Verfolge unsere neuesten Videos, Casts, Chats und sämtliche Kanäle in den großen sozialen Netzwerken.

Die Kingdom Hearts-Story - Teil 2: Chain of Memories (GBA/PS2)

Sora, Donald und Goofy folgen Pluto auf einem langen Pfad, doch nach einer Weile landen sie an einer Kreuzung und überlegen, in welche Richtung sie gehen sollen. Dabei bemerkt Sora einen Mann, der einen komplett schwarzen Mantel trägt und durch eine Kapuze verhüllt ist. Er lässt sich davon nicht beirren und die Gruppe entscheidet sich für einen Weg, der sie zu einem merkwürdigen Schloss führt. Aufgrund eines merkwürdigen Gefühls, dass Riku und der König sich in dem Schloss befinden könnten, betritt das Trio den mysteriösen Ort. In der Eingangshalle stoßen sie erneut auf die verhüllte Person, welche erklärt, dass sie sich im Schloß des Vergessens befinden und durch das Betreten alle ihre Fähigkeiten verloren haben. Nach einem kurzen Zwist gibt er Sora und seinen Freunden eine Handvoll Karten und erklärt, dass er diese aus Soras Erinnerungen geschaffen hat. Außerdem verliert die Truppe mit ansteigendem Fortschritt im Schloss ihre Erinnerungen, weshalb Sora und Co. nach dem Verschwinden der mysteriösen Person erst einmal genauer überlegen, ob sie sich das antun wollen. Da aber weiterhin das Gefühl, dass sich ihre Freund in dem Schloss befinden, vorhanden ist, betreten sie die erste Tür und befinden sich in Traverse Town wieder. Dort treffen sie auch auf Leon und Co., welche sich allerdings nicht wirklich an Sora erinnern können. Allerdings irgendwie auch doch, zumindest weiß Leons Freund Yuffie, wie Sora heißt, obwohl sie die Jungs angeblich vorher noch nie gesehen hat. Schnell wird klar, dass es sich hierbei nicht um die reale Welt handelt, sondern nur um eine künstlich geschaffene. 


 
Als Sora, Donald und Goofy Traverse Town verlassen, stoßen sie auf Axel, welcher ebenfalls in einem schwarzen Mantel gekleidet erscheint und Sora zu einem Kampf herausfordert. Letztendlich gibt er aber zu, dass er nur seine Fähigkeiten testen wollte und verschwindet dann wieder, aber nicht ohne Sora zu warnen, dass verborgene Erinnerungen ihn möglicherweise sehr verändern könnten. Letztendlich lässt sich Sora davon nicht einschüchtern und kämpft sich durch die verschiedenen Welten aus seiner Erinnerung. Auf seinem Weg erinnert er sich dann an ein Mädchen aus seiner Kindheit, welches er bisher komplett vergessen hatte und das früher mit auf den Inseln des Schicksals lebte und eines Tages plötzlich verschwand. Erst nach dem Kampf über ein weiteres Mitglied der Gruppe, welche sich selbst „Organisation XIII“ nennt, fällt ihm der Name des Mädchens wieder ein: Naminé. Auch erfährt er von Larxene, dem eben bekämpften Mitglied der Organisation, dass Naminé im Schloß gefangen gehalten wird. 
 
Mit diesem Wissen, dass sich eine alte Freundin im Schloß befindet, macht sich Sora auf die Suche nach Naminé, vergisst dabei aber viele Sachen. So verliert er beispielsweise immer mehr Erinnerungen an Kairi. Doch eine Person vergisst er nicht so leicht, denn immerhin trifft er plötzlich im Schloß auf ihn: Riku. Dieser benimmt sich allerdings merkwürdig und schwört, dass er Kairi beschützen wird. Nach mehreren Kämpfen mit Riku und dem Besuchen weiterer Welten tritt Vexen dem Trio entgegen und möchte sie vernichten. Als dies fehlschlägt, händigt Vexen Sora eine Karte aus, welche ihm die Erinnerungen von der „anderen Seite seines Herzens“ zeigen wird. Als Sora dann die Welt namens Twilight Town betritt, ist er sich sicher, dass er dort noch nie gewesen ist. Nach einem weiteren Kampf mit Vexen versucht dieser Sora etwas mitzuteilen, wird jedoch von Axel zuvor ausgeschaltet und kann somit keine weiteren Geheimnisse preisgeben. 


