Kimishima hält einen Nintendo 3DS-Nachfolger für möglich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kimishima hält einen Nintendo 3DS-Nachfolger für möglich

      Der Nintendo 3DS ist schon ein tolles Gerät. Als er 2011 erschien, hatte er ein hartes Erbe anzutreten. Sein Vorgänger, die für viele erfolgreichste Konsole aller Zeiten, genannt Nintendo DS, hatte eine Käuferschicht im dreistelligen Millionenbereich. Aufgrund des hohen Preises von 250 € lag das neue Gerät vielerorts in der Regalen und staubte zu. Die Wende brachten neben großen Spielen wie Super Mario 3D Land, The Legend of Zelda: Ocarine of Time 3D und Mario Kart 7 ein drastischer Preisschnitt. Heutzutage sind meine neun Nintendo 3DS-Systeme kaum noch aus meinem Leben wegzudenken.

      Springen wir in die Zukunft. Am 3. März erscheint die Nintendo Switch, ein Hybrid aus Heimkonsole und Handheld. Doch wenn wir uns das PR-Material anschauen, spricht der Konzern aus Kyoto fast immer von einer stationären Heimkonsole, die man mitnehmen kann. Sie wurde nie als Handheld propagiert. Was ist nun also mit den klassischen Handheld-Spielen? Werden sie aussterben, dem Smartphone-Markt zum Fraß vorgeworfen?

      Doch in dieser düsteren Stunde für Handheld-Fans tritt ein Mann hervor, der sich diesem Problem anscheinend entgegenstellen will. Sein Name: Tatsumi Kimishima. Sein Beruf: Präsident von Nintendo Co., Ltd. Laut einem Artikel der Kyoto Shinbun sprach der Chef des größten Videospielkonzerns darüber, dass er offen über einen Nachfolger für den Nintendo 3DS nachdenkt. Dabei soll es sich um kein verbessertes Modell des 3D-Handhelds handeln, sondern ein komplett neues System. Als Begründung nannte er (erneut), dass eine mögliche Zielgruppe trotz der Nintendo Switch auch weiterhin existiert. Wir erinnern uns: Der Nintendo 3DS konnte sich bei einem Preis von 250 Euro nicht durchsetzen. Spieler, die kein Interesse an einer Heimkonsole haben, könnten unter Umständen also auch nicht gewillt sein, 330 Euro für einen Hybrid auszugeben. Es bleibt spannend.

      Quelle: Twitter
      Twitter
    • wow, das war ja mal ein überraschend klug ausformulierter gedankengang.
      das "unter umständen" kann man fast schon wegstreichen, selbst für mich als interessent und nintendofan since anno 1990 rum ist das auf mehreren ebenen leider kaum stemmbar, zumal man mit der konsole allein ja noch nicht mal ein spiel in händen hält... xox"

      aber zum thema "nachfolger möglich"...... say whaaaaaaat? :D"
    • @Saiya

      Nintendo Switch Compact
      Nintendo Switch Micro
      Nintendo Switch Smart
      Nintendo Switch Go

      Es gibt so viele Möglichkeiten
      Nintendo/Playstation/Steam-Network-ID: Flo_10800

      Spielt zur Zeit am Häufigsten:
      (PS4) Tales of Berseria, GravityRush 2
      (Vita)Legend of Heros Trials of cold Steel
      (Switch) Fast rmx, BotW

      Meist erwartet 2017:
      Splatoon 2, Xenoblade Chronicles 2
    • @Taneriiim Wie kommst du zu dieser Schlussfolgerung?

      Ich denke, dass ein potentieller 3DS Nachfolger auch mit dem Erfolg der Switch zusammenhängen wird. Ist die Switch sehr erfolgreich und spätere Marktforschungsanalysen ergeben, dass viele Handheld-Nutzer die Switch gekauft haben, dann ist ein 3DS-Nachfolger eher unwahrscheinlich. Wird die Switch weniger erfolgreich und die 3DS-Nutzer nehmen die Switch nicht an, dann wird ein 3DS-Nachfolger sehr wahrscheinlich auch erscheinen.
    • Zitat von Taneriiim:

      @Frank Drebin

      Aber Frank, jetzt mal ehrlich, und bei allem Respekt, aber hast du überhaupt denn irgendeine Ahnung was es sein könnte?
      Wenn du so fragst: Nein, nicht wirklich ^^
      Möchte eigentlich sagen überhaupt nicht!!!

