Verfolge unsere neuesten Videos, Casts, Chats und sämtliche Kanäle in den großen sozialen Netzwerken.
  • Saturos

    Tales of Xillia 2

    Sie müssen sich registrieren, um eine Verbindung mit diesem Benutzer herzustellen.

1 463

Mein Lieblingsspiel - Jet Force Gemini (N64)

Bewertung:

Von Saturos, Montag, 23. Juli 2012, 11:24



Bevor nun endlos viele Kommentare kommen, dass ich einfallslos bin usw., ich wollte lediglich auch mal eines meiner Lieblingsspiele vorstellen und euch vorallem diesmal ein eher unbekanntes Spiel zeigen.

Die Rede ist von dem Third Person Shooter "Jet Force Gemini", der 1999 in Europa erschien und vom geliebten Rare entwickelt wurde.


Jet Force Gemini? Nie gehört!

Nun das Spiel hatte eher schlechte Verkaufszahlen, sodass es bis heute ein eher unbekanntes Spiel ohne Nachfolger ist. Es geht in dem Spiel darum, dass ein böser Unterdrücker mit dem Namen Mizar die Planeten der bärenähnlichen Tribals einnimmt und sie tötet bzw. einsperrt. Und nun liegt es an dem Team der Jet Force Gemini: Juno, Vela und ihr Hund Lupus müssen sich nun aufteilen und alle Planeten von der insekten- ähnlichen Armee Mizar's befreien, um sich letzendlich gegen Mizar zu stellen. In dem Spiel geht es also darum, alle Insekten mit seinem Waffenarsenal zu eleminieren und die Tribals zu befreien. Nebenbei gibt es in dem Spiel enorm viel zu erkunden und erforschen, was vorallem an die Metroid Prime Trilogy erinnert. Nebenbei gibt es für damalige Verhältnisse einen bombastischen Multi Player Modus mit dutzenden Arealen, bei dem wirklich Suchtgefahr aufkommt. Hat man also mehrere Fans dieses Genres im Haus, so sollten sie das Spiel unbedingt mal ausprobieren!


Und wie spielt es sich?

Bereits früh wird man in das Spiel geführt, indem es mit dem Jungen Juno auf Goldwood los geht. Man bekommt die Geschichte vom Häuptling der Tribals erzählt und macht sich auf, die Innenbereiche des Planeten zu saubern. Von zu Anfang fällt eine äußerst gute Grafik mit vielen Details auf und die Effekte von Explosionen sind wirklich vorbildlich gemacht worden.
Erst einmal geht es nur mit einer einfachen Pistole los - später erhält man u.a. Raketenwerfer, Sniper, Maschinengewehr, Lenkraketen, welche allesamt eine unterschiedliche Stärke von Gegner zu Gegner besitzen. Die Steuerung kann zunächst etwas gewöhnunsbedürftig mit den Tasten sein und es erfordert ein wenig Übung, den kompletten Überblick über eine Schlacht zu haben. Das wohl fieseste an den Planeten sind die Verstecke der Tribals. Ich z.b. habe bis vor 2 Jahren immer 2 Tribals auf dem Planeten Tawret im Abschnitt "Brücke" gesucht und das nahezu täglich. Irgendwann wollte ich dann die Leuchkugeln austesten und plötzlich war da eine Nische und oben waren die letzten beiden! Eine Komplettlösung habe ich aus Ehrfurcht vor dem Spiel nicht benutzt, zumal es da kaum Lösungen zu dem Spiel gab. Aber zurück zum eigentlichen Spiel: Jeder der Charaktere bereist 3 verschiedene Planeten und erhält dort neue Waffen und Schlüssel, die einem das Leben wesentlich erleichertn. Am Ende des 3.Planeten wartet ein Endboss, der wirklich nicht von schlechten Eltern ist und meist nur knapp mit der richtigen Taktik besiegt werden kann. Danach geht es für jeden der 3 Charaktere in Richtung Mizar's Pyramide, doch das Spiel ist ab dort vielleicht erst zur Hälfte rum, denn es passiert... na das müsst ihr schon selber herausfinden!


