Verfolge unsere neuesten Videos, Casts, Chats und sämtliche Kanäle in den großen sozialen Netzwerken.

The Legend of Zelda: Twilight Princess (Wii) // User-Reviews (1)

The Legend of Zelda: Twilight Princess
Release:
Publisher:
Entwickler:
Genre:
Spieler:
Altersfreigabe:
Online-Multiplayer:
Freundescodes:
08.12.06
Nintendo
Nintendo
Action-Adventure
1
Ab 12 Jahren USK-Siegel
Nicht verfügbar
Keine verfügbar
8

User-Review von Icewulf


Als Zelda Fan habe ich natürlich sehnsüchtig auf ein neues Abenteuer gewartet. Die verschiedenen Trailer und Bewertungen ließen meine Erwartungen in die Höhe steigen. Nun habe ich Hyrule befreit und muss sagen, dass ich etwas enttäuscht bin. Zelda: TP ist bei weitem kein schlechtes Spiel. Es hat eine große und schöne Spielwelt, eine beinahe perfekte Steuerung und die Story ist einfach klasse. Jedoch gibt es einige Dinge, die einfach stören. Zum Beispiel wären da die Sidequests. Bei einer Spielwelt dieser Größe wären eindeutig mehr Quests möglich gewesen. Hinzu kommt, dass die wenigen vorhandenen 'Aufgaben' hauptsächlich aus Mini ' Spielchen bestehen. Aufgaben, die einem die Bewohner Hyrules näher bringen gibt es kaum. Einer der größten Kritikpunkte betrifft den Schwierigkeitsgrad: Ich habe selten ein so leichtes Spiel gespielt. Egal ob Bosskampf (es gab nur drei Bosskämpfe, in denen ich Schaden genommen habe), Rätsel oder Mini ' Spiel. Alles ist auf Anhieb und ohne Probleme schaffbar. Doch der größte Kritikpunkt ist: Es gibt kaum etwas zu entdecken. Das meiste fällt einen direkt in den Schoß. Egal ob Herzteile, goldene Insekten, Geisterseelen oder die Hauptschätze (Karte, Kompass, usw.) in den Dungeons: Über die meisten Dinge stolpert man förmlich. Ein richtiges suchen und entdecken von Schätzen und versteckten Räumen gibt es nicht. Fackeln, die Türen öffnen oder Truhen erscheinen lassen stehen meistens paarweise und sehr auffällig im Raum, unterirdische Höhlen sind meistens mit einem Steinkreis gekennzeichnet und die Felsen, die man wegsprengen kann, könnten kaum auffälliger in der Landschaft stehen. Auch die Dungeons kommen nicht an frühere Episoden heran. Sie sind zwar teilweise sehr groß und einige sind unglaublich Atmosphärisch, jedoch sind die meisten Tempel viel zu geradlinig Aufgebaut. Also nichts für Rätselfüchse.

Alles in allem ist Zelda: TP ein gutes Adventure mit einer spannenden Story und einer schönen Spielwelt. Es macht durchaus Spass, einfach mal mit Epona durch Hyrule zu reiten, im Hylia ' See zu schwimmen oder die Angelrute auszuwerfen. An Ocarina of Time kommt diese Episode jedoch nicht heran.
Geschrieben am 10.01.12
Unsere Partner:
Rawiioli, NMag, jpgames, N-Insider, Zelda Europe, Preisfieber, Cheats

ntowerCMS v1.5.1 | © 2007-2014 ntower | Forensoftware: Burning Board® 3.1.8, entwickelt von WoltLab® GmbH | Design und Programmierung: Holger Wettstein und Andreas Hansen | Alle Rechte vorbehalten | Original Grafiken und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Firmen. ntower ist ein inoffizielles und unabhängiges Informationsmagazin für Nintendo-Produkte.
Seitenanfang
Die Redaktion
Mediadaten
Kontakt
Impressum