Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Ist Nintendo wegen der Wii U-CPU schon früh zu einem Nachfolger gezwungen?

Wii U Nintendo eShop

| Hardware
Während die Amerikaner bereits fleißig Wii U zocken dürfen, schauen sich die übrigen Nintendo-Fans neidisch Unboxing-Videos auf YouTube oder hier bei uns an. Doch mit dem Release der neuen Konsole können nun auch die Entwickler endlich das sagen, was vorher nicht nach draußen dringen sollte.

Nun, nur vier Tage nach dem Launch der Konsole, hatte sich der Entwickler 4A Games sehr kritisch gegenüber der Wii U geäußert. So hätte man die Wii U-Version von Metro: Last Night auf Eis gelegt, da die "grausam langsame" CPU der Konsole die Entwicklung erschweren würde. Damit sei das Projekt jedoch nicht komplett vom Tisch. Zudem ließ Gustav Halling, Chefdesigner bei DICE, über Twitter seinen Bedenken freien Lauf, was die Lebenszeit der Wii U betrifft. Seiner Meinung nach könnte die kritisierte CPU Nintendo schon früh dazu zwingen, einen Nachfolger der Wii U zu veröffentlichen.

Quelle: Twitter (DICE) / NintendoEverything (4A Games)