Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Keita Takahashi verlässt Namco Bandai - Konzern sei nur mittelmäßig - Sonstige


Wii
13:25 - 09.09.2010 - Keita Takahashi (unter anderem bekannt für die Videospielreihe Katamari) hat seinen Arbeitsplatz bei Namco Bandai geräumt. Genaue Gründe wollte das Unternehmen bezüglich seiner Kündigung nicht nennen, doch Takahashi selbst hat in einem Interview erwähnt, dass er die Firma nur als "mittelmäßiges Unternehmen" sieht. Er selbst ist mit sich auch unzufrieden, weil er nur vier Spiele innerhalb von elf Jahren entwickelt hat.



Bereits im Jahr 2004 stellte er Videospiele generell in Frage. Seiner Meinung nach sollten "Kinder lieber draußen spielen", so Takahashi. Rund zwei Jahre später sagt er, dass er genug von der Videospielreihe Katamari hat und ihm die Arbeit in der Videospiel-Industrie keinen Spaß mehr machen würde. Ob der gute Mann in Zukunft noch ein Videospiel entwickeln wird oder einer anderen Aktivität nachgeht, ist noch unklar.


Quelle: Gamespot

Kommentare 2