Virtual Console-Version von Ogre Battle 64: Person of Lordly Caliber stellt sich in einem Trailer vor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Virtual Console-Version von Ogre Battle 64: Person of Lordly Caliber stellt sich in einem Trailer vor

      Am kommenden Donnerstag, den 9. Februar 2017, erscheint mit „Ogre Battle 64: Person of Lordly Caliber“ ein taktisches Rollenspiel vom Nintendo 64 für die Virtual Console der Wii U. Das Rollenspiel aus dem Hause von Square Enix kann dabei vor allem durch seine Handlung, inklusive mehrerer möglicher Enden und einem Charakterklassensystem, das das Genre definierte, punkten. In dem Spiel selbst geht es um die Geschichte von Magnus Gallant, einem kürzlich graduierten Soldaten der Palatinischen Armee, der den unruhigen südlichen Gebieten seines eigenen Heimatlandes zugeteilt wird. Dort wird er Zeuge der Misere der Unterschichten – den Opfern einer tyrannisch regierenden Elite, deren einzige Sorge die Erhaltung ihres eigenen erhabenen Ranges ist. Infolge dieses brodelnden Bürgerkrieges sieht sich Magnus vor eine schwere Entscheidung gestellt: Soll er seine eigenen noblen Ursprünge im Namen der Freiheit verraten oder soll er die Sünden seiner niederträchtigen Gesellschaft wissentlich ignorieren.

      Solltet ihr den Titel bereits für die Virtual Console der Wii besitzen, so könnt ihr einen System-Transfer von eurer Wii auf eure Wii U durchführen, um ein Upgrade-Sonderangebot zu erhalten. Wie genau dieses Upgrade-Sonderangebot ausfällt, ist zur Zeit leider nicht bekannt. Der normale Preis des Spiels beläuft sich auf 9,99 Euro.



      Quelle: YouTube
    • Nun ja, wirkt ja ganz schön spannend und interessant. Da man für die N64 Version wohl Mondpreise zahlen darf und völlig überteuerte Preise, werde ich wohl da irgendwann zuschlagen. Bevor die WiiU offline genommen was ich in sehr naher Zukunft befürchte.

      @Taneriiim Haben sie schon vor einigen Monaten. Diesmal werden sie nicht den selben Fehler wie an der WiiU machen und diesmal sollten alle Spiele von Anfang an erhältlich sein die es schon an der WiiU gibt.
      Aber nun interessiert sich eben mal die Breite Masse eher für Infos zum neuen Zelda und dem Xten langweiligen Interview mit irgendjemand dazu, da werden solche VC News gerne mal vergessen. Und bei Nintendo of Europe wird das wohl eher unter den Tisch gekehrt mit solchen Kleinigkeiten.