Reggie spricht im Interview über den Erfolg der Nintendo Switch und über die Zukunft der Nintendo 3DS-Familie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reggie spricht im Interview über den Erfolg der Nintendo Switch und über die Zukunft der Nintendo 3DS-Familie

      Der Launch einer neuen Konsole ist immer etwas ganz Besonderes. Nicht nur freuen wir Gamer uns darauf, wieder ein neues Stück Hardware, die feinste, neueste Technik, in unseren Händen zu halten und fleißig auszuprobieren, sondern auch für die dahinterstehenden Unternehmen ist das Erscheinen eines neuen Produkts immens wichtig. Die ersten Reaktionen ebnen den weiteren Weg und falls schon zu Beginn Unmut aufkommt, muss schnell gegengelenkt werden. Dies war bei Nintendos jüngst veröffentlichter Videospiel-Heimkonsole, der Nintendo Switch, zum Glück nicht der Fall.

      In einem Interview mit der in Amerika bekannten Journalistin Katie Linendoll, welche sich vor allem den Unterhaltungsmedien gewidmet hat, spricht Nintendo-Gesicht Reggie Fils-Aimé über Nintendos aktuellen Stand und ganz explizit über den Launch der Nintendo Switch. Dabei beantwortet er einige Zuschauerfragen, darunter auch solche über die Zukunft der Nintendo 3DS-Familie. Wir haben euch die wichtigsten Informationen zusammengefasst.

      Nintendo Switch: Ein guter Start und noch viele weitere Knüller im Kommen

      Erstes Thema im Gespräch mit Katie Linendoll war selbstverständlich das Erscheinen der Nintendo Switch. Am 3. März erschien die Konsole in Amerika, Japan, Europa und weiteren Teilen der Welt und sorgte vielerorts für zahlreiche Rekorde. Selbst nach 5 Tagen, sagt Reggie, würde die Nintendo Switch weiterhin die meistverkaufte Nintendo-Konsole in diesem Zeitraum sein. Ein unglaubliches Ergebnis, wenn man den starken Wii-Launch berücksichtigt, welcher ebenso überboten wurde. Der neue Zelda-Titel für Wii U und Nintendo Switch läuft selbst in Japan gut, behauptet der Nintendo of America-Präsident. Das sei dahingehend verwunderlich, da die Zelda-Serie eher im Westen zu großen Erfolgen gelangte als in Japan.

      Doch das war noch nicht alles. In den kommenden Monaten gehen die Feierlichkeiten gleich weiter. Als das nächste große Event nennt Reggie die Splatoon 2 Global Testfire-Demoversion. Vom 24. bis zum 26. März (deutscher Zeit) können Nintendo Switch-Besitzer zu bestimmten Zeiten sich selbst einmal ins Getümmel werfen und die neuen Farbschlachten ausprobieren. Schon sehr bald darauf, am 28. April erscheint Mario Kart 8 Deluxe und soll für jede Menge Mehrspielerspaß sorgen. Auch ARMS, eine völlig neue Nintendo-Serie, steht für die Nintendo Switch in den Startlöchern.

      "Animal Crossing und Super Smash Bros.?" – Alles zu gegebener Zeit

      Mit einer neuen Nintendo-Konsole eröffnen sich natürlich wieder neue Möglichkeiten für weitere Serienableger beliebter Nintendo-Serien wie Animal Crossing und Super Smash Bros. Nach beiden Serien wurde Reggie während des Live-Interviews befragt und seine Antwort kann Fans zumindest Hoffnung geben. Wie er es selbst sagt, sieht es Nintendos Philosophie vor, zumindest einen Ableger einer jeden klassischen Nintendo-Serie auf einem Nintendo-System vertreten zu haben.

