Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Trennt sich Activision von der James Bond-Lizenz?

Wii U Wii

| Sonstige
Hat Activision vor, die Lizenz um die Filmmarke James Bond im Videospielbereich zu töten? Das hatten sich viele bei der letzten Umsetzung 007 Legends gefragt. Bei der Presse heimste das Spiel eher durchschnittliche Kritiken ein und der beauftragte Entwickler Eurocom hat sich ebenfalls selbst von der Bildfläche gefegt und sämtliche Mitarbeiter zur britischen Arbeitsagentur geschickt.

Laut neuen Gerüchten könnte sich Activision nun von der sehr erfolgreichen James Bond-Videospiel-Lizenz verabschieden. Zumindest hat der Publisher die beiden Spiele James Bond 007: Blood Stone von Bizarre Creations und Quantum of Solace von Treyarch ohne Begründung aus dem Online-Service Steam entfernt. Ebenfalls hat man beide Spiele aus dem hauseigenen Activision-Store gelöscht. Daraus resultiert die Meinung, dass Activision sich eventuell von der Marke trennen könnte und den britischen Geheimagenten an einen anderen Publisher verkaufen möchte.

Activision selbst hat sich zu diesem Thema noch nicht offiziell geäußert. Wir sind jedenfalls gespannt, wie es mit der eigentlich vielversprechenden Lizenz weitergeht. Zumindest gab es in der Vergangenheit bereits einige Bond-Shooter, die das Potenzial der Marke gekonnt demonstrierten.

Quelle: Eurogamer / GoNintendo