Michael Pachter über den Kostenpunkt der Nintendo Switch und ob dieser gerechtfertigt ist

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Michael Pachter über den Kostenpunkt der Nintendo Switch und ob dieser gerechtfertigt ist

      Bei der Ankündigung der Nintendo Switch wurde ein Kostenpunkt von 29.980 Yen, beziehungsweise 299,99 $ (USD) veranschlagt. Jedoch gab es keine verbindliche Preisgestaltung in Europa, sodass wir uns mit einem Preis von 329 € bei den meisten deutschen Händlern begnügen müssen. Für manche kein Problem, für andere ist dieser Kostenfaktor einfach nicht gerechtfertigt.

      So fragte der Nutzer mit dem alias Shaddup in der neusten Episode von Pachter Factor Michael Pachter, Analyst bei Wedbush Securities, nach dem Kosten-Nutzenfaktor. Der Fragesteller meinte, dass Nintendo ihre Konsolen immer mit einem Profit verkauft hätte und er fragt sich, ob dies auch mit der Nintendo Switch der Fall sein würde. Der Kosten-/Leistungsvergleich sei nicht berauschend, aber wie sähe es beim Betrachten der Nintendo Switch als Mobilgerät aus und wäre dies dann etwas besser begründet? Pachter antwortete wie folgt:

      Zitat von Michael Pachter:

      [...]Ich bin mir nicht ganz sicher, wieviel die Produktion der Konsole kostet und ich bin auch nicht die Person, die man fragen sollte. Jeder andere Teil an der Nintendo Switch sieht für mich preiswert aus. Also die Nintendo Switch-Station und die Joy-Con sind meiner Ansicht nach billig [zu produzieren]... Ich weiß nicht, wieviel es kostet, ein Tablet zu machen, aber wenn man ein iPad Mini, was Apple nicht verschenkt, für 349 als Vergleich heranzieht, dann sollte die Nintendo Switch vermutlich nicht mehr als ein iPad Mini kosten. Meine Vermutung sind 200 Mäuse für die Produktion [der Konsole] und die anderen Komponenten für weitere 50, also wäre ein Preis von 299 angebracht. Ich glaube so ist ihr Plan und sie würden am Liebsten die Kosten senken.

      Ich denke Nintendo hätte es zu einem Preis von 249 verkauft, wenn die Materialien günstiger wären. Ich denke nicht, dass sie dumm oder gierig sind, sodass sie das Beste zum Bestehen im Wettbewerb tun wollen, aber diese Konsole ist teuer und dies ist ein Faktor, welchen ich nicht abschätzen kann. [...] Nintendo wird, vermutlich schon in einem Jahr, profitabel mit der Nintendo Switch sein können. Nein, ich glaube sie werden mit einem ausgeglichen Gewinn starten, also eine gute Frage.

      Und wenn man sie sich als Mobilgerät anschaut, dann lässt man im Endeffekt nur die Nintendo Switch-Station weg und muss dennoch das Teuerste produzieren, was das Glas ist. Ich glaube, es ist ein verdammt großer Handheld und das wird natürlich teurer sein als ein Handheld mit kleinem Bildschirm.


      Wer sich aber das englische Original anhören möchte, kann dies gerne mit der aktuellen Episode von Michael Pachter tun:



      Was meint ihr? Ist der Preis gerechtfertigt oder sollte Nintendo die Konsole lieber billiger verkaufen.

      Quelle: YouTube

      Super Mario Maker: Hyrule in Ruins: 5895-0000-02EA-2B14
    • @SITDnow Seh ich genauso. Man wird erstmal abwarten müssen wie gut dieses HD Rumble überhaupt ist.
      Viele werden erstmal versuchen es an Zelda zu testen: Nur leider unterstützt das Zelda gar nicht.
      1-2-Switch wird vermutlich ein Flop, aber ich werde mir das Spiel war scheinlich holen, um die Konsole besser auszuprobieren^^
      Aktuelles amiibo-Trainingstagebuch:
      26/59 Smash-amiibo auf Level 50 neu trainiert!
      Davon 4/4 mal Mr. Game & Watch und 2/2 mal R.O.B.! ;)

