf angemessenen Niveau ist wird das Ding auch ein Erfolg, wie es auch schon beim 3DS war.
    • Also rein als Hybrid ist die Technik bestimmt in Ordnung und auch nicht wirklich rückständig. Ich bin da schon beeindruckt was das Tablet zu leisten imstande ist. Mehr ist aktuell wohl nicht möglich um ein markttaugliches Produkt auf den Markt bringen zu können. Aber erkläre das mal einem eingesessenen Heimkonsolengamer, der auf der PS4 zockt.

      Nintendo macht den Fehler, dass sie es als Heimkonsole vermarkten. Das wäre gar nicht notwendig.

      3DS-Friendscode: 0473-7757-1465
      Nintend Network ID: Dominik_AUT

      Super Mario Maker Bookmark-Profil
    • Zitat von Kraxe:

      Warum sollte man da also auf Switch umsteigen, wenn ich für 190€ einen New3DS XL kaufen und auf eine Spielebibliothek von hunderten von Spielen zurückgreifen kann.

      Aber ansonsten echt guter Bericht.

      Danke! :)

      Den Preis allgemein habe ich ja angesprochen. Speziell der Vergleich zum Nintendo 3DS ist in dieser Hinsicht aber schwierig. Bei jeder neuen Konsole kann man sagen, dass es einen Vorgänger günstiger und mit deutlich mehr Spielen zu haben gibt. Das ist für viele Spieler ja auch ein gutes Argument, nicht sofort auf das Neueste auf dem Markt umzusteigen. Das Argument, warum man es trotzdem macht, hat nichts mit Geld zu tun, sondern dass man die Vorteile des Neuen schätzt (bessere Grafik als beim 3DS, Mehrspielermöglichkeiten, ...) und die aktuellen Spiele haben möchte.
    • Ich glaube, dass die Switch selber Floppen wird, also weniger als 25 Mio. Mal.Aber dennoch wird Nintendo am ende mit Profit gemacht haben mit der Switch, daher glaube ich das es auch nach der Switch ne Konsole/Handheld von Nintendo geben wird auch da Nintendo angeblich ja Milliarden in der Hinterhand haben soll. Und das ist auch gut so, denn keiner will ein Nintendo die 3rd Party sind, man sah ja an Atari und Sega wie das geendet hat. Daher können wir alle nur hoffen.
    • Ein Handheld darf mMn eine gewisse Größe nicht überschreiten. Der 3DS ist sehr praktisch, eben zusammengeklappt und ab in die Jackentasche damit.

      Das Ende des Konzerns? Definitiv nicht. Erfolg? Schwer zu sagen. Ich bleibe jedoch erstmal skeptisch. Nintendo machen monentan die selben Fehler wie bei der WiiU, zudem halte ich das Abo für den Onlineservice , für einen großen Fehler. Kosteloszocken wäre der Vorteil gewesen, vor allem aufgrund von Kids und Famillien.
    • Ich finde den Text zwar gut aber zu früh und es fehlen Dinge. Ich weiß dass ihr Ahnung habt also warum der Teil mit Nintendo wird zu Sega? Der Wert des Unternehmens würde sich halbieren und die Aktionäre würden das nie zulassen aber vielleicht meint ihr das mit den "Umstrukturierungen".
      Zum Switch Preis: der neue Präsident ist ein Geschäftsmann und ich verstehe warum der Preis so hoch angesetzt ist: Umsatz und Mentalität.
      Die hätten bestimmt mit 299 € fix noch Gewinn gemacht aber einige hätten bestimmt auch mehr gezahlt. In der Phase wo Neukunden gewonnen und alte ggfs zurück gewonnen werden wo die wichtigsten Spiele erscheinen ist der Preis am höchsten. Kann ein Zelda ein Mario Kart und Mario 3d dafür sorgen dass Switch ein Erfolg wird? Wenn ja der Preis bleibt der Umsatz ist groß. Wenn nein Kostensenkung und Bundles kommen und jetzt komm ich zum Thema Mentalität. Seit dem ich in der Kundenrückgewinnung sitze weiß ich das. Frage: Nintendo hätte Switch für 249 € verkauft. Wie kann Nintendo entgegenkommen preislich für Unentschlossene die ein Angebot wollen ohne die Switch zu verramschen? Meine Mentalität ist dass man für Leistung bezahlt. Ich bin zwar kein ps3 Besitzer aber die der ersten Stunde haben einen sehr hohen Preis gezahlt und keiner hat sich beschwert weil sie wussten was sie bekommen. Wir beschweren uns wenn Nintendos online Dienst kostenpflichtig wird aber kennen tun wir ihn nicht. Es ist das große Unbekannte. Wir können ihn von März bis Herbst testen. In der Zeit kommen Updates und Verbesserungen und dann urteilen wir. In der Switch sind außer Spiel alles wichtige dabei. Seit Pokemon Go hab ich Powerbank für 6€. Netzteil ist doch dabei.
      Wovon ich träume: stellt euch vor in ner Bar ne Switch aufzubauen und während ihr trinkt und esst spielt ihr. Das weitet sich vll zu Events aus. Wer den Barkeeper in fifa schlägt bekommt freigetränk. Wer die Vorteile mag wird sich freuen. Was ich mir wünsche wäre für den online Dienst Demos von Spielen.
    • Diese Vergleiche mit PS4 und XBOX One sind jedes Mal so fehl am Platz. Nintendo verfolgt ein völlig anderes Konzept als Sony und Microsoft! Mit einer vergleichbaren Power wäre kein einziges Feature, das die Switch so interessant macht, vernünftig umsetzbar, und der Preis wäre viel zu hoch. Wer Grafikpower möchte, soll sich die anderen Konsolen kaufen. Die Switch steht für Spielspaß und nicht für pure Leistung. Wann verstehen die meisten das endlich?

