Bloodstained: Ritual of the Night: Neue Gegnertypen und Interview mit der Komponistin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bloodstained: Ritual of the Night: Neue Gegnertypen und Interview mit der Komponistin

      Jeder, der sich bereits ein wenig mit Bloodstained: Ritual of the Night auseinandergesetzt hat, wird bemerkt haben, dass der Titel von niemand Geringerem wie Koji Igarashi selbst produziert wird. Der Entwickler hat bereits für Videospielperlen wie Castlevania: Symphony of the Night sein Herzblut vergossen und möchte der Reihe, welche unlängst von Konami mehr oder weniger beerdigt wurde, nun mit seinem neuen Projekt Tribut zollen.

      Nach einer erfolgreich finanzierten Kickstarter-Kampagne informiert Igarashi seine Unterstützer nun monatlich zu Neuigkeiten hinsichtlich Bloodstained. Für den Februar gibt es daher Konzeptzeichnungen zu zwei neuen Gegnertypen auf die Augen. Hierbei handelt es sich um die fliegende Harpyie Aello und das Dämonen-Biest Gieremund. Was Igarashi selbst zu den beiden Monstrositäten zu sagen hat, seht ihr hier:

      Unser erster neuer Gegner ist Aello. Diese fliegende Harpyie wahrt ihre Distanz zum Spieler. Ursprünglich wollten wir sie in das Schiff-Level implementieren, wo sie physische und Wind-Attacken ausführen sollte.





      Dieser zweite Gegner ist Gieremund, ein Dämon des Bestien-Typs, welcher sich schnell bewegt und auf allen Vieren angreift. Um sich vor den Angriffen dieses Gegners zu schützen, werden schnelle Reflexe benötigt.





      Zudem gibt es für diesen Monat noch ein Interview mit der Komponistin Michiru Yamane zu sehen, welche zu einigen Fragen Rede und Antwort steht. So erfahren wir zum Beispiel, dass Yamane ihre Inspiration für die Musik aus den Artworks, den Charakteren und der Story von Bloodstained: Ritual of the Night selbst zieht und sich häufig mit Igarashi austauscht.



      Quelle: Nintendo Everything, Kickstarter, YouTube