      "Es wird eine tolle Mario-Erfahrung geben. Es wird auch eine tolle Zelda-Erfahrung geben. Also kann man annehmen, dass irgendwann in der Zukunft – wer weiß schon wann – jede unserer Serien berücksichtigt wird." Weiterhin sagt Reggie, dass Nintendo sich bewusst ist, dass die Fans ihre Spiele(serien) wie Super Smash Bros. lieben, aber zum aktuellen Zeitpunkt könne man nichts ankündigen. Die Fans sollen am Ball bleiben.

      Von Streaming-Apps und Drittentwicklern

      Eine Zuschauerfrage behandelte das Thema "Streaming-Apps", gemeint sind also Dienste wie Hulu, Netflix oder Amazon Prime Video. Wie schon zuletzt verkündet, verwies Reggie erneut darauf, dass man sich bei der Nintendo Switch erstmal nur um den rein spielerischen Anteil kümmern wollte. In erster Linie soll die Nintendo Switch schließlich eine Spielkonsole sein. Es werden allerdings bereits Gespräche geführt, welche zur baldigen Implementierung jener Apps führen könnte.

      Ein anderer Zuschauer wunderte sich, wieso Nintendo Switch-Spiele, die auch auf anderen Plattformen erscheinen, meistens teurer sind. Reggie selbst kann dazu nur sagen, dass Nintendo damit nichts zu tun hat. Wie viel die Spiele von Drittentwicklern auf der Nintendo Switch kosten, haben die Drittentwickler selbst zu entscheiden. Wenn ein Multi-Plattform-Titel also 10 € mehr auf der Nintendo Switch kostet, sollte man sich an den dahintersteckenden Drittentwickler wenden und nicht an Nintendo.

      Als kleine Randnote möchten wir auch die Frage bezüglich eines Cloud-basierten Speichers erwähnen. Ein Zuschauer fragte, ob es möglich sein würde, seine Speicherstände durch eine Cloud zu sichern. Darauf hatte Reggie nur "Würde das nicht wundervoll sein?" zu antworten. Mehr würde er sich dazu nicht äußern können.

      Die Nintendo 3DS-Familie lebt auch noch in 2017

      Mit dem Erscheinen der neuen Nintendo-Konsole, welche gar Heimkonsole und Handheld in einem ist, könnte man meinen, dass beide Vorgängergeräte, Wii U und Nintendo 3DS, abgelöst wären. Dass dem nicht so ist, bestärkt Reggie nochmals in diesem Interview. Die Nintendo Switch würde laut ihm keinen Einfluss auf die Nintendo 3DS-Familie haben. 2017 stehen noch einige tolle Erfahrungen und Überraschungen an, darunter ein brandneues Pikmin-Spiel. Der Nintendo 3DS war 2016 die einzige Nintendo-Konsole, die sich wirklich gut absetzen konnte, also setzt Nintendo alles daran, das System weiterhin zu unterstützen. Derzeit nähern die Verkaufszahlen sich den 70 Millionen Einheiten an, was ein tolles Ergebnis sei, meint Reggie.

      Das ganze Videointerview mit Reggie könnt ihr euch auch hier ansehen.

      Quelle: Facebook (Nintendo)
    • Zitat von BANJOKONG:

