Verfolge unsere neuesten Videos, Casts, Chats und sämtliche Kanäle in den großen sozialen Netzwerken.
  • Eric Sohr

    Redakteur♥

    Sie müssen sich registrieren, um eine Verbindung mit diesem Benutzer herzustellen.

1 738

Gamer = Paradox

Bewertung:

Von Eric Sohr, Sonntag, 6. Januar 2013, 13:36

Ich möchte nun einmal einen Beitrag verfassen, über ein Thema, was mich seit gestern ziemlich beschäftigt. Und ich weiß, dass ich sicher sehr alleine mit dieser Meinung stehe und freue mich deswegen jetzt schon auf den Shitstorm, der dann möglicherweise auf mich hineinbricht, aber das ist mir nun wirklich rille.

Also: Ich finde, dass die Gamer von heute einfach paradox sind. Warum? Nun, lest euch mal den folgenden Satz durch, über eine fiktive Spielereihe. (Kein Zitat, logischerweise)

"Ich finde ja, dass Final Schnülbimon gar nicht mehr so ist wie die früheren Teile. Das ist doof! Außerdem es braucht viel mehr Neues und Innovationen!"

Dies ist nun, wie geschrieben, keine direkte Aussage, aber oft kommt es mir so vor, dass die Gamer genau so denken. Bestes Beispiel ist da wohl Final Fantasy. Da lese ich so oft, dass doch die Spiele gar nicht mehr so wie früher sind. Im nächsten Atemzug verdammt man dann die Neuerungen und die Experimente, gefolgt von Forderungen mit besseren Innovationen und neuen Dingen. Daraufhin folgt dann ein gigantischer Facepalm von mir, der sogar die Nachbarn aufschreckt.

Ich möchte ein weiteres Beispiel bringen, was ich ebenso merkwürdig finde, ich hoffe diejenige Person nimmt mir das nicht krumm. Und zwar las ich folgendes, bei der Pokémon-News, von Exor:

Zitat

Auch das Spielprinzip ist so langsam zumindest für mich ein wenig eingerostet und im Prinzip kommt kaum etwas hinzu - gut Schwarz & Weiß 2 konnte diese speziellen Kämpfe bieten und viele Turniere usw, aber langsam ist es langweilig. Ein Remake zu Rubin / Saphir ist auch eher unwahrscheinlich, auch wenn ich mich gerne vom Gegenteil überzeuge.


Ich finde, dass der letzte Satz so ziemlich alles umhaut, was er davor geschrieben hat. Er möchte keine neuen Teile, wo man wieder etwas neues versuchen könnte, weil die Spiele langsam eingerostet sind und das Prinzip eingerostet ist, würde sich allerdings über ein Remake von den (meiner Meinung übrigens total überbewerteten) Rubin/Saphir-Editionen freuen. Das verstehe ich nicht.

Das ist scheinbar ganz allgemein in der "Szene" mittlerweile so. Man ist sturr gegenüber neuen Dingen und vergleicht immer mit der Vergangenheit. Gleichzeitig sagt man aber, dass man unbedingt Neues haben möchte. Und ich persönlich finde diese Einstellung total bekloppt. Das Schlimme ist jedoch, dass ich mich halt auch schon dabei erwischt habe, so zu denken. Beispiel wäre da Sticker Star. Es hat viele neue Sachen und ändert viele grundlegene Sachen, was ich total doof fand. Ich hab den TItel bisher noch nicht gespielt, aber ich denke, ich werde wohl letztendlich doch viel Spaß damit haben, weil es wohl sinnvolle Neuerungen sind.

Ich würde ja jetzt auch noch die Skward Sword-Keule schwingen, bei der es andersrum ist und die Experimente nur teilweise geglückt sind, weshalb es einfach kein so großrtiger Titel ist, aber dann kommen wieder gewisse Personen und sagen mir, dass ich keine Ahnung habe und darauf habe ich jetzt keine Lust. :troll:

Ich hoffe, es ist halbwegs klar, was ich eigentlich sagen wollte. :ugly

Dieser Artikel wurde bereits 532 mal gelesen.

