Auch in Spanien wurden Rekorde mit der Nintendo Switch aufgestellt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auch in Spanien wurden Rekorde mit der Nintendo Switch aufgestellt

      Nintendo wurde zuvor oftmals für ihre schwache Marketingpolitik kritisiert. Die Werbespots waren zu kindisch, man hat damit nur die falsche Zielgruppe verfolgt und sich auch nur als Kinder- und Familienunternehmen präsentiert. Dies sollte laut Nintendo anders werden und wie man es an den Werbespots gesehen hat, haben diese sich auch wirklich gewandelt. Die Werbespots traten nicht nur öfter auf, sondern zeigen sogar größtenteils Erwachsene, die mit der Konsole Spaß haben. Aber natürlich sind auch manchmal Kinder zu sehen, die Mario Kart spielen. Diese Zielgruppe ist selbstverständlich auch nicht zu vergessen.

      Und scheinbar hat sich das Ganze bisher ausgezahlt. Auch wenn die Konsole vielmals für ihre geringe Anzahl an Launchspielen kritisiert wurde, stellt die Konsole einen Rekord nach dem anderen auf. In Deutschland ist die Nintendo Switch beispielsweise die in den ersten Tagen am meisten verkaufte Nintendo-Konsole aller Zeiten. In Frankreich sogar die erfolgreichste überhaupt. Wie sich heute herausgestellt hat gilt dies auch für Spanien. Dort konnte sich die Konsole 45.000 Mal verkaufen. Dies sind 90% der gesamten Lagerbestände des Landes gewesen. Mit diesen Zahlen wurde die PlayStation 4 als Rekordhalter überholt. Sehr erstaunlich, obwohl der März auch nicht der stärkste Monat für Konsolen ist. Was für tolle Nachrichten für Nintendo in dieser Woche.

      Quelle: Nintendo Everything
    • @Frank Drebin:

      Klar spielt künstliche Verknappung eine Rolle, machen ja andere auch so. Und 2 Millionen für den weltweiten Launch sind nun mal nicht wirklich viel. Die Frage ist, wird die aktuell hohe Nachfrage anhalten oder stagnieren die Verkäufe, wenn jeder N-Fan eine Switch hat. Auch hier muss ich nochmal auf 4players verweisen.. 3 Negativ-Launchgame-Tests direkt auf der Startseite mit Wertungen von 5% (!!!), 28% und 50%. Das ist nicht gerade verkausfördernd.
    • Kann mir das mit den Rekorden irgendwie auch nicht vorstellen, so sehr ich mich darüber auch freue.
      Aber es wird auch viel negatives über die Switch berichtet (Display-Kratzer, Joy Con-Verbindungsprobleme) - dazu dann noch fehlende Games und ein hoher Verkaufspreis - was alles nicht gerade verkaufsfördernd sein dürfte.
    • @Flipperkugel

      Ich wüsste jetzt gerne welches Spiel bei 4players nur 5% bekommen hat...

      1-2-Switch! (28%)
      Bomberman R (50%)
      I am Setsuna (59%) [was ich persönlich gar etwas hart finde]
      Fast RMX (84%)
      sowie
      Voez (85%)

      sind die einzigen Switch-Spiele die ich auf der Hauptseite sehe, guckt man jetzt unter Tests sieht man direkt Snipperclips (88%) und dann ein unbekanntes Stück Software Software Müll mit 5% Wertung, darüber das Nintendo diesen Titel niemals hätte in den eShop lassen dürften lässt sich wohl nicht streiten, aber jucken dürfte dieser wohl auch niemand und wer ernsthaft Interesse an der Switch hat kauft sie sich aktuell eh wegen Breath of the Wild (91%) und nicht weil man "Vroom in the Night Sky" spielen will... allein der Name.
      Der obige User ist für Leser unter 18 Jahren nicht geeignet.
    • Zitat von Flipperkugel:

      @Frank Drebin:

      Klar spielt künstliche Verknappung eine Rolle, machen ja andere auch so. Und 2 Millionen für den weltweiten Launch sind nun mal nicht wirklich viel. Die Frage ist, wird die aktuell hohe Nachfrage anhalten oder stagnieren die Verkäufe, wenn jeder N-Fan eine Switch hat. Auch hier muss ich nochmal auf 4players verweisen.. 3 Negativ-Launchgame-Tests direkt auf der Startseite mit Wertungen von 5% (!!!), 28% und 50%. Das ist nicht gerade verkausfördernd.
      4 Spiuele über 80% eins davon sogar 91. 3 Spiele darunter, eins davon mit 59% also kurz vor der 60.

      Wow. Stell doch bitte auch die positiven Aspekte gegenüber. Immerhin verlangst du auch von uns objektivität.
    • @kakiss4
      Eher das genaue Gegenteil. Ist halt wie die Edge. Hart aber fair. Gerade Jörg hat jahrelange Erfahrung im Bereich Spiele und Medien. Also wenn ein Spiel ein Spiel wirklich etwas wert ist bekommt es auch eine gute Bewertung, z.B. Zelda. Software Schrott allerdings wird eben als solcher bewertet, z.B. 1,2, Switch. ;)
      Ich würde einem Test von dort eher vertrauen als hier.
    • Zitat von Solaris:

      @kakiss4
      Eher das genaue Gegenteil. Ist halt wie die Edge. Hart aber fair. Gerade Jörg hat jahrelange Erfahrung im Bereich Spiele und Medien. Also wenn ein Spiel ein Spiel wirklich etwas wert ist bekommt es auch eine gute Bewertung, z.B. Zelda. Software Schrott allerdings wird eben als solcher bewertet, z.B. 1,2, Switch. ;)
      Ich würde einem Test von dort eher vertrauen als hier.
      Sobald also jemand eine andere Meinung vertritt und nicht die eigene, kann man denen nicht vertrauen. Sind unterschiedliche Meinungen nicht erst interessant. Besonders wenn man das Produkt wahrscheinlich gar nicht kennt.

      Ich habe nichts gegen den Test von 4Players. Lese sie sehr oft auch wenn sie oft ne andere Meinung vertreten und meiner Meinung nach sogar Unwahrheiten schreiben, so will ich wissen wie andere das aufnehmen. Deswegen lese ich auch Tests von Gamepro und co.
    • Grundsätzlich gibt es, wenn man's so nimmt, keine 'Tests'. Es gibt kein Schema nach dem man ein Spiel bewerten kann, genau wie Filme. Alle sind anders und treffen den Geschmack oder eben nicht. Macht euch doch nicht so lächerlich wegen irgendwelchen Tests.

      Man kann sich daran orientieren, wie es technisch mit Bugs aussieht etc. aber es muss jeder selbst wissen was er mag und was nicht.

      Ich persönlich finde 1,2 Switch auch sehr ungut und verstehe eure Testwertung auch nicht, aber wenn ihr bei ner gemütlichen Runde im Tabletop Mode gezockt habt dann hattet ihr Spaß und gibt dem Spiel ne gute Wertung, ist doch super!

      Playstation 4: RealestInTheCity