      Den Preis finde ich auf den ersten Blick, wenn man auch das Zubehör betrachtet, zu hoch. Aber es darf nicht vergessen werden, dass wir effektiv zwei Konsolen bekommen. Außerdem ist eine Konsole nichts, das man nur ein halbes Jahr behält. Am Ende rentiert sich das wieder. Und für einen vernünftigen Gaming PC blättert man ein Vielfaches hin. Spaß hat man mit der Switch aber durchaus gleich viel.

      Btw, guter Bericht!
    • Habe ja bis zu der Präsentation mit meiner Entscheidung gewartet, kaufe mir jetzt aber eine Ps4 Slim und die Switch werde ich mir dann (wohl) gebraucht irgendwann nächstes Jahr kaufen, wenn dann auch hoffentlich ein paar interessante Games veröffentlicht wurden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von GulDukat ()

    • Ich blicke bei Nintendo einfach nicht mehr durch, und manchmal habe ich das Gefühl, sie tuns auch nicht.

      Reggie gibt komisches Zeug von sich, behauptet die 3DS Krücke würde noch lange ko-existieren, bei der Virtual Console hält er sich komplett bedeckt, obwohl ihm eine klare Frage gestellt wurde und die Switch sei nur mobil aber kein Handheld.

      Also ich hab das Gefühl das ist so ein "im Dunkeln vorsichtig rantappen" von Nintendo. Ich sehe nicht wo die Reise hingeht, und das zeigt dass der Konsument hier kein nachhaltiges Konzept sieht.

      In Japan wird sie gut laufen, aber im Rest der Welt? Hmmm...schwierig.

      PS4 jedenfalls wird mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr eingeholt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Taneriiim ()

    • Zitat von Roman Dichter:

      Danke! :)

      Den Preis allgemein habe ich ja angesprochen. Speziell der Vergleich zum Nintendo 3DS ist in dieser Hinsicht aber schwierig.
      Gerne ;)

      Der Vergleich zum 3DS ist eigentlich sogar relativ leicht und auch plausibel. Fürs Mobilegaming zahlt man jetzt 300€ Minimum. Der 3DS konnte sich nicht einmal für 250€ verkaufen. Warum soll Switch jetzt diese Zielgruppe ansprechen, die normalerweise der 3DS bedient? Da gibt Nintendos Strategie durchaus Sinn, dass man den 3DS weiterhin auf dem Markt behalten möchte. Nur dadurch wird der 3DS zum Konkurrenzprodukt, weil er Switch potenzielle Marktanteile wegnimmt.

      Zitat von King_Hippo:

      Ein Handheld darf mMn eine gewisse Größe nicht überschreiten. Der 3DS ist sehr praktisch, eben zusammengeklappt und ab in die Jackentasche damit.
      Also in Wien sehe ich viele Menschen mit Taschen und Rucksäcke herumlaufen. Das Hostentaschenargument ist in einer Großstadt eher ein unwesentlicher Aspekt. Richtig groß ist ja Switch auch nicht, sondern eher wie ein Phablet (diese 6-7 Zoll Smartphones wie das Galaxy Note).

      Beim Rest hast du recht. Speziell in Bezug auf die Kinder. Mal schauen wie der Preis für das Abo wird.

      3DS-Friendscode: 0473-7757-1465
      Nintend Network ID: Dominik_AUT

      Super Mario Maker Bookmark-Profil

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kraxe ()

    • Ich bin noch unentschlossen. Der Preis spielt keine Rolle für mich, jedoch stören mich andere Punkte.
      • fehlendes Steuerkreuz
      • Controllergrößen
      • anfängliche Spieleangebot
      Bei einer Größe von fast 2,0m (Bruder 1,9m) glaub ich nicht, daß das ein Spielvergnügen sein wird. Mal für 15 Min spielen, wird ok sein, aber länger? 3DS bis N3DSXL oder dem WiiController sind ein graus. WiiU Gamepad und Pro waren mehr oder weniger angenehm zu halten. Es sieht so aus, als müßte ich zur Konsole noch mindestens 2 Pro Controller holen x_X