Die Aufnahmen für die Musik von Xenoblade Chronicles 2 stehen bevor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Aufnahmen für die Musik von Xenoblade Chronicles 2 stehen bevor

      Es gibt so manch einen Nintendo-Fan, der sagt, dass Rare mit ihren Spielen die Zeit von 1990 bis 2000 vor allem mit dem SNES und N64 geprägt hat. Einige sagen, dass die Retro Studios dann den GameCube und die Wii mit der Metroid Prime-Trilogie geprägt haben und somit das beste Nintendo-Studio von 2000-2010 waren. Für dieses Jahrzehnt sehen einige Monolith Soft in der Position des besten Nintendo-Studios. Denn 2011 erschien mit Xenoblade Chronicles eine JRPG-Perle für die meisten Menschen schlechthin. 2015 kam mit Xenoblade Chronicles X ein weiterer von vielen gefeierter Titel für die Wii U. Und nun, 2017, soll mit Xenoblade Chronicles 2 der nächste große JRPG-Titel des Studios für die Nintendo Switch erscheinen.

      Das Team in Tokio werkelt aktuell mit voller Kraft an diesem Spiel. Tetsuya Takahashi ist wieder der leitende Entwickler und durch die Mitarbeit von Masatsugu Saito kann man sich auf ein Character Design im Anime-Look freuen. Als Komponisten kehren fast alle verantwortlichen Komponisten des ersten Xenoblade Chronicles-Spieles wieder. Für Xenoblade Chronicles X übernahm Hiroyuki Sawano (unter anderem Soundtrack von Attack on Titan) die Komposition. Yasunori Mitsuda, einer der Komponisten des ersten Spieles, verkündete, dass, nachdem einige kleinere Stücke bereits aufgenommen wurden, die meisten und größten Musikaufnahmen demnächst starten würden und diese seien wohl nicht ohne.

      Fandet ihr die Musik aus Xenoblade Chronicles oder aus Xenoblade Chronicles X besser?

      Quelle: GoNintendo

      Super Mario Maker: Hyrule in Ruins: 5895-0000-02EA-2B14
    • Mir hat der Musikstil von Xenoblade Chronicles besser als jener von Xenoblade Chronicles X gefallen, neben Bravely Default ist Xenoblade 1 für mich das Spiel mit der besten Musik überhaupt.
      Ich freue mich schon sehr auf die Musik in Xenoblade Chronicles 2 und hoffe, dass der Stil wieder mehr an den ersten Teil angelehnt ist!
      Mein Mariomakerlevel-Bookmark-Profil (ein paar Musiklevel inklusive!)
      Mein Skyward Sword Skyloft Musiklevel: BA07-0000-00A6-90C0 :D
    • Zitat von Marco Kropp:

      Als Komponist kehrt unter anderem mit Yasunori Mitsuda der verantwortliche Komponist des ersten Xenoblade Chronicles-Spieles wieder.
      Das ist inhaltlich so nicht richtig. Xenoblade 1 hatte mehrere Komponisten und die wären Manami Kiyota, ACE+ (bestehend aus Tomori Kudo, Hiroyo aka "CHiCO" und Yamanaka), Kenji Hiramatsu, Yoko Shimomura und Yasunori Mitsuda. Mitsuda selber hat bei Xenoblade 1 nur das englische Ending-Song "Beyond the Sky" komponiert. Für den Soundtrack von Xenoblade 2 sind wieder Yasunori Mitsuda, ACE+, Kenji Hiramatsu und Manami Kiyota verantwortlich und Mitsuda scheint diesmal eine aktivere Rolle beim Soundtrack zu spielen, als bei Xenoblade 1 (was ich auch begrüße).

      Egal wie das Spiel wird, es steht schon in Stein gemeißelt, dass der Soundtrack fantastisch wird :love:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Frog24 ()

    • @Frog24 Ist mir bekannt, nur war ich ob der Rolle von Mitsuda nicht ganz gewiss, ob er federführend war oder nicht. Gut, dass wir hier fachkundige Leute haben. (ich habe mich am Trailer orientiert, und da sein Name oben stand... Falsche Schlussfolgerung meinerseits würde ich sagen) Ich habe es im Text angepasst.

      @Zgravity Irgendwie wirkten die Charaktere für mich danach, ich nehme das Wort Chibi raus, danke für den Hinweis (Ich mag denoch den neuen Stil der Charaktere nicht.)

      Super Mario Maker: Hyrule in Ruins: 5895-0000-02EA-2B14

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marco Kropp ()

    • Mir haben beide Soundtracks gefallen, da beide zum jeweiligen Setting extrem gut gepasst haben, finde ich. Ich bin deswegen froh, dass das Team, welches für den OST von XC verantwortlich war auch wieder an XC2 arbeitet.

      Muss aber auch sagen, dass ich großer Fan von Sawano Hiroyuki bin und ich seinen Stil perfekt für XCX gefunden habe. Gab einige Stücke, die mich auch stark an Aldnoah.Zero erinnert haben. Cool fand ich auch, dass er wieder mit David Whitaker zusammengearbeitet hat um die Raps aufzunehmen. Er hat mir schon bei Kill la Kill super gefallen. :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pit93 ()

    • Zur Musik. Was Herr sawano für X gemacht hat war gut weil es so gut zum Thema gepasst hat. Sprich mechs und alien Planet. Ich bin beispielsweise kein Fan von elektronischen Klängen aber es pushed sehr gut. Trotzdem kann es mit dem Ost von xenoblade chronicles nicht mal ansatzweise mithalten. Mit Instrumenten kann man viel besser auf Emotionen zugreifen.
    • Bin ehrlich gesagt froh, dass Sawano nicht die Musik macht.
      Seinen Stil kann ich überhaupt nicht leiden. Musik ist ein wichtiger Aspekt in einem Spiel für mich.
      Wenn sie mir nicht zusagt, kann ich das Game nicht spielen so war es in X so.
      Das Stadt theme sowohl Tag und Nacht (!) sowie das Rap Battle theme waren etwas was ich meinen Ohren nie wieder antun will.
      Somit bin ich sehr zufrieden, dass vor allem ACE wieder mit dabei ist.
      Hoffe wieder auf etwas geniales wie Mechanical Rythm.
    • Ich bin ein Kind des SNES ich liebe Terranigma, Secret of Mana, Lufia, und co leider ist Xenoblade die letzte AAA-JRPG Reihe. Für Xenoblade, octopath traveler und Shin Megami Tensei habe ich mir auch die Switch geholt. ( Ich habe nicht erwartet das Zelda mich so umhaut ) leider war X mehr MMORPG als JRPG, deswegen habe ich mir auch nicht die WII U gekauft. aber anscheinend gehen sie zum Glück zu ihren Wurzeln zurück. Zum Soundtrack muss ich sagen hat die Musik von Sawano zum Stil des Spiels gepasst, das ist wie beim neuen Zelda die alten Lieder wie Songs of Storms sind wahren Ohrwürmer aber die passen einfach nicht in Breath of the Wild das den Schwerpunkt auf die Klänge der Natur setzt.