Wii say goodbye to U // Spezial: Die Funktionen und verschiedenen Nutzungsweisen des Wii U-GamePads

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wii say goodbye to U // Spezial: Die Funktionen und verschiedenen Nutzungsweisen des Wii U-GamePads

      Manchmal fragt man sich, warum eine Firma gerade diese eine Sache bei ihrem Produkt eingebaut hat, die keinen Sinn macht. Manchmal aber auch, warum das Unternehmen gerade auf dieser Technologie rumreitet und diese sogar versucht, durchzusetzen. Mit der Wii U war es so ähnlich. Denn Das Wii U-GamePad hatte eine Reihe verschiedenster Funktionen und wenn man von den normalen Analogsticks und Tasten absieht, gab es doch eine ganze Reihe von Dingen. Und natürlich fragt man sich, wie diese genutzt wurden, was der Misserfolg der Wii U für eine Rolle auf zukünftige Hardware-Innovationen hat und wie die Nintendo Switch manche Ideen aufgegreift. All dies habe ich mal mehr oder mal weniger versucht, zu beantworten, was ihr in meinem Spezial passend zum langen Themenwochenende nachlesen könnt:

      Hier geht es zum Spezial!

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!

      Super Mario Maker: Hyrule in Ruins: 5895-0000-02EA-2B14
    • Ich erinnere mich nur zu gut wie es gegen Ende 2012 hieß, dass man plant per Update 2 Gamepads pro Konsole zu ermöglichen. Dies sollte zwar nicht 2013 aber ''irgendwann später'' erfolgen. Bis heute ist dieser leider ausgeblieben.....

      Kurze Anekdote die mir beim Wii U Gamepad in den Sinn kam. Ich spiele quasi immer mit der Bildschirmperipherie, so dass es während der U Ära zu meinem primären Eingabegerät wurde.
      Selbst den GC-Controller für Smash Bros hat es abgelöst.
    • Ich fand das gamepad eher furchtbar, da ich eh allgemein am TV Spiele (denn schließlich kauf ich mir auch deswegen eine Konsole, um am großen Bildschirm zu spielen) und somit kein bisschen von dem Off TV Play profitieren konnte. Das ständige runterschauen auf den zweiten Bildschirm hat ebenfalls des öfteren einfach nur abgelenkt. Das einzig gute an dem war höchstens sowas wie Kartennutzung, aber das hätte man auch einfach so einbauen können wie man es von manchen Games her kennt, dass man mithilfe einer taste die Karte leicht transparent erscheinen lässt aber dennoch weiter sich bewegen kann.
      Ob ich jetzt ins Menü gehe oder extra auf den unteren Bildschirm schaue macht nur zeitlich einen kleinen Unterschied mehr nicht.
      Gerade in Spielen wie Tokyo Mirage Sessions #FE hat diese Line Messenger Kopie mächtig den Spielfluss unterbrochen. Immer wieder irgendwelche neue Nachrichten, ständig wieder zum Gamepad schauen hin und her. Komplett ohne Gamepad hätte sich das Spiel sicher angenehmer gespielt.
      Daher wäre ich froh, wenn so etwas nie wieder ein Konsolenhersteller abzieht, dass man einen 2ten Minibildschirm für eine Konsole hat.
      Auch die ständige Bindung an das Ding hat genervt. Daher war ich für jedes Spiel dankbar, bei dem das Gamepad keine Pflicht ist. Musste zwar immer das Ding außer Reichweite bringen um auszuschalten aber besser als das der Akku ständig ohne Nutzung leer läuft. Auch in Einstellungen kam man nichtmal ohne das Ding rein oder Fehlermeldungen ließen sich manchmal auch ohne das Ding nicht bestätigen.
      Daher lief mein gamepad auch nur dann, wann er nötig war, nicht mehr.
      Ein zweiter Bildschirm hat zwar seine Vorteile, aber die vielen Nachteile die es bringt macht es mehr überflüssig. Nicht zu vergessen zu erwähnen ist dieser auch als Controller total unhandlich gewesen für meine Hände, sodass er wirklich nur als zweiter Bildschirm diente.
      Irgendwann kommt man bestimmt noch auf die Idee, das Bild am TV in 2 zu teilen wie beim 3DS und so den 2ten Bildschirm indirekt einzubauen. Wäre zwar übersichtlicher aber ebenfalls ein Schwachsinn.
    • Für mich heißt es: Hello Wii U, goodbye Switch :)

      Ich hab noch soviele Wii U Spiele, und dann noch Zelda, ich skippe die Switch erstmal.

