Headtracking aus Boom Blox entfernt - Software


Wii
13:38 - 16.04.2008 - Auf der GDC wurde das sogenannte Headtracking des Geschicklichkeitsspiels Boom Blox präsentiert. Electronic Arts hat jetzt bekanntgegeben, dass dieses Feature komplett gestrichen wird. Wahrscheinlich hat sich der Spielehersteller Sorgen gemacht, dass dieses Feature untergeht. Denn für das Headtracking benötigt man zwei Infrarotlichtquellen, die auf dem Kopf getragen werden müssen.

Boom Blox soll am 09.05.2008 in Europa erscheinen.

Quelle: GoNintendo

Kommentare 3

  • Klipp -

    Kannst du doch mal austesten xD einfach bisschen Tape und n sensorbar... fertig :D

  • Pascal -

    Schade, ich hatte mich darauf gefreut, das mal auszuprobieren. Vor allem hätte mich interessiert, wie ich mit ner an der Stirn festgeschnallten Sensorbar aussehe XD

  • Ratte -

    Sehr Schade. Wollte mri das Game zwar nich holen, aber ich will das Headtracking gefördert wird, damit das dann auch in guten Spielen vorkommt.