Preview zu Call of Duty 5: World at War! - Software


Wii
19:18 - 07.07.2008 - Dennis Iskra hat sich wieder auf seinen Hosenboden gesetzt und hat ein neues Preview geschrieben. Diesmal hat er sich mit dem Spiel Call of Duty 5: World at War auseinandergesetzt.

Hier geht es zum Preview

Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!

Kommentare 8

  • Ikky -

    Ich habe bis jetzt nur einen Weltkriegsshooter gespielt und das war CoD 2.

    Bei solchen Shootern steht ja nicht das Abschießen von Menschen im Vordergrund sondern die Geschichte und Atmosphäre. Zumindest sollte das so sein und das wurde meiner Meinung nach bei CoD 2 sehr gut umgesetzt. Deshalb bin ich solchen Spielen auch nicht abgeneigt.

    Mal schauen, wie CoD 5 wird, wobei mehr Brutalität kein gutes Vorzeichen ist.

  • Holger -

    Ist nichts persönliches, aber es hat auch nen Grund warum so Spiele halt ab 18 sind.

  • kesc -

    Nachdem ich Cod 3 gezockt habe war es mir als ob ich einen Tick gewaltbereiter geworden bin.Versteht mich bitte nicht falsch ich hab nie jemandem etwas zu Leide getan,aber meine Gedanken blieben auch nach dem spielen etwas darauf ausgerichtet.Seit dem halte ich einen großen Abstand zu solchen brutalen Spielen.

  • Tim -

    ja aber so denkt ja nicht jeder. Die ganezen kiddies aus meiner klasse komm jeden morgen zu mir und labern üner ihre kills in Cod4, naja nicht mein ding jeder hat seine meinung.

  • Nandino -

    Naja Kriegspiele sind bei mir auch generell Tabu genau aus so einem grund wie Dennis I erwähnt hat aber dann gibts da so ausnahmen wie Medal of Honor oder Call of Duty, die einfach zu gut sind um sie zu ignorieren. Und die Spiele machen einen erst klar wie scheiße ein Krieg sein kann und das man so einen nicht in der Realität haben will

  • Holger -

    Ich bin auch kein Fan von Kriegs-Shootern, aber wer Fiktion und Realität unterscheiden kann, dürfte mit so einem Spiel umgehen können.

  • Dennis I. -

    Generell ist das auch meine Einstellung zum Krieg. Und in diesem Spiel ist die Brutalität deutlich härter als sonst. Aber was spricht gegen Kriegsspiele? Ich finde, wenn sie gut gemacht sind und nebenbei noch Geschichte unterrichten, sind sie leerreich. Damit meine ich nicht das Abballern an sich.

    Ich finde es viel erschreckender, dass immer weniger Jugendliche eigentlich wissen, was damals passiert ist. Und je mehr Leute das vergessen, desto eher passiert es wieder...

  • Tim -

    Hm lese ich nicht durch, ich find es einfach nur Pervers und behindert wen man kriege nachspielen will. CS ist das sowas wie Räuber und Schandarm aber ich weis nicht was an einem Krieg der millionen von menschen ihr leben gekostet hat nach zu spielen spaß macht. Diesen scheiss in den händen der jugent neu aufleben zu lassen ist einfach nur behindert.
    Ja ich mag Kriegs spiele