      Aktuelles Super Mario Maker-Level:
      48CA-0000-02E2-2629
      und noch viele großartige mehr... :whistling:


      Palutena Alights!
    • Aus meiner Sicht ist das Preisgequatsche völlig übertrieben. Vor allem immer dieses und denkt dran , Ihr braucht noch ein Spiel. Hae, bei der Ps4 oder der Xbox one (die 499 kostete) brauchte man ja auch ein Spiel. Ich finde den Preis im übrigen Ok. Klar wären 299 besser gewesen, aber 30 Euro! Echt Jetzt, die machen den Kohl wohl auch nicht fett.Es wird einfach bei Nintendo immer alles schlecht geredet, was bei den anderen Konsolen normal ist. Oder es wird auch oft gesagt, das die Joy Cons nicht gealden werden können am grip. Wow, wie schlimm bei Controllern, die eine Akku Laufzeit von 20 Stunden haben.Dann steck ich die Nachts eben an die Konsole und gut, also ich brauche den Ladegrip nicht.
    • @wobcom
      Im Großen und Ganzen hast du nicht ganz unrecht, ABER:
      Das Problem ist, wenn ich mir JETZT eine Konsole holen will und keine besitze, dann habe ich die PS4, die XBOne und die Switch zur Auswahl.
      Und was sehe ich da?
      PS4 mit Spiel und XBOne mit Spiel für weniger Geld, als die Switch ohne Spiel. Oft ist sogar bei der PS4 oder XB noch ein zweiter Controller bei und evtl 2-3 Spiele für weniger Geld als für die Switch ohne alles (ja, zwei JoyCons, aber das sind keine 2 Vollwertige Controller).
      Und das ist wichtig - einen Käufer interessiert es nicht, wie teuer dieses oder jenes vor 2 Jahren war, sondern wie teuer es ist, wenn ich es jetzt hole und da sieht die Switch einfach mega teuer aus.

      Ich finde den Preis vollkommen in Ordnung, aber kann die Preisdiskussion auch vollkommen verstehen.
    • Zitat von SmallN:

      @SITDnow das sind cent produkte ;)

      die peripherie ist definitiv überteuert. da braucht man nichts schönreden.
      Kannst du das irgendwie weiter Ausführen oder Belegen? Klar man liest dass in Kommentaren immer wieder aber ich bezweifle dass doch stark. Auf Seiten wie Conrad, Reichelt etc. kann man sich ja einzelne Bauteile kaufen. Und dort kosten popelige IR-Fotodioden knapp ein Euro. Und auch mit Massenrabatt werden daraus nicht wenige Cent (den gibts auf diesen Seiten übrigens auch, und oft werden die Beträge auf 0,001 Cent genau angegeben).

      Und abgesehen von den reinen Hardware-kosten kommen auch noch Montage, Lagerung dazu. Euch die Entwickler wollen bezahlt werden. Auch sieht man bei Auflistungen (z.B. iPhone) dass die Hardeware kosten eben nicht im Cent bereich liegen.
      (früher bekannt als SITDnow)

      - norkos.de -
    • Was vor allem immer wieder vergessen wird, sind die Entwicklungskosten. Diese kann man nicht einfach außen vor lassen. Ich habe mir damals den iPod, das iPhone, das iPad und jetzt auch die AirPods direkt bei erscheinen gekauft. Jedesmal wurde ich blöd angemacht, wie ich denn so viel Geld für so einen Scheiss ausgeben würde. Das sind die Geräte doch gar nicht wert. Aber wer legt das fest? Für mich waren sie es immer wert, da ich auch die Innovation dahinter sehe und bereit bin dafür zu zahlen. Ich hätte auch 500 Euro für die reine Switch gezahlt. Weil sie es mir eben wert ist.

