Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Neue Konkurrenz für den 3DS: Das Shield von Nvidia

Nintendo 3DS

| Hardware
Der Handheld-Markt ist schon seltsam: Da stellen sich Nintendo in jeder Generation neue Konkurrenten entgegen, die ihren technisch eher zurückhinkenden tragbaren Konsolen wahre Grafik-Monster entgegensetzen. Doch alle Jahre wieder zeigt sich, dass diese Strategie gegen Nintendos Spiele-Bibliothek nicht mithalten kann. Musste der Mario-Konzern die Führung im Konsolen-Bereich eine Weile abgeben, sitzt er mit seinen Handhelds noch immer unangefochten auf dem Thron.

Es versuchen sich jedoch immer wieder neue "Gegner" daran, Nintendo Marktanteile abzuluchsen. Als direkter Konkurrent versinkt die PS Vita allerdings immer weiter in den niederen Sphären der Verkaufszahlen und trotz Smartphones und Tablets verkauft sich der Nintendo 3DS (wie schon der Nintendo DS zuvor) hervorragend. Aber der Misserfolg der einen ruft andere auf den Plan und diesmal möchte sich Nvidia auf dem Handheld-Markt behaupten. Mit diesem Konzeptvideo wurde das sogenannte Shield vorgestellt:



Auf den ersten Blick erinnert das Shield an einen Controller mit angestöpseltem Bildschirm. Der Handheld läuft mit einem Tegra 4-Prozessor und der Touchscreen-Bildschirm bietet auf 5 Zoll eine 720p-Auflösung. Mit dem HDMI-Ausgang lassen sich Spiele auf einen Fernseher mit entsprechendem Eingang streamen, doch wie die Kollegen von Golem schon richtig bemerkten, lässt sich im gleich folgenden Video (gegen Ende) beim Spielen eine gewisse Verzögerung nicht verleugnen. Mit diesem Streaming könnt ihr sogar Videos in 4K-Auflösung vom Shield abspielen lassen. Das Betriebssystem arbeitet mit Android und Spiele sollen sich aus der TegraZone (hier findet ihr Apps und Spiele, die auf Tegra-Prozessoren angepasst bzw. ausgelegt sind) und auch aus Steam herunterladen lassen. Der Akku soll beim Zocken 5 bis 10 Stunden durchhalten, beim Abspielen von Videos sogar bis zu 24 Stunden.

Doch hier noch das eben bereits erwähnte Video, in dem das Shield live vorgeführt wird:



Erscheinungstermin als auch Preis wurden von Nvidia noch nicht genannt, das Shield könnte aber innerhalb eines halben Jahres fertig sein.

Was haltet ihr von Nvidias Shield? Muss sich Nintendo wirklich Sorgen machen oder wird der Handheld denselben Weg wie die Vita gehen?

Quelle: Golem

Vielen Dank an SITDnow für den freundlichen News-Hinweis!