Tags: Gamer, Paradox, wtf

Artikel bewerten

Kommentare (20)

  • 20

    Von Azteca (Montag, 7. Januar 2013, 14:34)

    Seh ich auch so und ich bin wirklich auch sehr offen für neues. Ich hab mir nie großartig Wünsche geäußert und Features runter gemacht, es bringt nichts und macht einem den Spielspaß kaputt. Bei Zelda seh ich das auch so. Warum alle OoT so toll finden aber Twilight Princess oder Skyward Sword für den Müll finden?? Ich begreif es nicht, ich finde übrigens alle 3 Ableger klasse, wobei OoT bei mir persönlich an letzter Stelle sitzt, von denen zumindest. Ah und Ocarina of Time ist das erste Spiel, das ich je gespielt habe, also nichts mit Erinnerungen und so. Vielleicht haben ja einfach andere keine schönen Kindheitserinnerungen sonst noch.. hust :p

  • 19

    Von SITDnow (Montag, 7. Januar 2013, 10:44)

    Wenn ich immer daran denke was wir in den 90'ger für Spiele hatten. Manchmal glaube ich das es heutzutage einfach zu viele gute Spiele gibt. Denn damals haben wir auch mit B oder C Titeln ordentlich Spaß. Heute wird nichts gekauft was nicht mind. 8/10 Punkte hat...

    Fakt ist aber das junge Gamer meist immer noch Spaß haben - wobei es immer mehr alte Gamer gibt die nur noch Meckern und alte Spiele glorifizieren. Getreu den Motto "Damals war alles besser".

  • 18

    Von SITDnow (Montag, 7. Januar 2013, 10:43)

    Ich glaube du hast den Kern der Masse (Internet) getroffen: "Man kann es nie allen recht machen".

    Ich glaube ein Teil des Problems ist dass man immer zu sehr verallgemeinert und das 1 Gamer zu 1 Game beides sagt halte ich für recht selten.

    Zum Punkt Innovation vs. Serientreue:
    Nehmen wir einfach mal Mario: auch das neuste NSMB ist ein sehr gutes Spiel. trotzdem meckern die Meisten. Ich verstehe auch nicht wie man Nintendo vorwirft keine Innovationen anzubieten. Wer kein Mario J'N'R mehr sehen kann hat immer noch Kirby, Wario (Land) oder neuerdings wieder Donkey Kong - klar gibt es mehr Mario, es wollen ja auch mehr Leute Mario.

  • 17

    Von AtzePi (Montag, 7. Januar 2013, 07:14)

    @ DMWarrior
    Wo habe ich geschrieben, dass ich die Innovationen scheiße finde? Gib mit bitte den Link, damit ich denke, dass ich unter Vergesslichkeit leide. Wenn du den Beitrag aus Flos Blog meinst, hab ich nichts dergleichen geschrieben. Ich habe blos geschrieben, dass diese Dinge das Ganze auch nicht rausreißen. Das PWT gefällt mir sogar sehr. Es gibt auch noch andere Dinge (z.B. Elektrolithöhle u. Janusberg), die das Spiel toll machen, aber mir fehlt irgendwo der Charme aus den älteren Generationen.

    Vielleicht bin ich auch einfach nur von teilweisen grauenvollen Pokemondesign (siehe Unratütox als Mülltüte) erschreckt und bin etwas negativ eingestellt, was die 5. Gen angeht.
    Vielleicht wird die 6. Gen episch und sie ist klasse, wer weiß.

  • 16

    Von DMWarrior (Sonntag, 6. Januar 2013, 22:41)

    @Atze Pi Und das von jemandem der an den Innovationen von Pokemon SW2 rummeckert und meint dass die Serie einerseits scheiß Innovationen hat und andererseits stagniert? Are you mad? Eric hat genau von solchen Leuten wie dir gesprochen...

  • 15

    Von AtzePi (Sonntag, 6. Januar 2013, 20:35)

    Der Rest, weil ich zu viel geschrieben habe:

    Wir sollten wegkommen von diesem "Es muss alles besser werden und ist es das nicht, dann ist es schlecht!" und hinkommen zu "Ich bin zufrieden mit dem was ich habe, aber das und das hätte man vielleicht besser machen können!"

    Ich kritisiere auch gern, wenn mir was nicht gefällt, aber dann bin ich so fair und sage noch, was gut war und was man hätte besser machen können.

  • 14

    Von AtzePi (Sonntag, 6. Januar 2013, 20:34)

    Eric ich stimme dir voll zu.

    Ich finde es auch komisch, dass fast alle Innovationen wollen und wenn es sie gibt, wird dann gemeckert, warum ist es nicht wie früher.

    Ich guck mir an was ich vorgesetzt bekomme und entscheide dann, ob es gut ist oder nicht.

    Bei PMSS war ich traurig, dass es keine Story, keine Partner und keine XP gibt. Aber trotzdem wurde es zu meinem Lieblingsgame auf einer Handheldkonsole, weil es trotzdem episch ist. Auch wenn ich einige Dinge hinzugefügt hätte, um es noch besser zu machen.

    Aber ich bin zufrieden mit dem, was ich bekommen habe und jaule nicht rum: "Früher war Alles besser!"

  • 13

    Von Exor (Sonntag, 6. Januar 2013, 17:32)

    Ich denke nicht und genau das ist das Problem, weshalb auch viele die Serien alle nicht kennen außer Mario und vllt auch Zelda. Deshalb müssen sie sich gar nicht wundern, warum bestimmte Serien einfach keiner kauft, auch wenn sie noch so toll und innovativ sind.

  • 12

    Von Akira (Sonntag, 6. Januar 2013, 17:29)

    ↓ Hat Nintendo überhaupt je für F-Zero geworben? Muss ich mich doch jetzt ernsthaft fragen. ^-^ ~ Werbespots kenn ich jedenfalls keine und scheint es auch nicht zu geben, das ist schonmal vorallem für 90er und erstes 2000-Jahrzehnt ein gewaltiger Negativschlag. °ヘ°

  • 11

    Von Exor (Sonntag, 6. Januar 2013, 17:06)

    Manchmal frage ich mich sowieso, ob Nintendo weit weg von der Zivilisation lebt, wenn man ihre Entscheidungen anguckt. Aber scheinbar orientierten sie sich mittlerweile nur noch an Verkaufszahlen - früher hat man F-Zero oder Paper Mario (Ich beziehe mich nun nur auf das Konzept von Teil 1 & 2) fortgesetzt, auch wenn es nicht der Verkaufsschlager war. Heute muss man jede Serie für alle Altersgruppen zugänglich machen - würden sie mehr für F-Zero und co. im Fernsehen und Internet werben, so wäre auch der Andrang größer...

  • 10

    Von Akira (Sonntag, 6. Januar 2013, 16:37)

    Das Problem an "Nicht mehr wie früher" + "Will neues" ist, dass einige Spiele auch ihren Kern verloren haben, denn den auszutauschen mit einer Veränderung, das kann schon sehr heftig sein. Drumherum Sachen zu erneuern, zu verbessern, Ideen weiterzudenken, da sind ja noch viele offen. Aber ich frage mich trotzdem, warum NSMBU zu gleich und StickerStar zu anders für so viele Leute ist. Letzteres ist wirklich ein verdammt schlimmes Risiko eingegangen, aber scheint ja trotzdem geklappt zu haben, man hätte es vielleicht "Mario Sticker Story" nennen sollen, ja keinerlei Papierreferenz. Leider wird so ein Wagnis auch bei Nin weiter zurückgehen, wenn sich die Paradoxen Schreie häufen. òo ~ Bitte Shiggy, habe doch endlich mal die zündende Idee für eine F-Zero-Weiterführung, wenns nicht gleich bleiben darf... D:

  • 9

    Von Marco_93 (Sonntag, 6. Januar 2013, 15:20)

    Rubin & Saphir werden überbewertet.

  • 8

    Von Pit93 (Sonntag, 6. Januar 2013, 14:29)

    @Eric: Das ist so ziemlich genau meine Meinung. =)
    (abgesehen davon, dass mir R/S/S bis heute am besten gefallen haben ;D)

    @Exor: Na ja, dass "garantiert wieder um die 150 neue Pokemon geboren werden" ist eher unwahrscheinlich. In der 2. Gen. kamen lediglich 100 hinzu, in der dritten dann wieder 135, in der 4. Gen. 107 und in der 5. dann 156. Es gibt also keine klare Ordnung. Wenn's neue Pokémon gibt, dann gibt's halt so viele wie es dann gibt.

    Ich persönlich gehe mal von um die 100 aus, aber auch das muss nicht stimmen. We'll see. ^^

    @Vui: Dann frage ich mich aber, warum ich liebend gern neues Essen ausprobiere. ;)
    Immer diese Pauschalisierung. :P

  • 7

    Von Exor (Sonntag, 6. Januar 2013, 14:27)

    Besser als eine 6. Generation fände ich es schon, aber ich wäre eher für ein ganz anderes Pokemon abseits der Editionen oder eben, dass man gar nichts ankündigt. Aber nach diesem Hype wird das wohl garantiert nicht mehr geschehen.

