Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

THQ will deutsche Versionen von Videospielen attraktiver gestalten

Wii

| Software
Durch den aktuellen Wechselkurs des britischen Pfundes greifen immer mehr Videospiel-Fans auf den einen oder anderen Online-Shop aus Großbritannien zurück, um günstig an Videospiele zu kommen. Genau das bereitet den Händlern und Publishern hierzulande einige Probleme. Dem will die Videospielfirma THQ entgegenwirken. Denn die deutsche Version der jeweiligen Produkte will man in Zukunft interessanter gestalten. In einem Interview mit Games Industry verriet der Geschäftsführer der Firma, Stephen Krings, folgendes:

Die Produkte, die es nur bei uns auf dem deutschen Markt gibt, sind zunächst einmal nicht von dieser Problematik betroffen. Gleiches gilt für die Kids- und Familyprodukte. Probleme stellen wir dann fest, wenn es um Produkte aus dem Corebereich geht.

Dann treffen wir auch auf Konsumenten, die diesbezüglich sehr gut informiert sind. Wir haben für unsere Händler nun gezielte Maßnahmen ergriffen, damit es attraktiver wird, das deutsche Produkt zu kaufen. Beispielsweise haben wir im Falle von Metro 2033 das deutsche Produkt exklusiv mit deutscher Sprachausgabe ausgeliefert. In der internationalen Version ist die deutsche Sprachspur nicht enthalten.



Quelle: EuroGamer