Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Miiverse-Zensur bereits in vollem Gange Update 1

Wii U Nintendo eShop

| Software
Heute würde ich gerne mit euch allen nach New York fliegen. Zusammen würden wir den Nintendo World Store unsicher machen und uns alle eine Wii U kaufen. Leider ist wohl keiner von uns so wohlhabend und so können wir uns nur über News zu Nintendos neuer Konsole freuen, die im Land der unbegrenzten Möglichkeiten erschienen ist. Während wir euch heute Morgen schon von dem etwas unschönen und großen Update für die Wii U berichtet haben, geht es in dieser News um Miiverse, das neue soziale Netzwerk auf dem Nachfolger der Wii.

Bereits bei der Ankündigung erwähnten die Verantwortlichen, dass die Nachrichten, die über die Wii U verschickt werden, kontrolliert und notfalls gelöscht werden. Dies ist heute auch schon mehrmals passiert. Einer der Betroffenen ist Jim Sterling von Destructoid. Dieser hatte folgendes zu Batman: Arkam City geschrieben.



Diese Löschung wirkt in unseren Augen schon etwas extrem, da ja nicht unbedingt vulgäre oder diskriminierende Aussagen getätigt wurden.

*Update*

Wie unser User Karu in den Kommentaren mitteilte, ist der hier zum Thema gemachte Post im Nachhinein von Nintendo freigeschaltet worden. Genauer heißt es (unsere Übersetzung):

Wir haben den gemeldeten Beitrag überprüft und beschlossen, dass er nicht gegen die Nutzungsbedingungen von Miiverse verstößt. Der Inhalt [der Post] wurde erneut gepostet und alle Einschränkungen wurden aufgehoben.


Quelle: Destructoid