Metacritic: The Legend of Zelda: Breath of the Wild ist das Videospiel mit den meisten perfekten Wertungen überhaupt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Metacritic: The Legend of Zelda: Breath of the Wild ist das Videospiel mit den meisten perfekten Wertungen überhaupt

      Die meisten von euch haben mittlerweile bestimmt unzählige Stunden im neuen Hyrule verbracht und konnten sich einen guten Eindruck darüber machen, wie das Land beschaffen ist. Auch haben bestimmt viele unter euch auch schon die Handlung von The Legend of Zelda: Breath of the Wild komplettiert. Es ist also Zeit für ein abschließendes Fazit: Ist das Spiel so gut, wie die Presse es im Vorfeld bewertet hat? Meiner Meinung nach definitiv! Es steckt derart viel Kreativität und Liebe zum Detail im neuen Zelda, dass ich über kleine Probleme, wie die FPS-Einbrüche getrost hinwegsehen kann.

      Ganz ähnlich sieht das wie gesagt auch im Pressespiegel von Metacritic aus. Hier verweilt das Spiel immer noch auf 98/100 Punkten und konnte von Kritikern 72 positive Wertungen einfahren. Mittelprächtige oder gar schlechte Kritiken sind überhaupt nicht dabei. Ganze 43 Stimmen gaben dem Spiel eine perfekte Wertung. Damit ist es nun offiziell das Videospiel mit den meisten perfekten Wertungen auf Metacritic überhaupt. Insgesamt teilt es sich den zweiten Platz im Ranking der am besten bewerteten Spiele mit ein paar anderen Titeln, wie zum Beispiel GTA IV oder Tony Hawk's Pro Skater 2. The Legend of Zelda: Ocarina of Time thront mit 99/100 Punkten immer noch auf dem einsamen ersten Platz.

      Hat The Legend of Zelda: Breath of the Wild eurer Meinung nach derart viele perfekte Wertungen verdient?

      Quelle: Metacritic via Nintendo Everything
    • Absolut. Das Spiel ist sehr sehr gut und gefällt mir von Tag zu Tag besser.

      Game Play
      Story
      Grafik

      Ich muss gestehen ich habe oot noch nicht gespielt. Jedoch sieht es im Vergleich alt aus... die Grafik ist eben nicht so schön gealtert wie zB tww.

      Breath of the wild erfindet viele Zelda Aspekte neue. Wie damals zunächst alttp und dann für 3D wohl oot. Jeder kleine Aspekt wurde neu durchdacht zu einem stimmigen Gesamtwerk.
    • Bei knapp 6000 Bewertungen nur 75 Points bei den Userwertungen?! Wie passt das denn? Mir sind Bewertungen ja schon egal und freu mich aber über die Pressebewertungen (die ja Nintendo was zurückgenen müssen für die Rezensionsexemplare im Vorfeld), jedoch hat mich all das nicht überzeugt, mir die Switch oder Zelda zuzulegen. Was stimmt also nicht mit den Usern?

      Überhaupt ist meine Beziehung zu Nintendo stark lädiert worden in der Vergangenheit.
    • Zitat von Tingel:

      Bei knapp 6000 Bewertungen nur 75 Points bei den Userwertungen?! Wie passt das denn? Mir sind Bewertungen egal, freu mich aber über die Pressebewertungen (die ja Nintendo was zurückgenen müssen für die Rezensionsexemplare im Vorfeld), jedoch hat mich all das nicht überzeugt, mir die Switch oder Zelda zuzulegen. Überhaupt ist meine Beziehung zu Nintendo stark lädiert in der Vergangenheit.
      Man nennt es Trollwertungen im Internet, weswegen Userwertungen gerade bei Exklusivtiteln für die Katz sind. Da die Fanboys des anderen Lagers gerne aufkreuzen und 0/10er-Wertungen reinhauen, damit der Durchschnitt gesenkt wird.
    • Muss ja noch Platz nach oben bleiben für das neue und perfekte Mario im Winter!
      Aber ja, Zelda BotW ist schon verdammt gut! Und lustig ist auch, das n Bekannter Zelda mit aller Gewalt schlecht reden will. Warum? Weil Horizon schlechter Bewertet wurde. Da konnt ich nur lachen! Grafikh**en verstehn die Wertung für Zelda halt nicht. Schon irgendwie traurig, oder? :ugly:
      :block: Most Wanted Switch Games: Fzero, Metriod, Kid Ikarus, DonkeyKong und LuigisMansion! :block:
    • Zitat von XenoDude:

