Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

5th Cell: Accomplishments auf Wii U sind nicht Pflicht - Sonstige


Wii U Nintendo eShop
13:54 - 12.11.2012 - Für die einen ein spaßiger Weg, mehr Spielzeit und -spaß aus einem Spiel zu kitzeln, für die anderen nur ein unnötiger virtueller Schwanzvergleich: Achievements auf der Xbox 360 bzw. Trophies auf der PS3. Doch was ist mit der Wii U? Schon seit der Ankündigung gab es immer wieder Gerüchte und Hinweise darauf, dass auch die neue Nintendo-Konsole ein ähnliches System einführen soll, genannt Accomplishments. Doch Informationen dazu sind wie von Nintendo gewohnt kaum vorhanden.

Nun meldete sich 5th Cell CEO Jeremiah Slaczka zu diesem Thema im NeoGaf-Forum und schrieb folgendes (unsere recht freie Übersetzung):

Es gibt keine einheitlichen Wii U Accomplishments für das Nintendo Network. Es liegt an den Entwicklern [der Spiele], sie einzubauen oder nicht. Scribblenauts Unlimited hat sie so ungefähr mit den "Global Starite Shards" (globale Starite-Scherben). Das ist wie eine gigantische Liste von Level-unabhängigen Dingen, die ihr im Spiel tun könnt.


Da diese Übersetzung tatsächlich nur sehr frei ist, weil einiges schwer ins Deutsche zu übertragen war, hier noch das Original:

There are no Wii U accomplishments that are system wide. They are up to the developers to include or not include. Scribblenauts Unlimited loosely has them in the form of ‘Global Starite Shards’ which is like a giant checklist of global things to spawn and do in the game that aren’t area specific.


Doch Slaczka schreibt weiterhin, dass sich Miiverse noch in den Kinderschuhen befinde. Zudem sei er sich sicher, dass Nintendo etliche Updates und Erweiterungen nachreichen werde.

Stellt sich hier nur die Frage, ob Nintendo nicht schon genügend Zeit hatte, ihr Online-System Miiverse zu durchdenken. Allerdings sind wir es ja langsam gewohnt, Funktionen nachgeliefert zu bekommen...

Quelle: NeoGaf, via NintendoEverything

Kommentare 20

  • masterlink -

    Bis jetzt mag ich Miiverse wie es ist.Wenn bestimmte Funktionen nachgereicht werden müssen ist es nicht so schlimm.Somit ermöglicht uns Nintendo dass wir die Wii U früher bekommen.Wenn die Accomplishments dabei sind ist doch gut wenn nicht ist es mir auch egal.Möglicherweise bekommt man auch nichts von den gesammelten Punkten.

  • FALcoN -

    Nintendo hat schon immer auf freischaltbare Inhalte innerhalb der Spiele gesetzt, wenn man etwas erreicht hat. Und dies kann meinetwegen auch weiterhin so bleiben. Wenn ich ein Spiel z.B. in einem hohen Schwierigkeitsgrad durchspiele, möchte ich mehr geboten bekommen wie ein Icon.

  • Rosalinas boyfriend -

    geil DIE Info hatte ich irgendwann erhofft, nun ist klar das Sonic...Transformed für WiiU geholt wird nich für Xbox360

  • Ricu -

    Was für'n kompliziertes Wort ... Accom ... Aco ... :dafuq:

  • PlatinumGamer -

    Ich spiele zwar nicht unbedingt länger wenn ein einheitliches Accomplishment-System eigeführt wird, aber wäre trotzdem toll, ein paar Herausforderungen zu haben...aber auf virtuellen Schwanzvergleich habe ich schon bei PSN keinen Bock...

    PS. Ich kenne einen, der ein Videospiel nur wegen den einfachen Trophies gekauft hat, um vor seinen virtuellen "Freunden" anzugeben.

  • kira2 -

    ich brauch keine erfolge weil dann freu ich mich das ichs durch hab und dann seh ich mir fehlt noch was:(


    die einzig guten "erfolge" sind in Super Smashbros.!!!

  • Gingo -

    Finde ich persönlich sehr schade. Wollte auch endlich mal die Erfahrung machen, wie das denn so ist mit diesen Achievments, Accomplishments, Trophies oder wie man es nennen möchte. Da hätte Big N mMn schon ein festes System einbauen können auf das die Drittentwickler dann freien Zugriff haben. Aber da Miiverse und sowieso das Nintendo Network momentan noch nicht fortgeschritten ist, wird dies hoffentlich irgendwann per Update nachgereicht, so wie er es bereits sagte. Big N wird ja wohl wirklich Einiges nachreichen müssen.

