Verfolge unsere neuesten Videos, Casts, Chats und sämtliche Kanäle in den großen sozialen Netzwerken.

Die etwas anderen Reviews

Beim Wechsel von wiitower zu ntower änderten wir nicht nur unser Wertungssystem fundamental, wir lockerten auch unsere internen Regeln für Spieletests. Waren diese früher noch strikt unterteilt in Gameplay, Grafik und Sound, gehen diese drei Eindrücke nunmehr zumeist fließend ineinander über. Doch wir machten auch den Weg frei für etwas andere Reviews, die nicht ganz der Norm entsprechen. Ich möchte einen kleinen Blick zurückwerfen und euch noch einmal unsere ganz besonderen Tests ans Herz legen.
 
Das Tagebuch des Sims


Als ich das Testexemplar zu Die Sims 3 für Wii erhielt, war ich erst einmal erfreut. Sehr schnell wanderte sich diese Freude jedoch zu Entsetzen und ich fühlte mich nicht dazu in der Lage, den Test zum Spiel zu schreiben. Wir brauchten aber natürlich trotzdem ein Review. Glücklicherweise führte mein Sim ein Tagebuch, das wir veröffentlichen konnten. Lest nach dem Klick also die Erlebnisse von Nicht Sicher. Nach einer wahren Begebenheit.
 
Tag 11:
Die letzen Tage habe ich damit verbracht, gegen die Wand zu starren. Doch heute habe ich mich entschlossen, wieder aktiv zu werden: Ich werde mir einen Job suchen. Nach reiflicher Überlegung bin ich zum Entschluss gekommen, dass ich im Krankenhaus anfangen möchte. Ich versprach mir dort die meisten Möglichkeiten, meine Mitmenschen quälen zu können!
 
 
Funkkontakt mit dem Alien-Planeten
 
Mittendrin statt nur dabei, ist hier die Devise. Ganz im Stile der Funk-Gespräche der Metal Gear Solid-Reihe hat Holger ein Gespräch zwischen Lieutnant Colonel Patrick Steele und Corporal Cameron (auch Corporal Weichei genannt) belauscht. Letzterer ist nämlich auf einem Alien-verseuchten Planeten auf sich allein gestellt und erhofft sich Hilfe von außerhalb. Warum Corporal Cameron nicht gerade die Idealbesetzung für eine so gefährliche Mission ist, erfahrt ihr im Test zu Aliens: Infestation für den Nintendo DS.
 
CC: Peng! Peng! Peng! Puh, gut dass Sie mir gesagt haben, dass ich schießen soll.
 
LCPS: Stöhn... da Sie ja anscheinend blind sind, können Sie wenigstens etwas hören?
 
 
Alarm auf der Autobahn
 
Ich bin ein großer Freund des Trash. Deswegen gefiel mir auch das 3DS-Spiel Alarm für Cobra 11 3D außergewöhnlich gut. Um meine Begeisterung für das Spiel ausdrücken zu können, entledigte ich mich erst einmal jeglichen Ballasts. So konnte ich viel besser auf all die Dinge eingehen, die das Spiel in meinen Augen so großartig machen: Verfolgungsjagden bei wahnsinnig schnellen 80 km/h, explodierende Fässer und total unauffällige verdeckte Ermittlungen.
 
Man stelle sich diese Situation nur einmal im normalen Alltag vor: Ein Polizeiwagen, der auf einer Autobahn mit gefühlter Schrittgeschwindigkeit einem anderen Auto hinterherfährt, das ebenfalls vor sich hin kriecht, und das alles im Zuge einer verdeckten Ermittlung. Herrlich!
 
 
Mein Name ist Tanner, John Tanner
 
Das Leben eines Undercover Cops ist ganz schön hart. Davon kann John Tanner ein Liedchen singen, der uns in den Tests zu Driver: San Francisco für Wii und Driver: Renegade 3D für den 3DS aus seinem Joballtag berichtet. Bedanken müssen wir uns für diese Insiderberichte bei Dennis, der sein Leben dabei aufs Spiel setzte, sich mit Tanner zu treffen und die brisanten Dokumente entgegenzunehmen. Noch heute fühlt er sich manchmal verfolgt. Die vielen schwarzen Vans können doch aber auch nur Zufall sein, oder?
 
Bevor wir uns jedoch auf die Jagd machen können, will unser Chef, dass wir eine kleine Prüfung in einer Tiefgarage bestehen. Warte mal… Prüfung… Tiefgarage… Das kenne ich doch von meinem allerersten Auftrag? Egal, dem zeige ich mal, was ich drauf habe. 
 
 
Verdienter Urlaub
 
Die Arbeit für den Turm frisst ziemlich Zeit und auch Kraft. Daher freuen wir uns alle immer wieder darüber, wenn wir von Holger einen kleinen Urlaub gestattet bekommen. Das geschieht zwar nur alle zwei Jahre mal (wenn überhaupt), aber umso größer ist natürlich auch die Freude! Doch wohin soll es dann gehen? Ich schnappte mir letztes Jahr ein Reiseprospekt der idyllischen Insel Kawawii. War dann zwar leider ein virtueller Urlaub in Go Vacation auf der Wii, aber das Prospekt habe ich trotzdem als Erinnerung mitgebracht.
 
Damit Ihnen niemals langweilig wird, bieten wir Ihnen über 50 verschiedene Aktivitäten, an denen Sie jederzeit teilnehmen können. Sprechen Sie dazu lediglich einen unserer Animateure an.
 
 
Autor: Pascal Hartmann

Zurück zur letzten Seite


Unsere Partner:
Rawiioli, NMag, jpgames, N-Insider, Zelda Europe, Preisfieber, Cheats

ntowerCMS v1.5.1 | © 2007-2014 ntower | Forensoftware: Burning Board® 3.1.8, entwickelt von WoltLab® GmbH | Design und Programmierung: Holger Wettstein und Andreas Hansen | Alle Rechte vorbehalten | Original Grafiken und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Firmen. ntower ist ein inoffizielles und unabhängiges Informationsmagazin für Nintendo-Produkte.
Seitenanfang
Die Redaktion
Mediadaten
Kontakt
Impressum