Der Erkundungsdrang

Auf den bereits erforschten Planeten gibt es noch unzählige Bereiche, die man bisher nicht erreichen konnte aufgrund des Charakters. Juno kann z.b. in Lava laufen, Vela kann tauchen und Lupus kann für kurze Zeit fliegen und jede Fähigkeit wird an bestimmten Stellen benötigt. Nun muss man 12 Raumschiffteile finden, die alle noch auf den Planeten zu finden sind - wenn man bestimmte Geheimgänge findet, kann man sogar zu neuen Planeten fliegen, die allerdings nicht mehr ganz so groß sind, aber durchaus neu sind. Auch wenn man alle Tribals im Spiel befreit hat, erhält man ein Raumschiffteil - also ist dieses Spiel wirklich steinig und schwer. Die abwechslungsreichen Planeten kommen dem Spiel zugute. So gibt es einen Planeten bestehend aus Lava, eine Wasserruine, diverse Luftschiffe oder auch ein Wald, der an Lebenskraft verloren hat und nun aus Zombies besteht. Man kann sagen, dass Rare wirklich kreativ gewesen ist und vorallem einige der Soundtrack's bleiben im Ohr und sind nicht unbedingt im Banjo Kazooie Stil, aber trotzdem erste Sahne. Gerade bei diesem eher düsteren Spiel kommt die perfekte Atmosphäre auf.



Fazit: Auch heute noch ist Jet Force Gemini für mich ein Topspiel des guten alten Nintendo 64 und wird dies wohl auch immer bleiben. Selten habe ich einen Third Person Shooter so oft durchgespielt und alles erkundet, sodass ich nahezu das Spiel auswendig kenne, aber immer noch nicht satt bin. Wer mir nicht glaubt, sollte sich das Modul für 5€ kaufen und es ausprobieren - für mich ist es der geistige Vorgänger eines Metroid Prime, nur leider bekam es eben kaum Aufmerksamkeit neben Mario, Zelda und Banjo. Trotzdem wenn man ein rundum gelungenes Spiel mit einem hohen Schwierigkeitsgrad sucht, wird hier fündig! Und es ist schließlich von Rare, also?

Autor: Exor

Dieser Artikel wurde bereits 634 mal gelesen.

Artikel bewerten

Kommentare (4)

  • 4

    Von Pascal (Montag, 23. Juli 2012, 20:12)

    Hatte ich damals leider nur mal von nem Freund ausgeliehen, aber war wirklich klasse. Werde ich mir irgendwann auf jeden Fall noch mal kaufen :D

  • 3

    Von Uncle BenZ (Montag, 23. Juli 2012, 12:46)

    Wirklich gutes Spiel. Nicht zu leicht und mit einem später verfügbaren Verbündeten können auch 2 Spieler in einer Art Co-op Modus die Kampagne spielen. ;)

    Das Gore-Level dürfte zu seiner Zeit auch nicht ohne gewesen sein, auch wenn es inzwischen härteres gibt.

    Aber wer es noch nicht gespielt hat, sollte es mal ausprobieren, das ist es defenitiv wert. :D

  • 2

    Von Tomek2000 (Montag, 23. Juli 2012, 12:01)

    Ich habe das Spiel schon mehr mals durch gezockt. Ich liebe dieses Spiel.

    Ist halt von Rare. als sie noch eine Klasse für sich waren.

  • 1

    Von SM4e (Montag, 23. Juli 2012, 11:34)

    Vielleicht hole ich es mir mal. ;P

Blog Navigation

Nächster Artikel

Twelve Tales Conker 64, Dinosaur Planet Material uvm

Von Saturos (Freitag, 5. Oktober 2012, 11:49)

Vorheriger Artikel

Mein Fazit zur Nintendo PK / Wie es in Zukunft mit Nintendo weitergehen soll

Von Saturos (Freitag, 8. Juni 2012, 20:24)


Unsere Partner:
Rawiioli, NMag, jpgames, N-Insider, Zelda Europe, Preisfieber, Cheats

ntowerCMS v1.5.1 | © 2007-2014 ntower | Forensoftware: Burning Board® 3.1.8, entwickelt von WoltLab® GmbH | Design und Programmierung: Holger Wettstein und Andreas Hansen | Alle Rechte vorbehalten | Original Grafiken und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Firmen. ntower ist ein inoffizielles und unabhängiges Informationsmagazin für Nintendo-Produkte.
Seitenanfang
Die Redaktion
Mediadaten
Kontakt
Impressum