Verfolge unsere neuesten Videos, Casts, Chats und sämtliche Kanäle in den großen sozialen Netzwerken.

Lioncast Wii Remote mit Motion Plus

Die Wii-Fernbedienung: Ein kleiner revolutionärer Controller, mit dem Nintendo die Videospielwelt verdrehte, jede Menge Moneten kassierte und letztendlich von Sony kopiert wurde. Ohne Nintendo und die magische Bewegungssteuerung würden wir alle als bewegungslose Semmelknödel auf der Couch liegen und vor uns gammelnd auf kleine Knöpfe drücken. Selbst der Heimkonsolen-Nachfolger Wii U wird die Motion-Steuerung zumindest zum Teil übernehmen und in Kombination mit dem neuen Tablet-Controller, interessante neue Möglichkeiten in Sachen Gameplay bieten. Und da unsere Wii mittlerweile in die Jahre gekommen ist, gibt es auch einen riesigen Berg an Zubehör. Ich bin sogar der Meinung, dass es noch nie eine Konsole mit so viel Zubehör gab. Viele Dinge sind cool und interessant, die Mehrheit allerdings Schrott.


Das Bild stammt vom Hersteller

Die originale Remote mit eingebautem MotionPlus aus dem Hause Nintendo kostet immer noch schlappe 40 Euro. Deshalb widmen wir uns diesmal dem kostengünstigeren Modell aus dem Hause Lioncast. Die Lioncast Wii Remote mit integriertem MotionPlus kostet nämlich nur die Hälfte und hat mit einem Preis von 19,90 Euro ein schlagkräftiges Argument im Gepäck. Ob in Schwarz, Weiß oder eine der anderen verfügbaren Farben, die Fernbedienung sieht weitgehend wie eine Kopie aus dem Hause Nintendos aus. Von der gesamten Haptik unterscheiden sich beide Remotes nur wenig. Die Oberfläche der Lioncast-Variante wirkt allerdings ein bisschen billiger. Die Oberseite glänzt, die Rückseite ist mattiert und liegt somit gut in der Hand. Im Gegensatz zum Nintendo-Vorbild sind die Tasten Power, Minus, Plus und Home gummiert. Das ist sicherlich eine Geschmacksfrage, ich persönlich bevorzuge allerdings das widerstandsfähigere Plastik. Die restlichen Tasten drücken sich ähnlich wie beim Original, können allerdings von der Genauigkeit und Festigkeit nicht ganz mithalten.

Allerdings muss ja auch irgendwo der wesentlich günstigere Preis herkommen. Der Verschluss des Batteriefachs wirkt leider etwas kostengünstiger produziert und könnte bei zu groben Handgriffen auch mal ausleiern. Wer seine Hardware aber lieb streichelt und behutsam in den Schrank legt, wird auch mit der Zubehör-Fernbedienung sicherlich lange Freude haben. Auch der Lautsprecher könnte etwas hochwertiger sein, aber der ist ja sowieso bei den meisten Spielen eher ein Gimmick. Doch die Remote hat einen kleinen, aber feinen Vorteil gegenüber dem großen Bruder: Auf der Oberseite befindet sich ein Sync-Button, der ohne übliches Fummeln im Batteriefach aktiviert werden kann. Warum das Nintendo bis heute nicht verstanden und umgesetzt hat, muss man nicht verstehen. Die Zubehör-Hersteller haben das wenigstens bereits seit einiger Zeit kapiert.

Bei den Testsessions inklusive MotionPlus-Unterstützung konnte ich keinen Unterschied feststellen. Games wie Wii Sports Resort oder Conduit 2 zocken sich genauso wie mit dem bereits eingegroovten vier Jahre alten Controller, der schon einige Male von mir gequält, geschüttelt und gefoltert wurde. Auch die Kalibrierung läuft tadellos und im Prinzip funktioniert alles perfekt. Nur glaube ich nicht, dass die Lioncast-Variante so langlebig ist wie die Nintendo-Variante. Aber das ist aktuell nur reine Spekulation und bezieht sich hauptsächlich auf den etwas schlechteren Qualitätseindruck.

Pro:
- Mit 19,90 Euro UVP um die Hälfte günstiger als das Original
- Sync-Button auf der Oberseite
- Integriertes MotonPlus

Kontra:
- Minimal schlechterer Qualitätseindruck als die Nintendo-Fuchteleinheit
- Verschluss des Batteriefachs wirkt ein wenig klapprig

Fazit:
Wer eine wesentlich günstigere Alternative zum originalen Nintendo Wii-Controller sucht, erhält mit der Lioncast Wii Remote mit Motion Plus eine optimale Lösung. Alles funktioniert tadellos, auch MotionPlus funktioniert ebenso perfekt. Zwar kommt der qualitative Gesamteindruck nicht ganz an das Original heran, trotzdem kann der Preis überzeugen. Wer also keine Lust hat, 40 Euro für einen Zweit-, Dritt- oder Viert-Controller auszugeben, kann gerne zur Variante aus dem Hause Lioncast greifen. Und hier könnt ihr die Wiimote im Lioncast-Shop bestellen.

Autor: Holger Wettstein

Vielen Dank an Lioncast für die freundliche Bereitstellung der Lioncast Wii Remote mit Motion Plus!



Veröffentlicht von Pascal Hartmann am 16.02.12

Unsere Partner:
Rawiioli, NMag, jpgames, N-Insider, Zelda Europe, Preisfieber, Cheats

ntowerCMS v1.5.1 | © 2007-2014 ntower | Forensoftware: Burning Board® 3.1.8, entwickelt von WoltLab® GmbH | Design und Programmierung: Holger Wettstein und Andreas Hansen | Alle Rechte vorbehalten | Original Grafiken und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Firmen. ntower ist ein inoffizielles und unabhängiges Informationsmagazin für Nintendo-Produkte.
Seitenanfang
Die Redaktion
Mediadaten
Kontakt
Impressum