      ABER: Ich stelle mir etwas vor wie die Vita. Nur bessere Auflösung und ein paar Nintendo-Features wie zB. mit Switch Controller kompatibel....

      Ob Nintendo wieder auf 3D setzt weiß ich nicht. Sieht aber wohl eher nicht mehr so aus wenn ich den Text oben lese.
      Spoiler anzeigen
      Frank Drebin, spezielle Spezialeinheit der Spezialpolizei :D
    • Am cleversten wäre wohl eine Konsole für rund 150€, welche mit der Switch vollkompatibel, mit einem schwächeren Nvidia-Chip und einem günstigeren Screen ausgestattet ist und NUR den 720p Output beherrscht, ohne mit einem Dock kompatibel zu sein (vielleicht auch Joycons zugunsten normaler Steuerung einsparen, also die Bedienelemente wie bei traditionellen Handhelds einfach einbauen und Bildschirm verkleinern, wobei letzteres vielleicht ein Problem bei manchen Spielen sein könnte). Also kurz: Eine Switch Lite in 1 oder 2 Jahren. Für einen echten Nachfolger des 3DS (bzw. eher 2DS, weil das ist die Zielgruppe, die die Switch am wenigsten abdeckt) hat Nintendo mMn nicht die Kapazitäten, weil Spiele extra entwickelt werden müssten.
    • wie schonmal geschrieben:
      die Technik der Switch wird billiger in der Produktion und ggf. auch kleiner bei gleicher leistung.
      anstatt wie bei anderen Herstellern 2-3 jahre nach release eine "slim-variante" rauszuhauen, steckt man die Technik in einen 3ds-nachfolger. das ganze dann wieder zum zuklappen für die Hosentasche, fertig!
      so hat man weiterhin 2 Standbeine, welche die Weiterentwicklung der mobilen Technik in zusammenarbeit mit nvidia finanziert. diese Weiterentwicklung wird dann für Switch 2.0 genutzt und 2-3 jahre später für den nächsten handheld. :)

      created with Super Mario Maker
    • @Taneriiim
      Diese beiden Varianten könnte ich mir auch vorstellen:

      Zitat von Nobeldecker86:

      Hm, vllt eine Switch Mini als Handheld, so wie der 2DS? Nur das diese Mini Version nur unterwegs funktioniert? Das wäre BOMBE!!^^

      Zitat von Loco4:

      wie schonmal geschrieben:
      die Technik der Switch wird billiger in der Produktion und ggf. auch kleiner bei gleicher leistung.
      anstatt wie bei anderen Herstellern 2-3 jahre nach release eine "slim-variante" rauszuhauen, steckt man die Technik in einen 3ds-nachfolger. das ganze dann wieder zum zuklappen für die Hosentasche, fertig!
      so hat man weiterhin 2 Standbeine, welche die Weiterentwicklung der mobilen Technik in zusammenarbeit mit nvidia finanziert. diese Weiterentwicklung wird dann für Switch 2.0 genutzt und 2-3 jahre später für den nächsten handheld. :)
      Spoiler anzeigen
      Frank Drebin, spezielle Spezialeinheit der Spezialpolizei :D
    • Zitat von Raveth:

      Eine modifizierte Switch gerne, aber bitte Software technisch nichts eigenes. Ein System von Nintendo reicht mir und ich würde gerne alle Spiele meiner Lieblingsserien genießen.

      Zitat von Nobeldecker86:

      Hm, vllt eine Switch Mini als Handheld, so wie der 2DS? Nur das diese Mini Version nur unterwegs funktioniert? Das wäre BOMBE!!^^
      Eine Switch-Lite mit fest integriertem Controllerelement sowie einer (optionalen) Bluetooth-to-HDMI streaming Möglichkeit zum Spielen am heimischen TV. Call it "Nintendo Stream&Go" :thumbsup: