Verfolge unsere neuesten Videos, Casts, Chats und sämtliche Kanäle in den großen sozialen Netzwerken.
  • Mineskyer

    Sie müssen sich registrieren, um eine Verbindung mit diesem Benutzer herzustellen.

1 748

Die Post, Himmel oder Hölle?

Bewertung:

Von Mineskyer, Donnerstag, 10. Januar 2013, 21:02

Ja, die Post, ohne sie würde die Welt vermutlich ganz anders ausschauen, entweder man liebt sie, man hasst sie oder kommt einfach nicht daran vorbei sie das ein oder andere mal zu besuchen, bei mir war es letzteres.
Als ich heute in der Stadt war um etwas zu versenden, war ich anfangs noch guter Dinge, doch als ich der Post-"Filiale" schritt für schritt näher kam trübte sich meine Laune schnell!
Eine Schlange, von der Post bis zum Parkplatz!
Aber was soll's dachte ich mir, das "Ding" MUSS losgeschickt werden.
Nach ca. 45min dämmerte mir dass ich vergessen hatte Luftpolster-Umschläge zu kaufen, so verließ ich meinen Platz in der Schlange um welche aus dem Regal zu fischen, als ich meinen Platz wieder einnehmen wollte, wurde ich von den Mitarbeitern unfreundlich darauf hingewiesen mich doch bitte hinten anzustellen (!),
was bedeutete: Das ganze noch mal.
Als ich nach weiteren 50min. halb im Stand schlafend aufgerufen wurde, mich zu einem Schalter zu begeben, wurde ich von einer unfreundlichen Mitarbeiterin empfangen, die mir den Umschlag aus der Hand riss und das Spiel hineinstopfte, da ich der Post nicht oft einen Besuch abstatte, und noch nie zuvor etwas abgeschickt hatte, erklärte sie mir dass ich noch einen Zettel ausfüllen müsse, mit meiner Adresse und der Adresse des Empfängers, sie drückte mir einen Kugelschreiber in die Hand und rollte ungeduldig mit den Augen.
Dann der Schock: "Das macht dann 3,83€"
Nein! Alles umsonst?!
Ich kramte nervös in meinem Portemonnaie herum, 3,50€, 3,65€, 3,80.......3,81€......3,82€....................3,83€!
Halleluja!!
Geschafft, ich habe es tatsächlich geschafft, innerhalb von 2 Stunden einen Umschlag abzusenden! :D
Zuhause angekommen fiel ich erst einmal völlig erschöpft, tot in mein Bett.


Ich bin aber dennoch stolz auf mich dass ich nicht aufgegeben habe, das zeigt mal wieder zu was der Mensch in der Lage ist, der Mensch ist ein Lebewesen, welches über die Eigenschaft verfügt, nicht aufzugeben, egal was geschieht, der Mensch ist ein Lebewesen, welches über die Eigenschaft verfügt, sich nicht unterkriegen zu lassen auch wenn es noch so schlecht aussieht.


Und nun muss ich mich von meiner Heldentat, dem Gang zur Post, erholen und werde mir einen entspannten Abend gönnen.






Dieser Artikel wurde bereits 367 mal gelesen.

Tags: erholen, hass, Heldentat, Liebe, Post

Artikel bewerten

Kommentare (8)

  • 8

    Von m_x (Mittwoch, 23. Januar 2013, 23:53)

    Hihi, die Post ist natürlich definitiv "Himmel" und nicht "Hölle", überleg mal du müsstest alle Briefe und Pakete selber zustellen ;)

  • 7

    Von Mineskyer (Dienstag, 22. Januar 2013, 22:09)

    Hehehe :D
    Danke ;)

  • 6

    Von Pit93 (Mittwoch, 16. Januar 2013, 16:48)

    Na ja, nie aufgeben? Ich muss schon sagen, dass ich ein wenig enttäuscht war, als der Protagonist sich so leicht von seinem rechtmäßigen Platz in der Schlange hat vertreiben lassen. Da hätte man vielleicht die Durchsetzungsvermögen-Skills noch ein wenig grinden müssen, bevor man sich in die Post-Instanz wagt.

    Trotzdem, Glückwunsch zum erfolgreichen Abschluss der Quest. ;)

  • 5

    Von Pascal (Freitag, 11. Januar 2013, 13:53)

    Da hat mich dein Klugscheißer-Modus doch mit voller Breitseite getroffen. Muss dir bei allem zustimmen und schütte Asche über mein Haupt.

  • 4

    Von bluezealand (Freitag, 11. Januar 2013, 01:41)

    @Pascal: Ne, es war so teuer, weil da ja noch die Luftpolsterumschläge mit gekauft wurden. ;)
    Und der Maxibrief ist der für 2,20€ (seit 2013 2,40€). Du meinst den Großbrief.^^ [/Klugscheißmodus]

  • 3

    Von Pascal (Donnerstag, 10. Januar 2013, 23:01)

    Und weil es dann vermutlich ein Päckchen war, hats auch gleich mehr gekostet. Ich habe damals Spiele immer als Maxi-Brief verschickt, also mit Briefmarken im Wert von 1,45 Euro. So auch DS-Spiele, die am Schalter gerade so nicht durch den Prüfschlitz passen und so teurer wären, als wenn man es selbst macht (mit einer kleinen Schummelei halt ;) )

  • 2

    Von Mineskyer (Donnerstag, 10. Januar 2013, 21:49)

    Natürlich habe ich schon mit der Post versendet, allerdings waren die Pakete oder Umschläge meist schon Fertig und mussten nur noch abgegeben werden ;)

  • 1

    Von bluezealand (Donnerstag, 10. Januar 2013, 21:46)

    Du hast noch nie etwas mit der Post verschickt? Jetzt ernsthaft?
    Bei Briefzustellung reicht es übrigens aus, einfach auf den Umschlag Absender- und Zustelladresse draufzuschreiben.
    Versandaufkleber zum Ausfüllen gibt es eigentlich nur für Päckchen und Pakete.

Blog Navigation

Nächster Artikel

Wie ich die XBOX Präsentation erlebt habe

Von Mineskyer (Mittwoch, 22. Mai 2013, 16:54)


Unsere Partner:
Rawiioli, NMag, jpgames, N-Insider, Zelda Europe, Preisfieber, Cheats

ntowerCMS v1.5.1 | © 2007-2014 ntower | Forensoftware: Burning Board® 3.1.8, entwickelt von WoltLab® GmbH | Design und Programmierung: Holger Wettstein und Andreas Hansen | Alle Rechte vorbehalten | Original Grafiken und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Firmen. ntower ist ein inoffizielles und unabhängiges Informationsmagazin für Nintendo-Produkte.
Seitenanfang
Die Redaktion
Mediadaten
Kontakt
Impressum