Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Test zu SteamWorld Heist - Nintendo 3DS

Germany Deutschland: SteamWorld Heist
Plattform
Nintendo 3DS
Erscheinungsdatum
10.12.2015
Vertrieb
Image & Form
Entwickler
Image & Form
Genre
Action, 2D
Spieleranzahl
Lokal: 1 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
eBay

Unser Test zum Spiel: SteamWorld Heist

Von Max Kluge ()

SteamWorld Heist ist ein rundenbasiertes 2D-Taktik-RPG vom Entwicklerteam Image & Form, den Leuten, die uns auch den Buddel-Spaß SteamWorld Dig beschert haben. Allerdings lässt uns der neue Titel nicht mehr auf die Suche nach seltenen Mineralien, Metallen und anderen Materialien gehen, sondern wirft uns in eine postapokalyptische Steam Punk-Welt, in der Roboter das All beherrschen. Der Alltag in dieser Welt ist vom ständigen Kampf um Wasser geprägt, welches benötigt wird, um die Motoren der sogenannten Steambots am Laufen zu halten.


Ihr betretet eine postapokalyptische Welt voller Roboter.

Ihr schlüpft in die Rolle des weiblichen Steambots Piper Faraday, die es sich zur Aufgabe gemacht hat die Scrapper, eine Bande von gesetzlosen Robotern, die der Bevölkerung das Wasser stehlen, zu verfolgen und ihnen das Handwerk zu legen. Doch die Scrapper sind nicht das einzige Problem in der Galaxie, auch die Royalisten, die die Macht besitzen, scheinen eine mehr als zweifelhafte Gesellschaft zu sein, die durch ihre totalitären Machenschaften die Bevölkerung unterdrücken.  

Die Story des Titels fängt relativ unspektakulär an, kann aber mit steigender Spielstundenzahl durchaus fesseln. Richtige Spannung wird allerdings eher wenig aufgebaut. Die Gespräche, die ihr mit eurer Crew führen könnt, sind dafür amüsant und strotzen nur so vor wunderbaren, teilweise auch wunderbar dämlichen Wortwitzen. Dies gibt dem Spiel zusätzliche Tiefe und ist ein nettes Feature.

Das Spielgeschehen gliedert sich in eine Innenansicht (in eurem oder anderen Raumschiffen) und in eine Außenansicht – eine Art Karte des Parts der Galaxis, in dem ihr euch grade befindet. Hier steuert ihr euer Schiff und fliegt verschiedene Knotenpunkte an, die entweder Missionen einleiten oder euch in mit anderen Robotern handeln und sprechen lassen.

Für jede Mission bekommt ihr Reputationspunkte in Form von Sternen und Erfahrungspunkte. Diese können vielfältig genutzt werden, zum Beispiel um neue Gefährten anzuheuern, bestimmte Hürden auf der Karte zu überwinden oder auch Items zu kaufen. Weitere Crewmitglieder könnt ihr aber auch mit Wasser bezahlen, teilweise schließen sie sich euch auch freiwillig an. Die Erfahrungspunkte wirken sich auf die Fähigkeiten eurer Steambots aus. Steigt ihr im Level auf, so schaltet ihr neue Fähigkeiten, sowohl passive als auch aktive, frei. Diese sind leider fest vorgegeben, unterscheiden sich aber von Bot zu Bot. Der Eine fokussiert sich zum Beispiel eher auf Nahkampfschaden, wohingegen der Andere eher auf schnelle Fortbewegung spezialisiert ist. Ein wenig mehr Spieltiefe wäre hier trotzdem nicht verkehrt gewesen.

Die Level in SteamWorld Heist sind größtenteils ähnlich aufgebaut, was sich nicht unbedingt negativ auf den Spielspaß auswirkt, aber einem den Gedanken aufdrängt, dass man da ebenfalls noch mehr hätte rausholen können – auch wenn die verschiedenen Umgebungen und Beschaffenheiten der Level gut in Szene gesetzt sind. Der Schwierigkeitsgrad hingegen ist perfekt gewählt, sodass das Spiel selbst in den einfachen Modi noch eine Herausforderung bietet, ohne jemals unfair zu werden. Die Schwierigkeit lässt sich zudem vor jeder Mission erneut festlegen. 

