Japan: Rund 500.000 Kopien von Super Mario Galaxy 2 werden ausgeliefert - Charts


Wii
12:41 - 03.05.2010 - Glaubt man diversen Quellen aus Japan, so sollen zwischen 500.000 und 600.000 Kopien von Super Mario Galaxy 2 in Japan zum Launch ausgeliefert werden. Die Menge der ausgelieferten Kopien ist nur geringfügig weniger als die vom Vorgänger. Nintendo of America hat das Spiel erstmals auf der Electronic Entertainment Expo im Jahr 2009 vorgestellt. Das Spiel erscheint im Mai dieses Jahres in Japan und Nordamerika. Wir hier in Europa können uns auf den 11. Juni 2010 freuen. Denn da soll der Titel hierzulande veröffentlicht werden.




Quelle: NeoGAF

Kommentare 7

  • chef1973 -

    ist mir egal,die sogenannten vkz.hauptsache ich mein game pünktlich am releasetag!alles andere ist kinderkram!
    mfg

  • Chris1984 -

    @Mazzle: Nun, ich bin selbst Entwickler und soweit ich weiß werden weltweit die gleichen Standards eingesetzt, was auch sonst ;) . 1. Werden Spiele heutzutage simultan auf Englisch und, falls nötig, auf der Muttersprache geschrieben. 2. Spiele sind meisten, ähnlich wie bei Kino-Filmen einige Monate vor Release fertig, man kann mit einer RC im Durchschnitt 2-3 Monate vor dem Veröffentlichungsdatum rechnen. Diese Zeit wird immer genutzt um Übersetzungen zu komplettieren und natürlich die DVD-Produktion anzukurbeln. Eine Übersetzung für ein Spiel wie SMG dauert niemals länger als 1 Woche, plus eine weitere Woche für Korrekturen und Beta-Tests. Natürlich sind Spiele wie FFXIII, nur mal als Beispiel, deutlich komplizierter zu übersetzen. Hier muss nämlich die englische Übersetzung vom japanischen Team komplett überarbeitet werden, sind ja auch keine "native speaker". Zusätzlich kommt eine Synchronisation hinzu. Bei Nintendo bleiben mir aber, wie gesagt, die firmenpolitischen Entscheidungen schleierhaft, schon seit NES Zeiten.

  • Mazzle -

    @Chris1984
    Galaxy und jedes von EAD entwickelter Spiel erscheint im Grunde immer erst in Japan, weil es in anderen Ländern erst lokalisiert werden muss. Vor allem in Europa muss man es auch auf PAL anpassen und in alle Sprachen übersetzen, während die Japaner die Ur-Fassung haben.

  • Chris1984 -

    Komisch, dass wir es nicht früher bekommen, dabei hat sich SMG in Japan deutlich weniger verkauft als in Europa.
    500.000 gleich beginn wundert mich auch. Das Spiel hat sich vor kurzen "gerade mal" - im Vergleich zu den knapp 4 Millionen kopien von NSMB - 1 Millionen mal verkauft. Nunja, schade für uns, congrats Nippon.

  • Daniel -

    @ Sniizy: Nennt sich Motion Sickness. Weiß aber nicht, ob es genau damit zusammenhängt, das sie in Japan SMG(2) nicht mögen. Im allgemeinen bevorzugen sie lieber 2D-Mariospiele. Siehe NSMB Wii.

  • Sniizy -

    Die armen Japaner...

    Was genau sorgt bei denen eigentlich dafür dass sie Spiele in denen sich viel dreht (oder Gravitationen verrückt spielen) bei denen für Schwindel oder Kopfschmerz sorgt? Oder ist das gar nicht so?

    Dächte da mal was gelesen zu haben.

  • alfredo -

    hab ich hier mal nicht irgentwo gelesen die japaner stehen nicht so auf 3d Marios...dafür ist am launch 500.000 Titel schon ne Menge
    ob sich die gut verkaufen weiß ich ja noch nicht