  • 6

    Von Vui (Sonntag, 6. Januar 2013, 14:25)

    Um das Phänomen einmal kurz zu beschreiben: Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Da er konserativ eingestellt ist, lehnt er alles Neue aus Furcht oder Unsicherheit ab, obwohl er gerne etwas Neues hätte. Das gilt aber nicht nur für Videospiele. So sind wir Menschen nun einmal, ganz seltsam... :D

  • 5

    Von DMWarrior (Sonntag, 6. Januar 2013, 14:18)

    http://www.youtube.com/watch?v=8AHPi1zmxwU

    Und ich sag sie sollen sich nicht anpassen
    Sondern sich treu bleiben
    Also dem alten Stil und keine Neuheiten
    Ausprobieren, auch wenn sie diesen Zwang hassen
    Meine Güte, sie müssen sich halt anpassen
    Alter, hier vermissen alle die Zeiten
    Könnt ihr nicht mal wieder'n altes Lied schreiben?
    'Es ist eure Pflicht zu spielen, was an Erinnerung knüpft
    Nur ein winziges Stück
    Kindliches Glück
    Bring mich zurück

    Nuff said. Egal wie mans dreht, manche Fans sind nie zufrieden. Sie wollen halt nen alten Stil ohne Neuheiten, aber sie müssen sich halt anpassen.

    Kein Wunder dass Alligatoah, Eric und auch ich uns über diese Menschen aufregen. Meine Jüte.

  • 4

    Von Eric (Sonntag, 6. Januar 2013, 14:17)

    @Exor:
    Du hast geschrieben, dass du dich "gerne vom Gegenteil überzeugen" lassen würdest. Das klingt für mich so, als würdest du dich über ein Remake freuen.

  • 3

    Von Exor (Sonntag, 6. Januar 2013, 14:12)

    Für eine neue Generation wäre die Entwicklungszeit einfach viel zu kurz gewesen = Es kommt nicht viel Neues bei heraus. Und freuen tue ich mich über beides nicht, denn genau wie Mario ist mir die Serie zu ausgeschlachtet worden. Keine Ahnung, wo ich geschrieben habe, dass ich mich darüber freue. ^^

  • 2

    Von Exor (Sonntag, 6. Januar 2013, 14:12)

    Jetzt wo du es gesagt hast, finde ich es auch im ersten Moment recht paradox. Eigentlich habe ich mich auf die Pokemon bezogen, denn in einem Remake kämen keine neuen vor, während in der 6. Generation garantiert wieder um die 150 neue Pokemon geboren werden - habe mich da wohl auf etwas falsches bezogen. Man kann jetzt noch schnell das Remake rausbringen und dann eine etwas längere Pause einlegen, damit die zukünftigen Spiele (6. Gen) wieder innovativ und frisch werden. Irgendetwas muss ja am Dienstag angekündigt werden und ein Remake wäre definitiv besser als die 6. Generation - wäre von beidem nicht amüsiert, aber eine 6. Generation würde ja neue Pokemon usw. bedeuten und das Remake repräsentiert den Abschluss der 5. Generation.

  • 1

    Von Uncle BenZ (Sonntag, 6. Januar 2013, 13:50)

    Ich verstehe (hoffentlich) einigermaßen, wie es gemeint ist. Man will bei einigen Dingen einfach neue Features sehen, während man gleichzeitig behaupten könnte, sowas würde es zerstören. Irgendwie kann man sowas gar nicht wirklich ausdrücken, finde ich. :ugly

    Bestimmte Reihen könnten langweilig werden, wenn sie immer gleich sind. Manche Meinungen sind hier zu Pokémon so (meine gehört nicht dazu), oder wie Miyamoto zu F-Zero. Andere Leute wollen alte Konzepte einfach behalten, wie es bei vielen F-Zero Fans zu beobachten ist. Das könnte fast schon so etwas sein, wie es gerade bei der Pokémon-News zu sehen ist. :D

Blog Navigation

Nächster Artikel

The Legend of Cage ODER Eric's Langeweile in der Uni

Von Eric Sohr (Dienstag, 9. April 2013, 14:14)

Vorheriger Artikel

Wii U zum Scheitern verurteilt

Von Eric Sohr (Dienstag, 11. Dezember 2012, 10:11)


Unsere Partner:
Rawiioli, NMag, jpgames, N-Insider, Zelda Europe, Preisfieber, Cheats

ntowerCMS v1.5.1 | © 2007-2014 ntower | Forensoftware: Burning Board® 3.1.8, entwickelt von WoltLab® GmbH | Design und Programmierung: Holger Wettstein und Andreas Hansen | Alle Rechte vorbehalten | Original Grafiken und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Firmen. ntower ist ein inoffizielles und unabhängiges Informationsmagazin für Nintendo-Produkte.
Seitenanfang
Die Redaktion
Mediadaten
Kontakt
Impressum