Japan: Soldam: Blooming Declaration erscheint pünktlich zur Veröffentlichung im Nintendo eShop der Nintendo Switch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Japan: Soldam: Blooming Declaration erscheint pünktlich zur Veröffentlichung im Nintendo eShop der Nintendo Switch

      In der neusten Ausgabe des japanischen Videospielmagazins „Famitsu" wurde mit „Soldam: Blooming Declaration" ein Titel für den Nintendo eShop der Nintendo Switch angekündigt, welcher pünktlich zur Veröffentlichung am 3. März erscheinen wird. Entwickelt wird das Puzzle-Spiel vom japanischen Entwickler „City Connection" und ist ein Remake des Spiels von „Jaleco" aus dem Jahr 1992. Neben neuen visuellen Designs und Sounds, soll das Spiel auch neue Spielmodi erhalten, wozu die Famitsu auch gleich einige Informationen preisgab:

      „Soldam-Modus"
      • Der "endlose Modus", in dem die Soldam nacheinander fallen und eliminiert werden müssen, damit sie nicht an den oberen Rand des Bildschirms gelangen. Ziel ist natürlich ein Highscore und Unterstützung gibt es dabei von Feen, die als „Plumi" bekannt sind.
      • „Plumi" erscheinen in dem „Soldam-Modus" und "entwickeln" sich durch das Essen von „Soldam-Früchten" in verschiedene Formen. Insgesamt gibt es 40 Variationen von Plumi und welche Form die Plumi annehmen hängt davon ab, wie der Spieler vorgeht (welche Farbe der Spieler am meisten beseitigt, ect.).
      „Rakudam-Modus"
      • Ein Modus, der für die Übung geeignet ist, wo die Soldam nicht in Echtzeit fallen, sondern der Spieler sich den Zeitpunkt aussuchen kann.
      „Tsumedam-Modus"
      • Ein Modus mit starken Puzzle-Elementen, bei denen die Spieler die Probleme mit maximal fünf Sätzen von Soldam lösen müssen. Gute Ideen sind hier wichtig.
      Bevor am kommenden Dienstag, den 21. Februar 2017, das erste Gameplay-Material ausgestrahlt wird, könnt ihr euch hier ein paar Screenshots zum Spiel anschauen:



      Quelle: Gematsu
    • Zitat von CaptainProton:

      Jedes Spiel für die Switch ist eine gute Nachricht, aber ich würde mich mehr über die Ankündigungen von Retail Spielen freuen. Sonst wird das Switch Regal im Media Markt ziemlich leer aussehen.
      Nicht zwangsläufig, wenn man nur auf Quantität baut anstelle von Qualität, ist es der Konsole andersrum schädlich, mehr Müll ist immernoch Müll. Vorallem Spiele die sich wahrscheinlich eh fast bis garnicht gefragt werden und somit kaum verkauft werden sind eher Verschwendung. Eine Konsole sollte sich schließlich auch nach außen gut präsentieren wollen. Und wenn man kaum was vorzuweisen hat als 100te von solchen Spielen dann sieht es schlecht aus mit der öffentlichen Meinung. Zudem verursachen auch Software Spiele gewisse Kosten und werden nicht immer von den Käufen gedeckt.