      Würde das Spiel ausschließlich so hohe Wertungen erhalten, wenn es nicht den Namen Zelda tragen würde?
      Ich denke schon. Man merkt einfach an jeder Ecke, wie hart an dem Titel gearbeitet wurde. Du kannst alles auf unterschiedliche Weise lösen, bist nie in deinen Möglichkeiten beschränkt. Die Liebe zum Detail ist auch bei den Schreinen (und die Art sie zu finden) immer wieder zu sehen. Es ist endlich mal ein Titel der in seiner Art so gut wie möglich zu Ende gedacht wurde und nicht einfach hingerotzter Müll, der mehr als Open World nicht kann. Allein die Physik in dem Spiel ist nahezu perfekt. Das habe ich in den letzten Jahren immer weniger gesehen und bin froh, dass die Messlatte endlich wieder weiter oben ist.
      Zelda hat jede gute Wertung mehr als verdient, nicht wegen des Namens. Der Name sorgt maximal für die allgemeine Aufmerksamkeit.
      Ich selbst würde nur - wegen ein paar Steuerungselementen abziehen. Scrollen durchs Inventar etc ist manchmal nervig, die Gyrosensor Schreine würde ich gern anders lösen..:D
    • Fragt ihr euch eigentlich auch, was das für den nächsten 3D-Teil der Reihe für Auswirkungen hat, dass das aktuelle Zelda so ist, wie es ist (Open World mit den neuen Survivalaspekten) und von der Presse so gut aufgenommen wurde?
      Denn das würde ja eigentlich implizieren, dass die nächsten großen Zelda-Spiele immer solche Open World-Teile werden, wie mit GTA ab Teil III. Würde mich freuen.
      Kann mir jedenfalls nicht mehr vorstellen, dass sie nach diesem Spiel (und den Resonanzen dazu) wieder zu (mehr oder weniger) Schlauchlevels und gezwungener Story wie in Twilight Princess zurück kehren (nichts gegen Twilight Princess :D).
      Ich würde mich jedenfalls darüber freuen, wenn zukünftig alle Spiele auf Breath of the Wild gametechnisch aufbauen. Von mir aus könnten sie auch für das aktuelle Zelda noch viel mehr Zusatzinhalte entwickeln (erstmal ungeachtet ob kostenlos oder per DLC), denn das neue Hyrule begeistert mich so sehr, dass es schade ist, wenn man irgendwann wirklich "durch" ist, alles entdeckt und alles erreicht hat und es das dann war.
      Sicher kann man immer nochmal wieder einloggen und ein paar Gegner schnetzeln, aber man hätte nicht mehr das Gefühl, es würde sich für irgendwas lohnen oder es geht noch weiter.
      Oder gibt es ein paar Endgame-Mechaniken, die erreichen, dass man das Spiel immer wieder startet?
      Bitte nur sagen ob und nicht etwa was, da ich noch lange nicht durch bin (zum Glück). =)
    • Zitat von Schnurres:

      Zitat von Tingel:

      Bei knapp 6000 Bewertungen nur 75 Points bei den Userwertungen?! Wie passt das denn? Mir sind Bewertungen egal, freu mich aber über die Pressebewertungen (die ja Nintendo was zurückgenen müssen für die Rezensionsexemplare im Vorfeld), jedoch hat mich all das nicht überzeugt, mir die Switch oder Zelda zuzulegen. Überhaupt ist meine Beziehung zu Nintendo stark lädiert in der Vergangenheit.
      Man nennt es Trollwertungen im Internet, weswegen Userwertungen gerade bei Exklusivtiteln für die Katz sind. Da die Fanboys des anderen Lagers gerne aufkreuzen und 0/10er-Wertungen reinhauen, damit der Durchschnitt gesenkt wird.
      aha! das gilt dann aber auch für die gegenseite? ->fanboywertungen ;) Ich korrigiere dann mal deine antwort: Man nennt es fanboybewertungen im internet, weswegen pressebewertungen gerade bei exklusivtiteln für die katz sind. da die trolls des anderen lagers gerne aufkreuzuen und 10/10er Wertungen reinhauen....rest kennste ja :;-)
    • Zitat von Tingel:

      Zitat von Schnurres:

      Zitat von Tingel:

      Bei knapp 6000 Bewertungen nur 75 Points bei den Userwertungen?! Wie passt das denn? Mir sind Bewertungen egal, freu mich aber über die Pressebewertungen (die ja Nintendo was zurückgenen müssen für die Rezensionsexemplare im Vorfeld), jedoch hat mich all das nicht überzeugt, mir die Switch oder Zelda zuzulegen. Überhaupt ist meine Beziehung zu Nintendo stark lädiert in der Vergangenheit.
      Man nennt es Trollwertungen im Internet, weswegen Userwertungen gerade bei Exklusivtiteln für die Katz sind. Da die Fanboys des anderen Lagers gerne aufkreuzen und 0/10er-Wertungen reinhauen, damit der Durchschnitt gesenkt wird.
      aha! das gilt dann aber auch für die gegenseite? ->fanboywertungen ;) Ich korrigiere dann mal deine antwort: Man nennt es fanboybewertungen im internet, weswegen pressebewertungen gerade bei exklusivtiteln für die katz sind. da die trolls des anderen lagers gerne aufkreuzuen und 10/10er Wertungen reinhauen....rest kennste ja :;-)
      Also wenn ein Titel weltweit von der Fachpresse so gelobt wird und Höchstwertungen bekommt, ist dass eine Aussage. Zumal es ja nicht nur Nintendo-Magazine sind, sondern Multiplattforn. Und da gibt es keine weltweite Verschwörung, dass man nun dieses Zelda unbedingt toll bewerten muss.

      Und 60-80 Redaktionen sicher was anderes, als offensichtliche Userwertungen, die nachlesbar sind, wo ständig 0/10 oder 1/10-Wertungen rausgehauen werden.

      Ist ja sogar schlecht getrollt, hätten ja auch nur 7/8 von 10 werten können, damit es eher nach echter Kritik aussieht. Aber damit der Durchschnitt runter geht, 0/10 und 1/10.