      Vielleicht kommt dafür der 3DS Nachfolger, mal gucken :)

      Euch allen aber viel Spaß mit der Switch :) Ist besser als das Wii U Konzept, ich war nur so ungeduldig und hab damals zugeschlagen, für mich lohnt das Umschwenken nicht mehr :) (zumindest nicht ohne viel Verlust :))
    • Guter Artikel! Was auch noch Erwähnenswert ist: Am Gamepad ein neues Video suchen, während man am großen Bildschirm das Video laufen lässt. Das nutzen von 2 Bildschirmen wurde beim Onlinebrowser sehr gut umgesetzt und dies ist besonders praktisch, wenn man Besuch hat und den Gästen gerade online etwas zeigt.
      Mein Mariomakerlevel-Bookmark-Profil (ein paar Musiklevel inklusive!)
      Mein Skyward Sword Skyloft Musiklevel: BA07-0000-00A6-90C0 :D
    • Ich war immer ein großer Freund des Off TV Spielens! Meine WiiU hängt derzeit am Monitor meines PCs, den ich leider von meinem Bett aus nicht sehen kann. Besonders wenn ich krank war (was praktischerweise meistens in die Ferien fällt...) habe ich es sehr genossen, in Ruhe ein bisschen vom Bett aus spielen zu können ohne mich vor den Monitor quälen zu müssen. Für Zwischendurch eine wirklich wunderbare Sache - und auch mit Monitor als Haupt-Bildschirm hat der zweite Screen mein Spielerlebnis oftmals bereichert. Ich liebe es, in Zelda die Ausrüstung wechseln oder die Karte ansehen zu können ohne mich durch ein Menü klicken zu müssen.
      Ich würde die U jedenfalls nicht mehr missen wollen, auch wenn ich bei weitem nicht so viele Spiele bzw. Spielzeit damit habe als noch auf dem GC. Dementsprechend finde ich es auch etwas Schade, dass oftmals so über die Konsole hergezogen wird, denn trotz ihrer Probleme hatte sie zweifellos auch tolle Spiele, bei denen Spielspaß praktisch garantiert ist. Sie war kein Überflieger, aber deswegen so sehr durch den Kakao gezogen zu werden hat das arme Ding in meinen Augen auch nicht verdient.
    • Super Special :thumbsup:
      Ich liebe auch meine Wii U. Das Gamepad ist für mich mein Haupteingabegerät gewesen. Es liegt gut in der Hand, ist gut verarbeitet, wirkt zwar etwas billig, aber bin damit sehr zufrieden.
      Freu mich aber trotzdem auf die Switch, hätte aber auch gut noch 1-2 Jahre mit der Wii U verbringen können, wenn der Software Nachschub zumindest von Nintendo geblieben wäre.
      Aber wie bei jeder Generation: Neu ist immer Besser :D
    • Ein schöner Artikel ^^
      Ich werd das Gamepad vermissen, zumindest wenn ich auf der Switch oder anderen Konsolen spiele denn auf Partys werden wir sicher noch ab und zu WiiU spielen.
      Ich mochte im Single Player vorallem einfache Dinge, wie das Auslagern der Karte oder Item Verwaltung - da konnte man ohne extra Menü einfach zwischendurch immer raufschauen oder mit Touchscreen was umändern.
      Im Multiplayer gefielen mir vorallem asymetrisches Gameplay wie bei Nintendoland (Mario Chase ist zu geil) oder bei MP 10 der Bowser Modus oder ZombiU (da war auch der Singleplayer mit Gamepad natürlich super) und und und
    • Ich fand das Off TV spielen einfach genial. Meine Frau konnte nen Film schauen und ich dabei spielen. Ich fands auch super, als man das für die Wii spiele auch eingeführt hat. Außerdem war es genial, dass man dann SNES Spiele in der VC auf dem Pad spielen konnte.

      Die Einbindung in Zombi U fand ich klasse.

      Und genial fand ich das asynchrone Gameplay bei Nintendo land. Hat einfach Spaß gemacht. Ebenfalls gut fand ich den Multiplayer bei Call of Duty, dass einer den TV Schirm hatte und der andere auf dem Display spielen konnte.

      Außerdem hat mir die EInbindung bei Project Zero 5 gefallen. Echt schöne Idee. Wii U war für mich genial.
      Sammel Amiibokarten der Serie 2 und 3. Bei Tauschinteresse einfach anschreiben.

      Bei Interesse am Gaming könnt ihr mich auch über die Nintendo Network ID kontaktieren.