Snake Pass Ssstream – Portierung auf die Nintendo Switch dauerte lediglich eine Woche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Snake Pass Ssstream – Portierung auf die Nintendo Switch dauerte lediglich eine Woche

      Nintendo hat es bereits jetzt schon geschafft, dass sich viele Third-Party-Entwickler für die Nintendo Switch interessieren, was ja bei der Wii U nicht wirklich der Fall war. Sie haben eine Plattform geschaffen, bei der es einfacher als je zuvor ist, das eigene Spiel zu porten und damit auch unterwegs spielbar zu machen. So wurde auch vor kurzem erwähnt, dass Nintendo nun auch Unreal Engine beherrsche, wodurch sich die Portierung von noch mehr Titeln vereinfachen wird. Eine Aussage Miyamotos war allerdings etwas irritierend, denn er meinte, die Portierung auf Nintendos neustes Konsole würde ein ganz Jahr benötigen, was nicht wirklich der Wahrheit entspricht.

      Vor kurzem haben der Designer David Dino und der Programmierer Brendan Burns des Spiels Snake Pass einen Livestream auf Twitch gehalten, bei dem sie das Spiel eine Stunde lang auf der Nintendo Switch spielten. Während des Stream redeten sie über die Entwicklung des Spiels und beantworteten einige Fragen aus dem Twitch-Chat. Das Erstaunlichste ist wohl die Tatsache, dass die Entwickler Snake Pass bereits in einer Woche auf die Nintendo Switch portiert haben. So sei es auch dank dem Support von Nintendo und der regelmäßig geupdateten SDK einfach gewesen, für die Konsole zu entwickeln. Sie seien auch allgemein sehr von der Nintendo Switch angetan und wollen auch privat damit spielen, denn auch sie sehen die Vorteile der Konsole. Wer noch mehr Details zum Spiel erfahren möchte, kann sich hier den Livestream ansehen:

      Live-Video von SnakePass auf twitch.tv anzeigen

      UPDATE:

      Laut der offiziellen Steam-Seite von Snake Pass ist der berühmte Komponist David Wise für die Musik im Spiel zuständig. Neben vielen Rare-Spielen war er neuerdings auch am Soundtrack von Donkey Kong Country: Tropical Freeze und Yooka-Laylee beteiligt.

      Quelle: Twitch | Steam
    • Sieht mehr als interessant aus. Das könnte ein spannendes Game werden.

      Freut mich zu hören, dass die Entwicklung bzw. die Ports deutlich vereinfacht wurden. Zumindest kann das dann nicht mehr als Ausrede herhalten, wenn etwas nicht oder erst verspätet kommt.
      N-Zone 02/17: "Wenn das mit der Switch besser laufen soll, muss Nintendo einen Kampfpreis von 200 Euro aufrufen - allerhöchstens 250 Euro."
    • Muss sagen, dass das Spiel überraschenderweise nicht so schlecht wirkt, wie ich es vermutet hab. Wirkt durchaus solide. Sicher nix wofür ich viel Geld ausgeben würde. Der Umfang scheint auch nicht wirklich groß. Aber für schmales Geld und zwischendurch vielleicht ganz unterhaltsam.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DaRon ()

    • Indies sind schön und gut aber was is mit AAA Studios

      Warum kommt Skyrim Switch Version nicht zum Launch wenn es so einfach ist Games zu porten :^)
      A corpse… should be left well alone
      I know very well. How the secrets beckon so sweetly.
      Only a honest death will cure you now.
      Liberate you, from your wild curiosity
    • Anfangs war ich großer Fan der Indie-Spiele, später hat mich die Flut an Spielen, Quantität statt Qualität genervt, und jetzt nehme ich mir die Zeit, die Perlen unter den vielen Indie-Spielen zu suchen.

      Und ich finde immer wieder kleine Spiele, die es mit den großen AAA-Titeln, nicht von der Optik oder Präsentation, aber vom Spielspaß aufnehmen können!

      Freut mich sehr, dass es für die kleinen Entwickler anscheinend sehr einfach ist, ihre Spiele auf Switch zu portieren!
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • @Airsyx und wenn man nun kein Zelda Fan ist? Da gibt es auch mehr als genug von und da kann ich nachvollziehen, dass diejenigen keine Day One Käufer sind. Ansonsten kommt da echt nur sehr viel Schrott und ein paar kleinere interessante Games zum Release, so eher die Lückenfüller oder Spiele, wo die Freundin auch mal das Gamepad halten darf :huh:
    • @Airsyx

      Würde ich akzeptieren als Erklärung und vlt auch der Grund wer weiß.

      Andererseits hat die Konsole so wenig zu bieten zum Launch das zwei große RPGs sich nicht im Weg stehen würden. Wobei Zelda eher ein Action Adventure ist und kein RPG.

      Vorallem war Skyrim von Anfang an Part des Switch Reveal neben Zelda.

      Ich glaub nicht das man sich so viele Käufer weg genommen hätte.

      Andererseits ist Skyrim von 2011 und läuft auf jedem Toaster
      Ich selber würde es mir nicht zweimal kaufen oder in extrem Fällen 4 Mal (PS3/360 PC PS4/ONE Switch)
      Aber solche Leute kenne ich auch.
      A corpse… should be left well alone
      I know very well. How the secrets beckon so sweetly.
      Only a honest death will cure you now.
      Liberate you, from your wild curiosity
    • Also ich habe schon richtig Bock auf Zelda. Wenn Skyrim zum Launch kommen würde, würde ich ganz bestimmt nicht auch noch da zuschlagen. Zu einem späteren Zeitpunkt, wo vielleicht kein anderes Highlight am Start ist, wäre es eine Überlegung Wert, das Game nochmal zu spielen.

      Also ich würde schon sagen, dass sich die Spiele im Weg stehen würden. Als Publisher muss man da natürlich auch strategisch denken. Zwei massive Open World Games zum Launch würden sich wahrscheinlich gegenseitig Kunden klauen, wo vor allen Dingen Skyrim verlieren würde.
      N-Zone 02/17: "Wenn das mit der Switch besser laufen soll, muss Nintendo einen Kampfpreis von 200 Euro aufrufen - allerhöchstens 250 Euro."