 
Letztendlich trifft Sora auf Naminé, welche ihm verrät, dass die beiden sich noch nie zuvor begegnet sind und sie seine Erinnerungen auf Befehl der Organisation nur manipuliert hat. Sie erinnert ihn daran, dass seine Versprechen ihr gegenüber einem anderen Mädchen (Kairi) galten und es ihr leid tue, was sie ihm angetan hat. Doch plötzlich greift Riku wieder an und möchte Sora endgültig besiegen, aber Naminé zerstört sein Herz und erklärt, dass es sich dabei nur um eine von Vexen erschaffene Kopie handelte, damit die beiden um Naminé streiten und sich gegenseitig ausschalten würden.
 
Nach einem weiteren Kampf über Larxene, in dem Sora und seine Freunde sie endgültig besiegen, machen sie sich auf den Weg zum Herrscher über das Schloss, Marluxia. Dieser war es auch, der die Gruppe in das Schloss lockte und nun Naminé bedroht. Da Sora ihr nicht böse sein kann und sie beschützen möchte, will er natürlich den Plan von Marluxia vereiteln. Außerdem ist Naminé dann in der Lage, die Erinnerungen von Sora und Co. wieder auf den ursprünglichen Stand zu bringen. Die Suche mündet darin, dass man Axel und Marluxia vorfindet, welche gerade in einen Kampf miteinander verwickelt sind. Dabei wird klar, dass Marluxia versucht, die gesamte Organisation zu übernehmen und Axel dies verhindern möchte. Er war es auch, der Naminé befreite und es ihr ermöglichte, mit Sora zu sprechen. Letztendlich erliegt Marluxia jedoch den vereinten Kräften und Naminé versetzt Sora, Donald und Goofy in einen schläfrigen Zustand. Auf diese Weise gibt sie dem Trio ihre Erinnerungen zurück, allerdings werden sie nach dem Prozess die Ereignisse aus dem Schloss und somit auch Naminé vergessen haben. Langsam beginnt sich Sora wieder an Kairi zu erinnern und schläft ein.


 
Doch nicht nur Sora befand sich im Schloss. Auch Rikku landete an diesem Ort und muss sich der Dunkelheit in sich stellen, da Ansem noch immer nicht komplett aus ihm verschwunden ist. Er kämpft sich, ähnlich wie Sora, durch das Schloss und stellt sich dabei seinen Erinnerungen. In einem Kampf mit Vexen schafft dieser es, genügend Daten über Riku zu sammeln, mit deren Hilfe der die Kopie erstellt. Auf selbige trifft der echte Riku später sogar und bekämpft sie, was die Kopie, welche sich über ihre Originalität sicher war, natürlich stark verwirrt. Riku trifft auf weitere Mitglieder der Organisation, welche Sora komplett verborgen blieben. Da Sora Marluxia bereits zu diesem Zeitpunkt besiegt hat, versucht nun Zexion, die Situation zu retten und bekämpft Riku mit Illusionen. Durch Naminés Hilfe jedoch schafft es Riku, die Dunkelheit in ihm zu kontrollieren und besiegt Zexion. Nach einer Weile trifft er auf DiZ, eine geheimnisvolle Person in Rot, welche scheinbar nichts mit der Organisation zu tun hat. Diese erklärt, dass Riku mithilfe von Naminé die Dunkelheit mit seinen Erinnerungen verschließen kann, aber er entscheidet sich dagegen und möchte seine dunkle Seite lieber bekämpfen. Nach einem endgültigen Zwist mit Ansem, in welchem Riku ihn endgültig vernichtet, macht sich Riku gemeinsam mit König Micky erneut auf die Reise.

Autor: Eric Sohr

Zurück zur letzten Seite


Unsere Partner:
Rawiioli, NMag, jpgames, N-Insider, Zelda Europe, Preisfieber, Cheats

ntowerCMS v1.5.1 | © 2007-2014 ntower | Forensoftware: Burning Board® 3.1.8, entwickelt von WoltLab® GmbH | Design und Programmierung: Holger Wettstein und Andreas Hansen | Alle Rechte vorbehalten | Original Grafiken und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Firmen. ntower ist ein inoffizielles und unabhängiges Informationsmagazin für Nintendo-Produkte.
Seitenanfang
Die Redaktion
Mediadaten
Kontakt
Impressum