Verfolge unsere neuesten Videos, Casts, Chats und sämtliche Kanäle in den großen sozialen Netzwerken.

Hama Bluetooth Lenkrad Thunder V24

Hama Bluetooth Lenkrad Thunder V24 Hardwaretest auf Wiitower

Für Rennspielfreunde sah es auf der Wii mangels realistischer Racer bislang eher Mau aus. So ist es auch nicht verwunderlich, dass sich Dritthersteller in Sachen Zubehör im Rennspielsektor bis auf Wii Wheel-Klone dezent zurück gehalten haben. Nun traut sich Hama als einer der ersten Zubehörriesen auf der Wii an ein realistisches Lenkrad und bringt mit dem Hama Bluetooth Lenkrad Thunder V24 eines der ersten ernst zu nehmenden Lenkräder für einen Preis von 79,95,- € auf den deutschen Markt.

Wie der Name des Lenkrads schon verrät, setzt der Hersteller auf die kabellose Bluetooth-Technologie, sodass euch keine lästige Kabel beim Spielen behindern. Für den Betrieb des Lenkrads sind zwei AA-Batterien notwendig. Der Anschluss an ein Stromnetzwerk ist unverständlicherweise nicht möglich, zumal das Lenkrad ein echter Batteriefresser ist. Optisch orientiert sich das Lenkrad eindeutig an der Optik der Wii und ist recht schlicht in weiß und beige gehalten. Das Adlerbranding auf der Rückseite des Lenkrads ist jedoch sicherlich nicht jedermanns Sache. Die Installation des Lenkrads ist denkbar einfach, ihr synchronisiert die Steuereinheit mit Hilfe des Synchronisationsbuttons am Lenkrad und der Wii und schon kann der Spaß losgehen.

Im Lieferumfang befinden sich neben der normalen Tischbefestigung auch eine sehr gute Schoßablage, wodurch ihr das Lenkrad nicht zwingend an einem Tisch befestigen müsst. Insgesamt ist das Lenkrad recht gut verarbeitet. Es verfügt über gummierte Stellen, welche einen besseren Halt ermöglichen sowie einen Sportschalthebel. Leider sind die Schaltwippen hinter dem Lenkrad recht klein geraten und nur unbequem zu erreichen, ermöglichen euch aber ein schnelleres Schaltmanöver als mit dem Schalthebel. Am digitalen Gas- und Bremspedal befinden sich Saugnäpfe, welche einen sicheren Halt auf Parkett oder Fliesen ermöglichen. Leider sind die beiden Pedale viel zu eng aneinander platziert und lassen sich fast ohne Widerstand betätigen, sodass einiges an Rennfeeling und Bremsgefühl flöten geht. Auch ein dosiertes Gas geben ist durch den fehlenden Widerstand somit nicht möglich.

Echtes Force Feedback werdet ihr beim Thunder V 24 auch vergeblich suchen, denn es besitzt nur kleine Motoren für geringe Vibrationseffekte. Diese reagieren, wenn ihr zum Beispiel bei Formel 1 2009 über die Curps räubert oder in Mario Kart Wii von einem Panzer abgeschossen werdet. Das Fernbleiben eines Force Feedback-Features fördert natürlich nicht gerade ein authentisches Bolidengefühl, da sich das Fahrgefühl dadurch sehr schwammig anfühlt und ihr keine Rückmeldung vom Fahrbahnuntergrund erhaltet. Nach einiger Eingewöhnungszeit kommt man jedoch mit diesem Mangel klar und kann gute Zeiten in den Asphalt brennen. Jedoch führt dieses arg schwammige Fahrgefühl bei den meisten Rennspielen zu einer höheren Fehlerquote als mit der herkömmliche Steuerungsmethode per Analogstick, da dieser einfach flotter und genauer arbeitet. Glücklicherweise haben die Entwickler dem Lenkrad ein automatisches Stand By-Feature verpasst, welches sich nach 5-minütiger Einsatzpause selbst einschaltet und somit eure Batterien schont.

Hama Bluetooth Lenkrad Thunder V24 Hardwaretest auf Wiitower

Pro:
- Gute Qualität und Verarbeitung
- Annehmbares Rennfeeling
- Alle Knöpfe der Wii Remote auf dem Lenkrad platziert...

Kontra:
- … jedoch hätten einige Knöpfe wie die Schaltwippen größer ausfallen können
- Druckpunkte der Pedale schwach
- Kein Anschluss an Stromnetzwerk möglich
- Batteriefresser

Fazit:
Das Thunder V24 ist ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite vermittelt das Lenkrad mehr Rennfeeling als ein Wii Wheel, jedoch sorgen einige kleine Mängel für Ernüchterung. Ohne Force Feedback und die Möglichkeit, das Bremsen und Gas geben zu dosieren, ist einfach kein richtig authentisches Rennfeeling möglich. Das mag zum einen an dem Mangel an realistischen Rennsimulationen auf der Wii liegen, jedoch wäre es dennoch schön, Spiele wie Ferrari Challenge oder Formel 1 2009 so realistisch wie möglich erleben zu können. Spieler, die sich schon immer nach einem echten Lenkrad für die Wii gesehnt haben, können einen Blick riskieren, da es mangels Alternativen das bislang beste Zubehör in diesem Sektor darstellt.

Autor: Christian Ibe

Vielen Dank an Hama für die freundliche Bereitstellung des Bluetooth Lenkrad Thunder V24!



Veröffentlicht von Pascal Hartmann am 16.12.09

Unsere Partner:
Rawiioli, NMag, jpgames, N-Insider, Zelda Europe, Preisfieber, Cheats

ntowerCMS v1.5.1 | © 2007-2014 ntower | Forensoftware: Burning Board® 3.1.8, entwickelt von WoltLab® GmbH | Design und Programmierung: Holger Wettstein und Andreas Hansen | Alle Rechte vorbehalten | Original Grafiken und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Firmen. ntower ist ein inoffizielles und unabhängiges Informationsmagazin für Nintendo-Produkte.
Seitenanfang
Die Redaktion
Mediadaten
Kontakt
Impressum