      Damit möchte ich nur sagen, dass es bei keinem Produkt auf die tatsächlichen Herstellungskosten ankommt. Wir leben in einer Marktwirtschaft und da wird der Preis durch Angebot und Nachfrage reguliert.
    • Also... um ein wenig Frust und Fakten los zu werden:

      Wenn die Nintendo Switch für 329,- zu teuer sein soll... was ist dann mit:

      Xbox One Release Preis: 499,-€
      Mit Kinect... aber, spielt damit heute noch jemand? Und wenn ja: Was? ?(

      PS4 Release Preis: 399,-
      Immerhin nicht günstiger als die Switch... also WTF? :huh:

      PS 4 VR-Brille: 399,-€
      Nur eine Brille... die ohne Konsole und Spiele nutzlos ist. :thumbdown:

      iPhone 7 (32 GB Speicher, fest eingebaut): 675,-€
      Komisch, wieviele Kinder damit rumlaufen. Da wird nicht gegeizt aber bei einer Nintendo Switch (mit gleich viel Speicher), welches aber wechselbar ist, schon. :whistling:

      Samsung Galaxy 7 (32 GB interner Speicher): 486,-€
      Um die Android-Jünger mal nicht auszuschließen. :thumbsup:

      Und? Wo sind da die Hater? Und darauf will ich hinaus: Nintendo kann sooo viel richtig oder falsch machen... man möchte dieses Traditionsunternehmen einfach schlecht darstehen lassen. Warum? Mario Kart, Zelda, Smash Bros, Pokemon, Super Mario, Animal Crossing, Metroid, Starfox, Pikmin usw. ... also ein Haufen First-Party Spielereihen die bis heute unübertroffen sind, und wo die Konkurrenz kein Mittel gegen gefunden haben... ausser... naja... zu haten.

      Aber wir... die Nintendo-Jünger... die sogenannten Pikas.... wir wissen es besser. Also bleibt alles beim alten: Hates gonna Hate... and can Rutsch mir the Buckel runter. :cursing:

      Amen! 8) :thumbsup:
      :mario: :luigi: :coin:
      Nintendofan since 1989!

      Nintendo-ID: Ulvi83
      Playstation-ID: Ulvi83

      Einfach adden... nehme immer an! ;)

      Suche noch WhatsApp oder Discord Gruppen rund um Nintendo oder Overwatch!

      Komme aus Raum Dortmund und wir sind (Freundin und Ich) für Zockertreffs zu haben! :D
      Könnt mich gerne via PN anschreiben.
      :saint:
    • Zitat von HansSchinken:

      @wobcom
      Im Großen und Ganzen hast du nicht ganz unrecht, ABER:
      Das Problem ist, wenn ich mir JETZT eine Konsole holen will und keine besitze, dann habe ich die PS4, die XBOne und die Switch zur Auswahl.
      Und was sehe ich da?
      PS4 mit Spiel und XBOne mit Spiel für weniger Geld, als die Switch ohne Spiel. Oft ist sogar bei der PS4 oder XB noch ein zweiter Controller bei und evtl 2-3 Spiele für weniger Geld als für die Switch ohne alles (ja, zwei JoyCons, aber das sind keine 2 Vollwertige Controller).
      Und das ist wichtig - einen Käufer interessiert es nicht, wie teuer dieses oder jenes vor 2 Jahren war, sondern wie teuer es ist, wenn ich es jetzt hole und da sieht die Switch einfach mega teuer aus.
      Wenn man so denkt, darf man sich aber nie eine frisch auf den Markt gekommene neue Konsole kaufen, da es immer alte Kisten gibt, die einem im Vergleich dazu nachgeschmissen werden. Ansonsten kann man ja bis Ende des Jahres warten, wenn die Scorpio rauskommt, dann dürfte der Preis der Switch günstiger wirken. ;)

      Aber bitte jetzt nicht wieder mit der Grafikdiskussion anfangen, da man dann auch bei der Switch argumentieren könnte, dass sie Sachen hat, die die normalen stationären Konsolen nicht bieten.
    • @UnDnU
      Da hast du Recht. Aber einige verstehen das nicht. Die ps4 pro ist zu teuer da die Wii viel weniger kostet und mehr Spiele hat. Wem es egal ist was er spielt der kann so denken. Aber jemand der gezielt Nintendo spielen will, der benötigt die Switch. Für PC Spieler vll interessant da der PC immer die bessere Grafik hat und die Switch den mobilen Teil mitbringt.
    • Es ist immer schwierig zu sagen wie viel eine Konsole kosten darf. Ich versuche immer herrauszufinden warum die Konsole soviel kostet. Bei der PS3 war es ja wegen der Architektur und dem Bluerayplayer, beim 3DS wegem dem 3D-Bildschirm und bei der Wiiu wegen dem Tabletcontroller.

