Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Epic Games: Free to Play-Spiele werden immer wichtiger

Wii U Nintendo 3DS Wii WiiWare Nintendo DS DSiWare Virtual Console Nintendo eShop

| Software
Bis vor einigen Jahren gab es neben Freeware-Spielen zumeist nur die teuren Retail-Titel. Seit dem Einmarsch der Smartphones und deren Apps gibt es nun aber auch viele Spiele, die weniger als einen Euro kosten. Darunter sind z.B. GTA III, wenngleich schon alt, für unter für Euro wahre Schnäppchen. Die neu angeworbenen Casual-Spieler wandern auch immer häufiger auf diese Art von Spielen ab. Und es kommt noch "schlimmer". Nun existieren auch schon sogenannte "Free to Play"-Spiele. Berühmte Ableger dieser Zunft sind zum Beispiel League of Legends. Die Spiele sind im Grundsatz kostenlos, für zusätzliche Inhalte wie schnelleres Aufleveln müsst ihr allerdings reales Geld bezahlen.

Tim Sweeny, einer der führenden Köpfe des Entwicklerstudios Epic Games, hat sich nun zu dieser neuen Art von Spiel geäußert.

Free to Play-Spiele werden mehr und mehr unverzichtbar. Wenn ein User die Möglichkeit hat, zwischen einem AAA-Free to Play-Spiel oder einem 60 $-Spiel, welches nur als Disc im Handel erhältlich ist, auszuwählen, würde der Free to Play-Titel wohl gewinnen. Wir sollten uns also wirklich unsere Gedanken zu diesem Trend machen, um Spiele zu entwickeln, die trotzdem genug Geld abwerfen und dabei so designt sind, um Piraterie abzuwehren.


Quelle: GamesIndustry