Verfolge unsere neuesten Videos, Casts, Chats und sämtliche Kanäle in den großen sozialen Netzwerken.

Nintendo 3DS-Standfuß

Nintendo ist schon lange dafür bekannt, ihre Konsolen mit massig Zubehör auszustatten und auch der 3DS bleibt davon nicht verschont. So bekam er mit dem Circle Pad Pro eine nützliche Erweiterung spendiert, um so manchen Titel besser spielen zu können. Nun bringt Nintendo ein weiteres Zubehör auf den Markt, welches momentan nur über Kid Icarus: Uprising erhältlich ist, da es dem Titel direkt beiliegt. Der Grund ist einfach: Viele Spieler beschwerten sich beim ersten Zocken der Demos auf diversen Messen über Krämpfe in den Händen. Also hat sich Nintendo etwas Besonderes einfallen lassen, um den Spielern den Titel angenehmer zu machen: Einen Standfuß für den Nintendo 3DS! Ich habe mir das Ding einmal genauer angeschaut und getestet, ob es auch für andere Titel geeignet ist als nur für Kid Icarus: Uprising.



Ich war wirklich sehr gespannt darauf, den Standfuß einmal im echten Leben zu sehen, immerhin sah er auf den Bildern schon sehr handlich aus. Als ich ihn dann aus der Verpackung holte, war ich doch etwas überrascht, denn der Ständer war kleiner, als ich ihn mir vorgestellt hatte. Im Grunde passt er auch recht gut in die Hosentasche, denn er ist nicht sehr viel größer als ein handelsübliches Smartphone. Also kann man den 3DS ruhig in die eine Tasche packen und den Ständer ebenso in der Hose mit sich tragen. Das resultiert natürlich in einer merkwürdigen Beule. Aber das ist bei heutigen Handys ja auch nicht anders. Generell ist der Ständer aber natürlich eher etwas, womit man daheim spielt. In der Bahn ist das recht schwer möglich, aufgrund einer fehlenden Abstellfläche. (Anm. d. Red.: Und erst die seltsamen Blicke, wenn man plötzlich im Bus seinen Ständer hervorholt.) Dies zerstört natürlich den mobilen Aspekt des Handhelds, aber auch auf einer Geburtstagsfeier oder in der Arztpraxis findet sich sicher eine Tischplatte oder ähnliches. Zum Spielen an der Bushaltestelle kann man den Ständer allerdings komplett vergessen. Generell ist er  eher für daheim gedacht und da macht er seinen Job wirklich gut.

Fährt man den Ständer aus, kann man den 3DS auf einer kleinen, herausstehenden Fläche ablegen. Dort liegt er überraschend gut und kann dank vier kleinen Anti-Rutsch-Aufklebern nicht vom Standfuß flutschen. Auch kommt man noch immer gut an den 3DS heran, jedoch fehlen natürlich der „normale“ Komfort und die gute Handhabung. Trotzdem habt ihr keinerlei Probleme, an die Knöpfe des 3DS zu kommen; der Ständer stört in keinster Weise. 
 
Doch für welche Art von Spielen ist das Zubehör geeignet? Für Titel, welche dauerhaft von euch Knöpfchendrücken verlangen wie Super Mario 3D Land oder ein Beat'em'Up, wohl eher nicht. Liegt das Hauptaugenmerk des Spiels jedoch auf der Stylus-Steuerung, kann der Ständer seinen Mann stehen. Es ist dann äußerst komfortabel, den 3DS nicht die ganze Zeit in der Hand halten zu müssen und gemütlich bei Cooking Mama 4 leckere Gerichte zuzubereiten oder mit Professor Layton knifflige Rätsel zu lösen.
 
Wie bereits erwähnt, ist der Standfuß an sich nicht besonders groß, jedoch sehr stabil und ordentlich fest. Liegt der 3DS einmal auf ihm, ist der Ständer äußerst standfest und wackelt nicht. Kleine Anti-Rutsch-Pads an den Füßen des Zubehörs wären wünschenswert gewesen, aber bei normaler Spielweise rutscht der Ständer auch nicht wild durch die Gegend. 
 
Pro:
  • Ordentliche Verarbeitung des Plastiks, der Standfuß ist äußerst robust
  • Sehr hilfreich bei Spielen mit Stylussteuerung
  • Liegt kostenlos Kid Icarus: Uprising bei
 
Kontra:
  • Nur in Schwarz erhältlich
  • Momentan in Europa nicht einzeln zu bekommen
     
Fazit: 
Ich dachte immer, ein Handheld lässt sich auf normale Weise schon super spielen. Oftmals jedoch erwischte ich mich aber trotzdem dabei, wie ich die tragbare Konsole auf den Tisch legte und auf diese Weise zockte. Da ist der Ständer natürlich ideal und verbessert den Spielkomfort um einen erheblichen Teil. Auch durch die kompakte Größe des Ständers stört er nicht und dürfte jedem gefallen. Wie erwähnt, taugt er jedoch nicht für alle Arten von Spielen und ist zudem momentan hierzulande nicht einzeln erhältlich. In Japan kann man den Ständern einzeln kaufen und wir hoffen, dass dies auch in naher Zukunft bei uns so sein wird.

Autor: Eric Sohr

Vielen Dank an Nintendo für die freundliche Bereitstellung von Kid Icarus: Uprising (und dem beiliegenden Standfuß)!

 



Veröffentlicht von Eric Sohr am 27.03.12

Unsere Partner:
Rawiioli, NMag, jpgames, N-Insider, Zelda Europe, Preisfieber, Cheats

ntowerCMS v1.5.1 | © 2007-2014 ntower | Forensoftware: Burning Board® 3.1.8, entwickelt von WoltLab® GmbH | Design und Programmierung: Holger Wettstein und Andreas Hansen | Alle Rechte vorbehalten | Original Grafiken und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Firmen. ntower ist ein inoffizielles und unabhängiges Informationsmagazin für Nintendo-Produkte.
Seitenanfang
Die Redaktion
Mediadaten
Kontakt
Impressum