Dead Rising: Capcom erläutert einige Steuerungs-Details

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dead Rising: Capcom erläutert einige Steuerungs-Details

      Nachdem das Zombie-Gemetzel Dead Rising: Chop Till You Drop auf der X-Box 360 ihre Erfolge feiern konnte, gab Capcom nun einige Details zur Steuerung der Wii-Version bekannt.

      Der wichtigste Support ist der, dass das Spiel jeweils die Pointer- und Bewegungseingaben der Wii-Remote unterstützen wird. Um z.B. eine Waffe abzufeuern ziele einfach mit der Wii-Remote auf das Objekt und betätige den Abschuss mit einer Eingabe eines Knopfes. Während des Zielens auf einen Gegner kann sich das Fadenkreuz rot einfärben und du kannst Infos anzeigen lassen, wo sich der Schwachpunkt des Feindes befindet. Durch diese Vorrichtung kannst du einen besonders hohen Schaden anrichten, der Energie verbraucht. Diese kannst du durch schütteln der Fernbedienung wieder aufladen.

      Es kann auch passieren, das dich ein Zombie erwischt und du in seinen Klauen feststeckst. Schüttel in diesem Moment deine Wii-Remote um wieder zu fliehen. Es gibt jedoch auch Waffen, die ein genaues Zielen abverlangen und dies ist mit der Wii-Mote nicht steuerbar. So könnt ihr mit dem Nunchuk bestens und ruhig zielen und mit den Tasten "C" und "Z" um dich näher heran zu zommen oder dich weiter zu entfernen.

      Der Wechsel deines Waffen-Arsenals erfolgt über das Digi-Pad. Die jeweiligen vier Richtungstasten lassen einen Wechsel erfolgen.

      Einen Release-Termin für die westlichen Gefilde gibt es noch nicht.


      Quelle: IGN
      XBox Live: Joggable

      Playstation Network: Joggable2012


      Steam: onkelstahlbrecher
    • Erstens Kritik:" ... näher heran zu zommen oder dich weiter zu entfernen."
      zoomen.

      so nun wie ich das verstanden habe funktioniert das so wie bei Red Steel. Der Pointer dient als Fadenkreuz.

      !!Nicht wie bei Metroid, da war es so das man mit dem Pointer nicht im Bildschrim herum zielte sondern das Fadenkreuz war mittig wie zB. bei Counter Strike, so ersparte man sich das ständige Kamera links rechts bewege (die Red Steel Steuerung hat sich doch nicht durchgesetzt gehabt?, ich dachte damit hätte man abgeschlossen...)!!

      "Es gibt jedoch auch Waffen, die ein genaues Zielen abverlangen..."
      Damit ist wohl (naja bin ich mir sicher) sowas wie eine Ein-Schuss-Waffe gemeint (Naja oder wie ihr sie nennt, gemeint ist jedenfalls eine Pistole oder Sniper), da reicht halt nicht grobes hinzielen wie mit shootgun/Flammenwerfer/Maschinenpistole -gewehr, sondern man muss halt Zoomen. Im Zoom-modus wird man dann wohl mit dem Stick ruhig zielen können (wäre auch etwas chaotisch mit dem Pointer da zu zielen).
    • Also ich hab das so verstanden, das bei genauerem Zielen wie mit einer Sniper der Nunchuk verwendet wird, da man hier genauer mit steuern und auch zielen kann. Wenn ich überleg, wie "ungenau" das bei Boom Blox das manchmal war....bitte nicht falsch verstehen, aber bei der kleinsten Bewegung der Wii-Remote war das angezielte Ziel futsch. Deswegen finde ich das recht gut, das der Nunchuk hier zum Einsatz kommt, wenn man einem Untoten gen Boden schicken will.
      XBox Live: Joggable

      Playstation Network: Joggable2012


      Steam: onkelstahlbrecher