      @Florian12

      Nintendo Switch Verkauft sich Erfolgreich und macht Rekorde für Nintendo .
      Was soll er da Negativ reden? :facepalm:
      Offensichtlich: das Fehlen von Services, das er ins Positive lenkt, dass sie die Technik stets bestens verstünden, "möglicherweise besser als die anderen", er prahlt vom Launch mit feinen aber kleinen Spielen wie Snipperclips etc.
      Wenn man das Interview sieht, fällt das einfach auf.
      Natürlich ist es ein Erfolg, aber man braucht nicht alles extrem gut reden, wenn eben nicht alles optimal ist :D
      Und das muss auch nicht, aber bitte etwas weniger Rosabrille.
      Fällt dir das etwa nicht auf? Ich meine, natürlich rückt man als Präsident alles schon so ins rechte Licht wie möglich, aber deshalb wirkt er nicht authentisch.
    • Also ich denke mit Splatoon, Mario Kart 8 und Zelda BOTW plus dem neuen Mario wird die Switch erstmal die Nintendo Stammkundschaft bedienen. Als Besitzer der WiiU brauche ich die Konsole erstmal nicht. Sollte Weihnachten 2018 das Angebot an Games größer sein schlage ich vielleicht zu. Wäre Lara Croft 2013 auf Switch anstatt nativ auf Android ShieldTV erschienen hätte ich die neue Konsole schon...mal gucken das es nicht so endet wie meine Ouya Konsole. Da gab es nur Software Müll der langsam den Tod dieser einleitete. Parallelen sind zu erkennen...
    • Da wir auch bald die Animal Crossing App bekommen bin ich mir 100% sicher, dass wir ein AC für die Switch bekommen... ich hoffe nur sehr, dass dies schon sehr bald ist. Smash halte ich auch für sicher, da das Spiel sich wie geschnitten Brot verkauft, es hochangesehen im competitive Bereich ist und Nintendo sich auch mit solchen Spielen mehr in die Esportszene wagen kann.

      Auch wenn ich Amiibo Festival mag hoffe ich sehr auf einen klassischen Ableger der Reihe kommt. Und BITTE wird dann endlich mal ein sehr viel größerer Lagerraum für Möbel, Kleidung, Pflanzen etc entwickelt, die beim einlagern automatisch geordnet werden. Ich bin es einfach Leid meine Möbel selbst nach Stil zu ordnen. Und es wäre toll, wenn beim Einsammeln von Früchten diese gleich als Früchtekorb gestackt werden. Nicht zu vergessen das wichtigste: Eine bessere Möglichkeiten Stadtverschönerungen, Gehwegplatten etc zu platzieren. Stadtverschönerungen sind leider oft so ein Try and Error Ding, was unglaublich nervt und wenn man mit QR Codes sich einen schönen gepflasterten Weg basteln will dauert das auch ewig.

      Animal Crossing, Smash, (ein KLASSISCHES) Mario Party, ein Pokemon (welches kein Spinoff a lá Mystery Dungeon & co ist), Metroid und Donkey Kong 2D und die Switch ist für mich die beste Konsole die es je gab <3

      Der 3DS kann von mir aus links liegen gelassen werden. Ich finds schon Schade, dass Mario Sports Superstars für den 3DS und nicht für die Switch kam. Das Spiel macht super viel Spaß und bietet viel Tiefe (Hab ich jeden Falls beim Baseball sehen können, sehr viele strategische Möglichkeiten). In HD auf der Switch <3 <3 :diddy:

      Nur noch 3 Monate bis zur E3 :ugly: :moneylink: :moneylink: :moneylink: :wario:
      Switch Freundescode: SW-6524-6718-5884
      Skype: brix.boy

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rikuthedark ()

    • Man sollte zumindest Streaming Apps unterstützen, die was mit Gaming zu tun haben. Zum Beispiel Youtube, Twitch usw.

      Auf Pikmin 3DS bin ich mal gespannt. Die 3DS bekommt wirklich noch guten Support, bin da auch echt gespannt. Spätestens zur e3 werden wir aber merken, wie 2018 grob aussieht. Ich glaube hängt alles vom Erfolg der Switch ab :)
    • Das freut mich das Nintendo den 3DS weiterhin unterstützen wird, den für mich ist der 3DS die einzige Konsole die aktuell in mein Leben passt.

      Ich hoffe dennoch das Nintendo noch einen genialen Handheld auf den Markt bringen wird, denn ich könnte mir Nintendo ohne Handhelds gar nicht mehr vorstellen, gerade wenn man bendenkt, dass bisher kein Handheld von Nintendo gekloppt ist, was man von einigen Heimkonsolen nicht gerade behaupten kann.