Zurück zu den Wurzeln – Nintendo Switch setzt erneut auf Freundescodes

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zurück zu den Wurzeln – Nintendo Switch setzt erneut auf Freundescodes

      Der Beginn von Nintendos modernen Online-Dienstleistungen war holprig. Der Nintendo DS und die Wii setzten pro Spiel auf individuelle Freundescodes, Zahlenkombinationen, die ihr dazu nutzen konntet, um Freunde und Bekannte online zu treffen. Der Nintendo 3DS vereinfachte das Ganze durch weniger Zahlen und einen einheitlichen Freundescode für alle Spiele. Die Wii U ging noch einen Schritt weiter und verwendete statt reiner Zahlen die Nintendo Network ID, einen selbst ausgesuchten Namen, der aber im Endergebnis genauso funktionierte wie ein Freundescode.

      Morgen erscheint die Nintendo Switch offiziell, doch bereits vor einigen Stunden erschien das erste Systemupdate, welches unter anderem sämtliche Online-Dienste aktivierte. Und siehe da: Auch die Freundescodes sind wieder da. Wie schon bei Miitomo, Super Mario Run und Fire Emblem Heroes hat jedes System eine eigenständige ID, die ihr nutzen könnt, um Freunde hinzuzufügen. Durch die Verknüpfung mit Nintendo Account könnt ihr zudem Spieler hinzufügen, die ihr in diesen Spielen getroffen habt. Als letzte Option habt ihr auch die Möglichkeit, Freunde mit eurer Freundesliste zu verbinden, wenn sie direkt neben euch stehen.

      Nun stellt sich natürlich die Frage, warum die neue Konsole nicht vollständig auf Nintendo Account setzt. Bereits bei den Smart-Device-Apps wunderte es uns, dass jede App entweder auf einen individuellen Freundescode oder auf Soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter setzt. Der eigene Dienst, Nintendo Account, wurde lediglich dafür genutzt, um Spielstände zu synchronisieren und die Titel mit My Nintendo zu verknüpfen. Eine globale Lösung vonseiten Nintendos fehlt. Stattdessen mussten Freunde immer und immer wieder hinzugefügt werden. So gesehen wird es von Softwareseite aus wahrscheinlich auch eine Hybrid-Lösung bei der Nintendo Switch geben. Freundescodes werden für Online-Spiele genutzt, während der Nintendo eShop einen Nintendo Account verwendet. Eine ähnlich komplexe Lösung gibt es beim Nintendo 3DS, die Verwendung der Nintendo Network ID wurde jedoch erst nachträglich hinzugefügt und ist optional.



      Quelle: Twitter
      Twitter
    • Setzen 6.
      Wenn das wirklich nur per FC wieder gehen sollte.

      Die Konkurrenz machst da seit einigen Jahren einfach besser, auch auf dem Handheld Sektor. Sehr schade und sehr traurig das Nintendo es wohl immer noch nicht ganz begriffen hat.

      Es mag zwar ein Schutz sein für Kinder, aber die meisten Leute die Nintendos Konsole nutzen werden sind keine Kleinenkinder mehr sondern wissen was sie da tun wollen.
    • Freunde von miitomo und mario run sind ja auch facebook und ntower freunde.. also diesmal nicht so schlimm wie es zuerst klingt, find ich ;)


      NNID: Crimsmaster_3000
      Now playing:

      Zelda: Breath of the Wild
      Horizon: Zero Dawn
      Fire Emblem Heroes
      Zelda: A Link between Worlds
      Axiom Verge

      Most Wanted:
      Spoiler anzeigen


      Mass Effect Andromeda
      Yooka-Laylee
      South Park
      Prey
      Fire Emblem Echoes
      Super Mario Odyssey
      Pikmin (3DS)
      God of War
    • Das verstehe ich jetzt nicht... handelt es sich dabei um einen Zahlencode? Auf der Wii U waren es ja die NNID mit der man über das Miiverse Freundschaftsanfragen schicken konnte, was eigentlich ok war, nur auf dem 3DS war es etwas umständlich, da beide ihr Zahlencode austauschen mussten.
      Und kann man Freundschaftsanfragen auch irgendwie an Nintendo Network User schicken? Mir wurde zumindest versichert, dass man FAs auch an Miiverse Nutzer senden könnte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sperlink ()

    • Hier hat man wohl das Konzept Hybrid etwas zu ernst genommen ...

      Da wir schon mit einem proprietären voice chat-Dienst leben müssen, ist das Freundescode-Comeback keine Markserschütterung. Unschön ist es, mich hat es beim 3DS megamäßig genervt.
      Da aber aufgrund der mobilen App-Angebote wie FE, SMR und Miitomo dieses Feature wieder an Beliebtheit (sehr einseitig, da wohl nur bei Nintendo) gewonnen hat, müssen wir uns damit weiterhin arrangieren.

      Wir werden nie im Jetzt ankommen, uns erwartet leider immer ein Rückstand von round about 5 Jahren.
    • Da steht aber auch, dass die Freundescodes nur ein Teil der Möglichkeiten sind. Man kann also die Freunde aus Apps übertragen, sich mit Leuten verbinden, mit denen man online gespielt hat und lokal die Daten austauschen.
      N-Zone 02/17: "Wenn das mit der Switch besser laufen soll, muss Nintendo einen Kampfpreis von 200 Euro aufrufen - allerhöchstens 250 Euro."
    • Ist doch völlig egal. Ich seh das Problem nicht. 8|

      Ob Zahlenfolge oder Nutzername...
      Aktuelles amiibo-Trainingstagebuch:
      26/59 Smash-amiibo auf Level 50 neu trainiert!
      Davon 4/4 mal Mr. Game & Watch und 2/2 mal R.O.B.! ;)

      Aktuelles Super Mario Maker-Level:
      48CA-0000-02E2-2629
      und noch viele großartige mehr... :whistling:


      Palutena Alights!
    • Wozu schon wieder diese bescheuerten Codes? òo
      Ask | Twitter | Akira Channel | Sui-Forum

      "U3 befindet sich noch im der Aufbau." || Wann schreit der SEGA-Chor endlich "SÄÄÄÄGEEEE"?
      ♪♪♪ baGfYsGo5MI♥♥♥ | ZITRONENRANGER!

      E3+DinnerForOne "Hallo everyone! And Welcome!" [...] "Well, I'd like to ask Bill to translate for me."
      "The same procedure as last year, Mr Miyamoto?" ~ "The same procedure as every year, Bill."
      #FegMeineSchuhe | #Vorwärtsgeige | #TalesOfTheJassy | Pp3ehMXzFek| jFUdd9CPz00| BAfmW