Das Gameplay geht nach wenigen Spielminuten in Fleisch und Blut über und lässt nur selten fummelige Momente aufkommen. Innerhalb jedes Zuges habt ihr maximal zwei Aktionen frei, für die ihr euch entscheiden könnt. Zur Orientierung seht ihr dabei gelbe und blaue Linien auf dem Boden. Innerhalb des gelben Bereichs könnt ihr laufen und anschließend noch ein Item einsetzten oder eure Waffe abfeuern. Sprintet ihr sofort in den blauen Bereich, ist euer Zug vorbei, kleinere Aktionen, wie zum Beispiel das Aufheben von Loot, könnt ihr auch innerhalb der blauen Zone noch erledigen.

Stellt ihr euch euren Gegnern, habt ihr die Möglichkeit, diese auf verschiedene Art und Weise anzugreifen. Grob teilt sich eine solche Konfrontation in Nahkampf und Fernkampf. Ersteres funktioniert wie in anderen Taktik-RPGs auch, ihr geht an den Gegner heran und gebt ihm eins auf die Zwölf. Mit Fernkampfwaffen könnt ihr die Sache ein wenig taktiler angehen, zielt ihr zum Beispiel auf den Kopf, ist eure Chance darauf einen Kritischen-Treffer zu landen um 50 % erhöht.

Neben einem nahezu perfekten Gameplay kann SteamWorld Heist auch mit einem ordentlichen Umfang punkten. Gut 20 Stunden lässt euch die Story in die Welt von Dampf und Maschinen eintauchen und auch danach ist noch nicht Schluss, denn ein New Game Plus-Modus ist ebenfalls gegeben.

Des Weiteren bietet euch das Spiel über 100 verschiedene Waffen und Utensilien, die euch den Kampf gegen die fiesen Roboter erleichtern. Von Gewehren mit langer Distanz, Pistolen mit Mehrfachschuss oder Laservisier wird dabei eine weite Bandbreite an Möglichkeiten abgedeckt, nach denen ihr euren Spielstil ausrichten könnt. Auch auf Seite der nützlichen Gegenstände gibt es einiges zu entdecken, zum Beispiel Medikits, Granaten oder Schuhe, mit denen ihr euch pro Runde weiter fortbewegen könnt. Auch ein kosmetischer Effekt ist im Spiel enthalten, denn immer wieder findet ihr Hüte und andere Kopfbedeckungen, mit denen ihr euren Steambots ein individuelles Aussehen, von cool bis skurril, verleihen könnt. 

Grafisch macht der Titel ebenfalls einiges her. Die Hintergründe und Charaktermodelle sind detailreich und die Animationen sind flüssig, wirken aber dennoch schwerfällig, wie es sich für Roboter gehört. Auf dem 3DS läuft der Titel mit durchschnittlich 30 FPS, was sich leider teilweise in leichten Performance-Einbrüchen bemerkbar macht, die aber den Spielfluss keinesfalls stören. Dieses Problem tritt auf dem New 3DS, der das Spiel in 60 FPS darstellt, nicht auf. Der 3D-Effekt kann sich ebenfalls absolut sehen lassen. Zwar ist er sehr dezent, vermittelt aber eine schöne Tiefe und lässt erkennen, dass die Entwickler sich mit der Thematik auseinandergesetzt haben.

Eine kleine Anmerkung zum Schluss: Das Spiel ist zum Zeitpunkt dieses Tests nur auf Englisch erhältlich, was den ein oder anderen, vor allem durch den Slang, der in SteamWorld Heist teilweise an den Tag gelegt wird, vielleicht abschrecken kann. In einigen Wochen soll allerdings ein umfangreiches Update erscheinen, welches weitere Sprachen, darunter auch Deutsch, hinzufügt.


Zunächst gibt es nur die englische Sprachausgabe, Deutsch wird nachgereicht.

Redaktionswertung

9

Kauf mich!

