Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

007 Legends-Entwickler Eurocom entlässt über 200 Mitarbeiter

Wii U Wii

| Sonstige
007 Legends ist gerade für die andere Plattformen erschienen, da entlässt der britische Entwickler Eurocom mit über 200 Mitarbeitern fast die komplette Belegschaft. Dies bestätigte Studio Director Hugh Binns gegenüber der Presse.

Der Grund für die Entlassungen seien die zwingend erforderlichen und fundamentalen Umstrukturierungen innerhalb des Unternehmens. Durch die sinkende Nachfrage nach Konsolenspielen und den fehlenden Aufträgen seitens der Publisher sieht sich der Entwickler zu dieser unpopulären Maßnahme gezwungen. Um weiterhin trotzdem erfolgreich im Geschäft zu bleiben, möchte sich Eurocom mit einem kleinen Team zukünftig auf Handy-Spiele konzentrieren und sich wahrscheinlich aus dem Konsolenmarkt verabschieden. Am Ende werden nur noch 50 Angestellte beim britischen Entwickler arbeiten.

Eurocom entwickelte bereits seit den frühen 90ern zahlreiche Spiele und Ports für sämtliche Konsolen. Mit dabei waren unter anderem Spiele wie Cruis'n World (N64) (1997), Duke Nukem 64 (N64) (1997), James Bond 007: Nightfire (Nintendo GameCube) (2002), Pirates of the Caribbean: Am Ende der Welt (Wii) (2007) , Dead Space: Extraction (Wii) (2009) und GoldenEye 007 (Wii) (2010)

Für die kommende Wii U geht der James Bond-Knaller 007 Legends ab dem 07.12.2012 los und kann natürlich auf Amazon vorbestellt werden.

Quelle: Games Industry