Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

I'm not a Gamer: Hinter den Kulissen - Software


Nintendo 3DS Nintendo eShop
12:16 - 06.11.2012 - Nintendo versucht seit der siebten Konsolen-Generation mit der Wii und dem Nintendo DS, eine neue, eigene Vermarktungsstrategie zu gehen. Man möchte nicht nur alteingesessene Spieler, sondern auch völlig neue Käuferschichten ins Boot holen. Mit Erfolg, die Wii hat sich zu ihren Glanzzeiten nicht von der Spitze der Hardwarecharts im Bereich der Heimkonsolen abbringen lassen. Es gab nur eine Konsole, die zu dieser Zeit erfolgreicher war. Die Rede ist natürlich vom Nintendo DS, welcher der erfolgreichste Handheld in der Videospiel-Geschichte ist. Logisch, dass Nintendo auch bei der neuen Konsolen-Generation diese Strategie anwendet.

Heute hat Nintendo zwei Videos veröffentlicht, die Ausschnitte hinter den Kulissen der Kampagne "I'm not a Gamer" mit Dianna Agron und Sarah Hyland zeigen. Die beiden Frauen sprechen in den Videos über die Bedeutung von Videospielen in ihrem Privatleben. In der Kampagne selbst geht es darum, dass jeder Gamer ein Individuum mit eigenen Stärken und Interessen ist.

Hier also die Videos:





Wie gefallen euch die Einblicke hinter die Kulissen der Kampagne?

Quelle: YouTube

Kommentare 12

  • masterlink -

    Ich finds gut dass Nintendo auch die anderen Gruppen ansprechen will und den nichtswissenden Leuten zeigt dass nicht alle Gamer so sind wie sie denken

  • Marco_93 -

    Find's witzig. Als die Spots das erste mal in einer News vorgestellt wurden entfachte hier die Mega-Diskussion, weil der Großteil der User die Aussage der Spots nicht verstanden hatten. Heute gibt es immer noch einige, die genauso falsch denken, sowie einige, die die Spots auf einmal toll finden. ;)

  • dunsti -

    Ich finde diese Kampagne gut, denn noch nicht einmal meine Eltern können nachvollziehen warum ich Videospiele spiele!

  • Nan -

    Ich mag die Werbespots, würde sie auch gerne in Deutschland sehen und finde, das Nintendo die richtigen Promis gewählt hat. Dianna Agron ist unglaublich, leider ist Glee in DE nicht so beliebt. Aber ich stehe zu Glee! :D

    Chandler schrieb:

    Edit: Oder Sheldon Cooper für das nächste Brain Age (Kawashima).

    Gute Idee :D :ugly

  • Chandler -

    Ich finde die Commercials und auch die Behind-The-Scenes super, aber vielleicht sollte Nintendo auch noch einen oder zwei männliche Stars engagieren, der Gleichberechtigung wegen. Steve Carell und Seth Green wären meine Vorschläge^^

    Edit: Oder Sheldon Cooper für das nächste Brain Age (Kawashima).

  • Kraxe -

    Ich finde das so lieb dass da wieder eine Diskussion entbrannt nur weil Nintendo einen logischen Weg einschlägt. Sony und Microsoft haben es ja nicht so nötig wie Nintendo. Man darf nicht vergessen: Sony und Microsoft sind in mehreren Branchen tätig. Nur auch Sony ist stark am kämpfen und schreibt nur noch rote Zahlen in eigentlich jeden Bereich in dem sie tätig sind. Deshalb wird da auch verstärkt hingearbeitet, auch wenn die Konsole noch immer primär zur Gamerzielgruppe tendiert. Ob das Sony helfen wird muss abgewartet werden, ebenso ist nicht absehbar wie sich die WiiU behaupten wird.

    Man braucht einfach die "Unterstützung" Aller und da reicht es nicht sich nur auf eine Zielgruppe zu konzentrieren.

    Größere Käuferschicht = größerer Umsatz und das kann zu größeren Gewinnen führen. Man darf sich halt nur nicht zu stark auf eine Gruppe konzentrieren, denn sonst gibts wieder einen Causalboom wie bei der Wii. Aber wenn für jeden was dabei ist, dann ist das doch in Ordnung.

  • Pepsi-Fan 123 -

    Dumm das sie sich den Ruf kaputt machen

  • sky -

    @sit
    schön gesagt :)

  • SITDnow -

    @RoxasX
    Hört sich immer ein wenig nach "Mimimi" an - ich hab damit kein Problem das Nintendo alle Menschen ansprechen will. Im Gegenteil ich finde es Gut - denn so kommt Gaming endlich aus der "15 Jähriger ungewaschene, pubertäre Jungen"-Ecke raus. Ich habe das Gefühl das "Core-Gamer" immer angst haben ihren "Core"-Status zu verlieren, nur weil es auch "Mädchen"-Spiele für Ihre Plattform gibt.

  • sky -

    @RoxasX
    Würde ein "gamer" sdas modespiel kaufen wenn bruce willis es vorstellt? nein! die werbung ist benutzergruppen bezogen!!! Und es ist keine werbung sondern ein "behind the scene" daher auch so der fokus auf die darstellerinnen...

  • Akira -

    Du schneidest die Salami aber ganz schön dünn.

  • RoxasX -

    Juhuuuu....damit hat Nintendo sich wieder runterkatapultiert^^. Gut das mit Professor Layton geht noch aber das mit der Mode...really Nintendo? Ich bin seid Snes ein Nintendo Fan...und habe mit 5 angefangen zu zocken oder 4. Aber warum publishen die sowas als wäre das ein Erfolg, lieber solltense Promis in Werbespots mit einbeziehen die wirklich das Potential haben wie ZombiU. Professor Layton ist genial, aber irgendwie war im Werbespot, mehr auf die Prominentin eingegangen als auf das Spiel selbst, ich weiß es ist auf die Person bezogen, aber ka es ist komisch, was will Nintendo damit bezwecken? Als würden jetzt alle nicht Gamer dieses Modespiel kaufen und den 3DS dazu, lieber solltne die auf die wirklichen Gamer eingehen, die immer Nintendo beigesteuert haben.