So werten wir

Unser Fazit zu SteamWorld Heist

Meinung von Max Kluge
Image & Form liefert mit SteamWorld Heist ein richtig gutes Taktik-RPG im Steam Punk-Stil ab. Das Kampfsystem ist durchdacht und fesselt auch nach vielen Missionen noch. Grafisch präsentiert sich der Titel ebenfalls sehr detailreich, die Animationen der Roboter wirken authentisch und der 3D-Effekt überzeugt. Ein kleiner Wermutstropfen sind die Performance-Einbrüche, die zugegeben wirklich selten auftauchen und die Tatsache, dass die Talente der verschiedenen Charaktere vorgegeben sind. Ein bisschen mehr Spieltiefe hätte man aus dem Titel sicher noch heraus kitzeln können. Alles in allem fallen diese negativen Aspekte aber fast nicht ins Gewicht, da SteamWorld Heist sich vordergründig durch eine Sache auszeichnet: Es macht Spaß. Obendrein bekommt ihr mit 20 Stunden Spielzeit und einem New Game Plus-Modus auch noch ordentlich Inhalt geboten. Jeder, der taktische und rundenbasierte Rollenspiele mag, kann ohne zu zögern zugreifen.

Kommentare 7

  • cedrickterrick - 09.12.2015 - 16:15

    Hab SteamWorld Dig geliebt, aber der Teil macht mich überhaupt nicht an! ;(
    Ich werde einfach nicht warm.
    Zocke ich halt erst mal Codename S.T.E.A.M. ;)
  • Crimsmaster_3000 - 09.12.2015 - 16:50

    cedrickterrick schrieb:

    Hab SteamWorld Dig geliebt, aber der Teil macht mich überhaupt nicht an! ;(
    Ich werde einfach nicht warm.
    Zocke ich halt erst mal Codename S.T.E.A.M. ;)


    Geht mir ganz genau gleich... und hab letztens beim media markt codename steam für 15€ bekommen und genieße es eigentlich sehr
  • Otter123 - 09.12.2015 - 17:35

    Ich werde es mir Donnerstag runterladen.

    Umfang passt, rundenbasierte Strategie ist mein Ding usw. Passt also
  • TSch - 09.12.2015 - 17:44

    cedrickterrick schrieb:

    Hab SteamWorld Dig geliebt, aber der Teil macht mich überhaupt nicht an! ;(
    Ich werde einfach nicht warm.
    Zocke ich halt erst mal Codename S.T.E.A.M. ;)

    häh? ?( wenn du steamworld dig mochtest und jetzt codename steam spielen möchtest, müssteste nich dann genau sowas wie steamworld heist mögen? :D hat doch den stil von steamworld dig, aber eher die rundenkämpfe eines codename steam, obwohl die eben 3d sind.

    hab heist noch nich gespielt und allzu viel davon gesehen, aber das müsste doch - von dem was ich davon weiß - genau dein ding sein :ugly

    codename steam is aber auf jeden fall ein top spiel, was mehr aufmerksamkeit verdient hat, also nur zu :love:
  • Nebura - 09.12.2015 - 17:44

    Pflichtkauf für mich, wahrscheinlich aber nicht direkt zum Release...
  • cedrickterrick - 09.12.2015 - 17:48

    TSch schrieb:

    Spoiler anzeigen

    cedrickterrick schrieb:

    Hab SteamWorld Dig geliebt, aber der Teil macht mich überhaupt nicht an! ;(
    Ich werde einfach nicht warm.
    Zocke ich halt erst mal Codename S.T.E.A.M. ;)

    häh? ?( wenn du steamworld dig mochtest und jetzt codename steam spielen möchtest, müssteste nich dann genau sowas wie steamworld heist mögen? :D hat doch den stil von steamworld dig, aber eher die rundenkämpfe eines codename steam, obwohl die eben 3d sind.

    hab heist noch nich gespielt und allzu viel davon gesehen, aber das müsste doch - von dem was ich davon weiß - genau dein ding sein :ugly

    codename steam is aber auf jeden fall ein top spiel, was mehr aufmerksamkeit verdient hat, also nur zu :love:

    Hab CNSTEAM seit Release, aber bin aus zeitlichen Gründen noch nicht über das 3. Kapitel hinaus. Ich liebe einfach den Soundtrack! :love:
    Hab das 3DS-Menü Theme oft eingestellt, obwohl ich es nicht aktiv zocke^^ Werde hoffentlich mal zwischen den Feiertagen zum Weiterzocken kommen.
  • rongar - 12.12.2015 - 19:46

    Hab´s mir gestern geholt und seit den "Advance War" Teilen hatte ich mit Strategie nicht mehr so viel Spaß. Sehr Empfehlenswert!