  • Tendou-kun -

    Ich finde das sehr bedauerlich da ich ein großer Fan von solchen Erfolgen bin. Ich glaube nicht daran dass Nintendo die nachreicht. Hätte Nintendo die Absicht gehabt solche ins System zu integrieren wären sie ein Launchfeature meiner Meinung nach gewesen. Sehr sehr schade :(

  • Sarxer -

    Also ich bin für Achievements, da sie mich motivieren bestimmte Dinge im Spiel zu schaffen. Man hat meiner Meinung nach dadurch ein intensiveres Spielerlebnis. Das ist ähnlich, wie als wenn man unbedingt einen Highscore knacken will.
    Aber bei Nintendo waren Achievements doch schon immer freiwillig. Jeder Entwickler kann sie einbauen oder es lassen. Sie waren bisher nur lediglich über das Spiel einsehbar -> z.B. bei Wii Sports Resort.
    Leider hatte das den Nachteil, dass der Großteil der Spiele keine Achievements hatte.

  • Xage -

    Ich persönlich brauche sowas ja nicht. Was hätte ich denn davon? Wenn mir ein Spiel gefällt, spiele ich es auch ohne Erfolge lange.

  • DrMario -

    Also wie viele Andere hier, bin ich auch der Meinung das die Meisten Achievements purer Unsinn sind. Das beste Beispiel ist GTA4. Zerstöre 10 Autos in 10 Sekunden. Da fällt einen doch nix mehr ein oder?

  • supernintendotim -

    Finde ich sogar gut so. Mich würde Achievments nur nerven da viele eh total sinnlos sind und einem nicht ans Spiel fesseln. Dann verbrauchen sie auch noch Entwicklungszeit, die man viel besser nutzen könnte.
    Naja wenn Entwickler es wollen, können sie's ja einbauen ^^
    (Ich kanns aber auch nachvollziehen wenn man das System mag.. nur eben ich nicht ^^)

    unnötiger virtueller Schwanzvergleich

    Das sagt den Rest :D

  • Crow -

    Manche sind doch sowieso total unnötig oder spoilern nur. Wenn sie witzig und nicht im Übermaß sind, dann hätte ich natürlich gerne welche. Auf das virtuelle Macho Gehabe kann ich getrost verzichten~

  • Casualatical -

    Nunja...wesentlich mehr kann man sich immer noch nicht unter dem System vorstellen...

  • BlizzardX -

    Finde ich gut, das Nintendo auch ein Erfolgssystem einbaut, da ich auf der XBox sehr gerne Erfolge "jage" ^^
    Das die Entwickler selbst entscheiden müssen ob sie achivements in ihrem Spiel einbauen, finde ich gut und schlecht..hoffentlich setzt zumindest Nintendo selbst auf Achivements.

  • era1Ne -

    Ein einheitliches System sollte man bei Erfolgen schon haben. Die Freiheiten sind nur bis zu einem gewissen Grad fördernd und positiv. Aber Nintendo sollte damit schon etwas vorsichtig sein. Wie man so schön sagt "Zu viele Köche verderben den Brei"

  • cosmowave -

    Finde die Accomplishments eine gute Sache. Die Spieler die Lust haben alles zu erreichen haben damit eine längere Spieldauer.
    Auch gut finde ich dass die Hersteller selber entscheiden können diese einzubauen. Es gibt sicher Spiele bei denen es keinen Sinn macht.

  • Rixas -

    Mir relativ egal ich hab so ein System noch nie gebraucht und werds auch weiterhin nicht brauchen.
    Bei 95% der Spiele sind die ganzen Erfolge eh total lächerlich.
    Finde sie sogar eher störend und werden wenn möglich abgeschaltet da diese popups ob groß oder klein einfach nervig und teils auch unpassend sind. Was interessiert es mich zb ob ich nun 50 mal einen Kopftreffer gelandet hab? Und die Erfolge anderer, wo man beim virtuellen Schwanzvergleich wäre, interessieren mich sogar noch weniger, hab ich auch nichts davon...

    Wenn es einen spielerischen Mehrwert hätte wo zb diverse Sachen freigeschaltet werden okay, aber ansonsten unnütz.
    Denn ob ich ein Spiel mehrmals Spiele entscheidet die Qualität des Spiels und nicht paar Zahlen...

  • Akira -

    ↑ Kirmeswelt hat denk ich mal alles gesagt, da hab ich nichts zu ergänzen. ^^

  • kirmeswelt -

    Miiverse versucht die beliebtesten Social Media Funktionen mit Spielinhalten zu verknüpfen und "mundgerecht" aufzubereiten und darzustellen. Das wird sicher noch eine Zeit brauchen bis sich dieser Hybrid zu einem gern genutzen Feature entwickelt. Da ist es nicht schlimm wenn ein Belohnungssystem nachgereicht wird oder nur spielebedingt verfügbar ist. Nintendo geht mit Miiverse in eine Richtung von der sie selbst noch nie überzeugt waren. Das sie da vorsichtig sich erstmal herantasten ist nur verständlich.