      Zitat von Ulvi83:

      Also... um ein wenig Frust und Fakten los zu werden:

      Wenn die Nintendo Switch für 329,- zu teuer sein soll... was ist dann mit:

      Xbox One Release Preis: 499,-€
      Mit Kinect... aber, spielt damit heute noch jemand? Und wenn ja: Was? ?(
      Der ganz schnell nach unten korrigiert wurde


      PS4 Release Preis: 399,-
      Immerhin nicht günstiger als die Switch... also WTF? :huh:
      Das stimmt. Bedenke aber das es nunmal eine "Playstation ist"


      PS 4 VR-Brille: 399,-€
      Nur eine Brille... die ohne Konsole und Spiele nutzlos ist. :thumbdown:
      Ich glaub das kann man sich denken. VR ist in der Nutzung relativ neu und deswegen teuer. Aber sehen wir es einmal so, Sony war nicht so blöd wie MS oder Nintendo und hat keinem PS4 käufer ein Gimmik aufgezwungen.


      iPhone 7 (32 GB Speicher, fest eingebaut): 675,-€
      Komisch, wieviele Kinder damit rumlaufen. Da wird nicht gegeizt aber bei einer Nintendo Switch (mit gleich viel Speicher), welches aber wechselbar ist, schon. :whistling:

      Samsung Galaxy 7 (32 GB interner Speicher): 486,-€
      Um die Android-Jünger mal nicht auszuschließen. :thumbsup:

      Gibt
      ja auch Leute die gebraucht kaufen, zumal die meisten eh immer
      irgendwelche Verträge haben wodurch das Smartphone billiger werden. Das
      war bei meinem ersten Vertragshandy auch so. Das hätte so auch knapp 400
      Euro gekostet, da ich aber einen Handyvertrag unterschrieb bekam ich
      das Handy für knapp 100 Euro.




      Und? Wo sind da die Hater? Und darauf will ich hinaus: Nintendo kann sooo viel richtig oder falsch machen... man möchte dieses Traditionsunternehmen einfach schlecht darstehen lassen. Warum? Mario Kart, Zelda, Smash Bros, Pokemon, Super Mario, Animal Crossing, Metroid, Starfox, Pikmin usw. ... also ein Haufen First-Party Spielereihen die bis heute unübertroffen sind, und wo die Konkurrenz kein Mittel gegen gefunden haben... ausser... naja... zu haten.
      Hater gibt es genug die sich über die Preise aufregen. Manche Leute sollte mal ihre Kritikfähigkeit zu verbessern. Das würde einem Leben weiterhelfen.



      Aber wir... die Nintendo-Jünger... die sogenannten Pikas.... wir wissen es besser. Also bleibt alles beim alten: Hates gonna Hate... and can Rutsch mir the Buckel runter. :cursing:
      Du bist ja sehr erwachsen :rolleyes:


      Amen! 8) :thumbsup:
    • Der Vergleich der Switch mit Ps4 und Co ist für mich wie Äpfel und Birnen! Manche essen lieber Birnen, andere Äpfel! Und wenn ich Apfelkuchen essen will, dann mach ich ihn nicht mit Birnen, weil die grad billiger sind oder die grad im Angebot sind! Ps4 und XBox kann man gut vergleichen, aber nicht mit Nintendo Konsolen! Schon immer hatten Nintendo Konsolen was eigenes! Sei es Bewegungssteuerung oder 3D Effekt! Für mich zählen in erster Linie die Nintendo eigenen IPs! Sei es Mario, Pokémon oder Zelda! Sowas bekomme ich nicht auf der Ps4 (die ich auch hab)! Deswegen ist und bleibt Nintendo meine erste Wahl!